03.12.06 10:33 Uhr
 630
 

Irak: Schwere Anschläge mit vielen toten und verletzten Menschen

Im Geschäftsviertel Rusufa explodierten innerhalb von Sekunden drei Auto-Bomben. Dieses Viertel wird vor allem von Schiiten bewohnt. Der Anschlag habe dem Militär gegolten, die Militär-Jeeps fuhren zu diesem Zeitpunkt durch dieses Viertel.

Die Explosionen forderten mindestens 51 Menschenleben und über 86 Verletzte. Im gesamten Land gab es weitere Anschläge, unter anderem fuhr ein Lastwagen in Wartende an einer Bushaltestelle.

Ein Krankenhaus wurde angegriffen; Leichen von gefolterten Menschen wurden aufgefunden. Trotzdem ist der irakische Schiitenführer gegen eine internationale Konferenz, er geht davon aus, dass sich die Probleme nur durch die Regierung lösen lassen.


WebReporter: da_schau_hin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Irak, Anschlag, Schlag
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2006 12:01 Uhr von DarkSebman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oha: also so langsam beginne ich mich zu fragen, wann bagdad aufhört zu existieren oO

Sein eignenes land zu bombardieren is doch vollkommen sinnlos, aber darum geht es fanatischen menschen wohl nicht.

lg
DarkSebman
Kommentar ansehen
03.12.2006 12:14 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wichtige: Meldung. Der Irak Krieg ist vorbei. Vor Freude zündeten die Menschen Böller an. Wegen der Schießereien und Bomben wurden die Jubelfeiern leider überhört.
Kommentar ansehen
03.12.2006 12:58 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: "Sein eignenes land zu bombardieren is doch vollkommen sinnlos, aber darum geht es fanatischen menschen wohl nicht."

ja aber nur wenn es auch wirklich iraker sind.
ich glaube nicht das es iraker sind, denn in jeder familie iraks gibt es sowohl shiiten als auch sunniten, sondern die macht die ein interesse daran hat einen bürgerkrieg zu entfachen und diese macht ist auch nicht die usa!!!

man tötet sunniten und schiebt es den shiiten in die schuhe daraufhin tötet man schiiten um es wie rache aussehen zu lassen und so erhofft man sich den funken überspringen zu lassen um einen bürgerkrieg entstehen zu lassen.
aber irgendwie will der funke nicht auf die bevölkerung überspringen deshalb werden die initiatoren immer grausamer und brutaler um hass zu schaffen.
die menschen wollen aber nicht mehr kämpfen, sie wollen nur noch leben mit ihren kindern und familien und das ist das problem für die terroristen.

wer diese macht ist, die einen destabilisierten mittleren osten braucht um ihre eigene politik durchzusetzen und araber und moslems prinzipiell für untermenschen und tiere hält, können sich einige vorstellen.
die usa ist es jedenfalls nicht.
die usa hätte einfach nur gerne alles unter kontrolle.
Kommentar ansehen
03.12.2006 13:25 Uhr von glob3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich möchte: horror1 zustimmen. das wäre nicht das erste mal.
aber wenn man sowas ausspricht ist man ja sowieso ein antisemit. naja, was soll´s.
Kommentar ansehen
03.12.2006 14:11 Uhr von zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun, das problem wird: sich wohl nicht mehr von alleine lösen. die amis haben es angerichtet, die sollen dafür sorgen, dass es endet. es ist doch scheisse, einen krieg vom zaune zu brechen, nur um sich zu bereichern (was ja gehörig in die hose ging) und nun keine lösung für das angerichtete dilemma zu haben.

hoffentlich ist das nun den amis bewusst, dass krieg keine probleme löst, sondern diese nur schafft.
Kommentar ansehen
03.12.2006 15:12 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@horror1: "die usa hätte einfach nur gerne alles unter kontrolle."

Richtig, die USA würden gerne den Irak friedlich ausbeuten und mit dem Wiederaufbau ihre Wirtschaft stärken. Und sich nebenbei noch die strategisch wertvolle Lage des IRAK zu nutzen machen um später evtl. den IRAN anzugreifen.

Trotzdem sind wir uns ja wohl einig, dass es ohne die Amerikaner nicht jeden Tag solche Anschläge gäbe, dass es ohne die Amerikaner eine funktionierende Infrastruktur gäbe und vielleicht hunderttausende Menschen noch leben könnten.
Kommentar ansehen
03.12.2006 18:14 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Julizka84: "Trotzdem sind wir uns ja wohl einig, dass es ohne die Amerikaner nicht jeden Tag solche Anschläge gäbe, dass es ohne die Amerikaner eine funktionierende Infrastruktur gäbe und vielleicht hunderttausende Menschen noch leben könnten. "

natürlich,aber die usa war auch nicht die treibende kraft dahinter sondern israel.
genau wie jetzt wieder israel die treibende kraft beim iran bashing ist.
die usa führt ein stellvertreter krieg für israel und hat sein soll erfüllt.
wenn ich israel sage meine ich nicht die bevölkerung sondern die zionistische regierung und wenn ich usa sage meine ich nicht die bevölkerung sondern die korrupte regierung die israelische politik betreibt.
man braucht sich nur die leute um bush anzusehen und dann weiss man gleich warum die usa zionistische interessen vertritt.
Kommentar ansehen
03.12.2006 18:25 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt völlig: Wenn die USA nicht im Irak würden nicht jeden Tag die
Bomben explodieren.
Dann wären nur 2-3 Bomben hochgegangen,ganze Volks-
stämme wären ausgerottet und das friedliebende Volk
wäre wieder unterdrückt.Und die Taliban würden aus dem
Irak ein 2 tes Hauptquatier machen
Kommentar ansehen
03.12.2006 18:48 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@intruder1400: lol
Kommentar ansehen
03.12.2006 19:17 Uhr von zuckagoschal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@intruder: du schreibst unsinn. vor den usa im irak gab es keine taliban im irak und auch al kaida hatte da nichts zu suchen. saddam mag ein für unsere sinne grausamer staatsmann gewesen sein, aber er hatte sein volk geeint. den krieg gen kuwait hat er im prinzip auch nicht gewollt. das waren die provokationen. und jedermann weiss doch, dass er sogar zuvor amerika um erlaubnis angefragt hatte. die haben ihn nur reingelegt.

die amis haben das verbrochen und ich sage da nicht nur die regierung. ein volk dass den selben president auch noch ein zweites mal wählt, weiss was es tut und getan hat. also hat das volk da auch mit schuld. sicher bei israel, das sind ja die linkesten staatsleute. die hetzen und lassen andere ihre drecksarbeit leisten. die sind fein raus im hintergrund. wenn es einen weltkrieg gibt, dann wird dieser wohl diesmal von israel arangiert. ausgeführt wohl von amerika.
Kommentar ansehen
04.12.2006 23:50 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"CNN- Breaking News: Ricebag has fallen down Situation unclear!...CNN...Breaking News...!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?