02.12.06 13:25 Uhr
 3.011
 

Eiskalt erwischt: Grippeviren warten im Eis sibirischer Seen auf Opfer

Wissenschaftler der Universität von Bowling Green (USA) haben herausgefunden, dass Influenza-Erreger teilweise mehrere Jahrzehnte im Eis der Gewässer ausharren und dann bei einer Schmelze wieder rastende Zugvögel infizieren können.

So können beispielsweise auch Stämme erneut verbreitet werden, die schon mehrfach für Pandemien verantwortlich gewesen sind. In einem See wurde Virusmaterial eines Erregers gefunden, der bereits in den 30er und 60er Jahren grassierte.

Die Beobachtungen des Forscherteams könnten einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung der Vorhersagen über aktuell verbreitete Virusstämme leisten. Man müsste dazu lediglich die Orte der Eisschmelze und das Fressverhalten der Zugvögel erfassen.


WebReporter: The_Nothing
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Opfer, Eis, Grippe
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2006 12:07 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was es nicht alles gibt, Viren die sich sozusagen selbst einfrieren und konservieren. Also nicht einmal dazu braucht es den Menschen.

Dies zeigt nur einmal mehr deutlich, dass der Mensch sich nicht beruhigt zurücklehnen kann - die Evolution ist einfallsreich.
Kommentar ansehen
02.12.2006 13:52 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ouuu: Überall ist die böööse Vogelgrippe...

Wem soll diese Meldung was bringen...??
Etwa Roche und Rumsfeld... ;-)

Ein Schelm der böses denkt.

Mlg jp
Kommentar ansehen
02.12.2006 14:44 Uhr von webmamsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie - vogelgrippe? wo steht in dem beitrag was von der vogelgrippe?

lies doch nochmal ganz genau ;)
Kommentar ansehen
02.12.2006 15:27 Uhr von - anonymous -
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webmamsel: es steht was von influenza und von übertragung durch zugvögel...
und ne grippe bei vögeln nennt man meist vogelgrippe ^^
Kommentar ansehen
02.12.2006 15:46 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Die meisten Influenza-Viren haben Vögel als Wirte. Diese Vögel stellen daher ein bedeutendes Virusreservoir dar - und deshalb werden sie im Text auch genannt, sie bringen die Viren zu den Seen, und sie können sie dort später wieder aufnehmen.

Dennoch hat niemand eine Verbindung zu H5N1 geschlagen, es wurde nur eine allgemeingültige Entdeckung bekanntgegeben.
Kommentar ansehen
02.12.2006 17:55 Uhr von vorlons world
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wir schaufeln unser eigenes grab und wir machen probebohrungen in eis das tausende von jahren alt ist... wer weiss was da noch schlummert was unser imunsystem nicht kennt... viren, bakterien und all das zeug wird im eis perfekt konserviert. das soll keine anspielung auf irgendwelche sci-fi zeug sein, aber wenns mal so weit mit einer pandemie ist...
Kommentar ansehen
02.12.2006 18:42 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Matthias1979: Was genau willst du uns mit dieser Aussage mitteilen??
Kommentar ansehen
02.12.2006 19:19 Uhr von - anonymous -
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: H5N1 ist ja auch nich die einzige Vogelgrippe sondern lediglich ein Influenza-Typ ^^
Kommentar ansehen
02.12.2006 21:47 Uhr von Mancus Nemo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fliegende Ratten: /unrealism on

Knallt die ganzen fliegenden Ratten doch einfach ab. Problem gelöst. Wo soll also das Problem eingentlich liegen???

/unrealism off

Tja was haltet ihr davon, die Idee is zwar blödsinn, aber um die Menschheit zu retten ??? Der Mensch macht doch sonst immer alles kaputt!!! Hmm ...
Kommentar ansehen
03.12.2006 03:14 Uhr von vorlons world
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr dünnes eis ist das auf was wir uns begehen... viren die tausenden von jahren ins eis eingeschlossen sind und auf die heutige menschheit (flora und fauna) können eine katastrophe auslösen...
Kommentar ansehen
03.12.2006 12:12 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das lässt einen doch wieder an eine göttliche Macht glauben.

Die Menschheit wird für die Umweltverschmutzung und die globale Erwärmung bestraft...
Kehrt um und bereut - nur so lässt sich die Vogelgrippeepidemie abwenden!
Muahahaha!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?