02.12.06 13:37 Uhr
 4.178
 

Köln: Einer Frau wurde der Strom abgedreht - Stromableser im Keller eingesperrt

Eine 33-jährige Hausfrau hatte ihre Strom-Rechnung nicht bezahlt und die RheinEnergie kam, um ihr den Strom endgültig abzuschalten, weil sie sich eigenhändig wieder ans Netz geklemmt hatte.

Als der Prüfer des Energiekonzerns jedoch zur Kontrolle in den Keller ging, knallte die Frau die Tür zu und sperrte den Mann ein. Der Stromableser musste schließlich mit dem Handy Hilfe rufen und wurde dann vom Hausmeister rausgelassen.

Die Frau reagierte einfach nicht auf seine Hilferufe. Das Amtsgericht Köln verurteilte die Frau nun wegen Freiheitsberaubung zu einer Strafe von 250 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Köln, Strom, Keller
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2006 12:28 Uhr von MasterOfDeath
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Haha, ohne Handy wäre der Mann ziemlich aufgeschmissen gewesen und hätte da bestimmt ne Zeit verbringen müssen...
Kommentar ansehen
02.12.2006 13:48 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOOOL: wie geil!! X)
Kommentar ansehen
02.12.2006 13:48 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß ja nicht, ob der arme Stromableser das auch als "witzig" bezeichnen würde, was ihm da passiert ist. Der arme Mann kann ja auch nix dafür, dass die Frau offenbar ihre Rechnungen nicht bezahlt hat und selbst aktiv wurde. Kurios ist es in jedem Fall.
Kommentar ansehen
02.12.2006 14:08 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht sollte man so was mal: für GEZ Mitarbeiter in Erwägung ziehen.
Diese Bande von Schnüfflern arbeitet ja auf Provisionsbasis.
Allerdings dann nicht im Wohnzimmer einsperren sondern vielleicht im Hundezwinger mit den Mastriffs drin :-)
Kommentar ansehen
02.12.2006 14:17 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal: wie sich die Menschen wehren können, wenn die Energieriesen, ihre Strompreis auf abscheuliches Niveau hochtreiben können.

Für den armen Stromableser tuts mir leid, aber ich finde diese abartig hohen Strompreise auch eine Riesen Unverschämtheit! Die Wut der Frau kann ich jedenfalls teilweise nachvollziehen.
Kommentar ansehen
02.12.2006 14:21 Uhr von Maggot83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: der Ableser kann nun wirklich nix dafür! Da muss die gute Frau halt bezahlen dann jibbet solche Probleme auch nich für sie! Ausserdem wär ich der Nachbar der guten Frau hätt ich ihr noch eine auf die Mütze gegeben da bei solchen "selbst anklemm Aktionen" die Bude abfackeln kann!

Zu GEZ Mitarbeitern steh allerdings anders! Dieser hinterfo... Lutscher sollte man in nem schalldichten Keller einsperren und 24Std. am Tag mit Metalcore zudröhnen ! Und nach ner Woche ma fragen ob sie sich immernoch sich als Zeitschriften Vetreter oder Haustechniker ausgeben möchten!
Kommentar ansehen
02.12.2006 14:45 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sofort verfilmen ! Die Geschichte, auch wenn es keine so ergiebige Geschichte ist, könnte man verfilmen. Im Film wäre es dann nicht ein "Stromableser", sondern vielleicht ein Gerichtsvollzieher oder sowas. Dieser könnte sich dann in McGyver-Manier aus dieser Situation retten. Um Spannung zu schaffen, könnte der Akku des Handys leer sein, so dass er niemanden anrufen kann und sich selbst aus der Bredouille retten muss. Die Geschichte könnte man auf 90-100 Minuten strecken und noch stärker auf Spielfilmlänge anpassen. Ein bißchen "Zwischenmenschliches" einbauen wäre auch nicht schlecht, denn mit der dünnen story kriegt man nur schwerlich 90-100 Minuten voll. (Ich arbeite noch an der Geschichte des "Piano-man". Das wird hit-verdächtig ! )
Kommentar ansehen
02.12.2006 14:55 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So eine Scheiss-Justiz !: In den USA wäre der Stromableser reich geworden. Zu Recht.
Er hätte nur sagen brauchen, durch den Schreck musste er dringend aufs WC, aber er durfte nicht. So etwas verstößt gegen die Menschenwürde.
Die Richter in den USA hätten ihm mindestens 50.000 $ zugesprochen.
Kommentar ansehen
02.12.2006 15:33 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Urteil zu milde: Jaja, hätte der Stromabklemmer kein Handy gehabt und zwei Tage eingesperrt gewesen... Schwächeanfall, Kreislaufkollaps, Exitus... Dann wär die Olle aber nicht mit 250 Euro Strafe davongekommen.
Viel zu mildes Urteil.
Kommentar ansehen
02.12.2006 15:42 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ocalanews: Hätte, wäre, könnte... Ist aber nicht, und deshalb war das Urteil ok. Andernfalls wäre natürlich ein härteres Urteil angebracht, falls, nur falls was schlimmeres passiert wäre.
Kommentar ansehen
02.12.2006 15:53 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte die Frau sich einen: guten Anwalt leisten können ( oder selbst etwas mehr Ahnung ) wäre Ihr vermutlich der Strom nicht abgesperrt worden.
Auch eine Strafe hätte sie nicht bekommen.

Früher wurden Leute die sich selbst wieder angeklemmt hatten wegen Stromdiebstahles verurteilt - solange bis sich mal einer gegen die Verurteilung zur Wehr gesetzt hat .

Jetzt ist es auf einmal Zivil und nicht mehr Strafrecht...

Es wird nichts gestohlen ( solange es über den Zähler läuft ! )sondern "nur" eine Nötigung umgangen.

Das man sich gegen eine Sperrung bei Gericht zur Wehr setzen kann wissen die wenigsten...

Vorraussetzung ist hier natürlich Zahlungswilligkeit!

Tja, aber dumme Menschen brauchen keine Menschenrechte - Hetz 4 läßt grüßen...
Kommentar ansehen
02.12.2006 15:55 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur wenn etwas passiert: soll eine harte strafe ausgesprochen werden?
was ist dass den für ein schwachsinn?
soll man wirklich mit dem leben anderer spielen düfen solange nichts passiert? willst du das ehrlich?
Kommentar ansehen
02.12.2006 16:15 Uhr von muhaha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool: wie lange musste der drinne bleiben um die frau anzuzeigen wegen reiheitsberaubung?
Kommentar ansehen
02.12.2006 16:56 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur wenn etwas passiert Dafür sind unsere Gesetze entsprechend flexibel. 250 Euronen tun Otto Normal auch gut weh, gerade heutzutage.
Kommentar ansehen
02.12.2006 18:17 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besonders: wenn sie keine Kohle hat um den Strom zu zahlen, wie zahlt sie dann die Strafe?
Oder zhalt sie die Strafe und hat dann kein Geld mehr um den Strom zu zahlen?

Neverending Story
Kommentar ansehen
02.12.2006 19:30 Uhr von die_sonja
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wem geben wir jetzt die Schuld? Von mir ausgesehen, den Stromherstellern/Verkäufern
Ein wenig (viel) dem Staat auch mit.
Der hält die Pfoten auf für etwas, dass zum Leben dazugehört
und deshalb etwas billiger sein müsste.
Durchaus auch sein könnte
Okay! Das wäre so mein Traum.

Natürlich kann man die Handlung der guten Frau nicht gut heißen.
Das war einwandfrei zu überzogen.

Nachdem ich soeben bemerke, dass ich die Handlung,
eben dieser Frau, (nur das einsperren) einem Politiker gegenüber, wieder gut heißen würde,
schreibe ich mal nicht mehr weiter.

Sind wir nicht alle unseren Stimmungen unterworfen??
Wer von uns will denn wirklich über etwas urteilen??
Für mich, fürchte ich, hätte ich diese Größe nicht.

p.s.
Eigenhändig wieder ans Netz klemmen, würde auch ich nicht verstehen.Ganz so soll das natürlich nicht laufen
Kommentar ansehen
02.12.2006 19:31 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falls: man demnächst mal ein GEZ-Schnüffler vermisst, weiß man ja nun in wessen Keller man suchen muß. *lol*
Kommentar ansehen
02.12.2006 21:18 Uhr von Cap San Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strom Preise: Ich merke die Hohen Strom Preise nur wenn ich am 2. Wohnsitz bin. Bei uns sind die Strom Preise sehr niedrig 1 kW/h CHF 0,17 = ca.€ 0,10 im Hochtarif.
Kommentar ansehen
03.12.2006 02:38 Uhr von neo2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KRANK! Auch einige User hier! Unverständlich das einige User hier das noch billigen! Ist ja toll! Vielleicht solltet ihr in eurem Beruf mal sowas bieten lassen - aber dann ohne Handy oder Empfang!!!

Was kann der "Stromableser" denn dafür? Er tut nur seinen Job! Toll also!

Fehlt nur noch die Stufe weiter, dass jemand es toll findet, dass dieser Mario M. (Vergewaltiger etc. von dieser damals 13jährigen Stephanie) des Mädel in ´ne Holzkiste eingesperrt wurde.

Was passiert hier blos mit der Menschheit? oO Traurig!!! :-(
Kommentar ansehen
03.12.2006 12:27 Uhr von Netter Mensch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@neo2002: Ein wenig habe ich Deine Kritik schon verstanden.
Disqualifiziert aber hast Du Dich durch diese Äußerung:

>Fehlt nur noch die Stufe weiter, dass jemand es toll findet, dass dieser Mario M. (Vergewaltiger etc. von dieser damals 13jährigen Stephanie) des Mädel in ´ne Holzkiste eingesperrt wurde.<

Du zeigtest allen SSNlern was Du von ihnen tatsächlich hältst.
Was Du ihnen wirklich zutrauen würdest.
Betonung auf „würdest“.

wo Du doch schon seit: 22.04.2002 dabei bist.
Kommentar ansehen
03.12.2006 14:03 Uhr von neo2002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Netter Mensch: Nicht direkt. Das war einfach aus dem ärgernisheraus ein wenig zu weit gegriffen, zugegeben.

Aber von einem hohen Niveau kann man bei jenen, die sich über sowas lustig machen auch nicht ausgehen - immerhin gehts dort auch um Freiheitsberaubung - und was daran tollerabel sein soll, nur weil der Mann seinen Job ausführt?

Hab ich wenig Verständnis für, tut mir leid. Und das betrifft auch lediglich die User hier, die eben es nötig haben sich lustig zu machen über sowas...

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?