02.12.06 10:31 Uhr
 4.995
 

Frau spielte die Zahl 18 beim Roulette und hatte unglaubliches Glück

Die Zahl 18 hätte am Donnerstag zur wahren Glückszahl für passionierte Roulette-Spieler werden können. Gleich sechs Mal nacheinander fiel diese Zahl, wie der Betreiber der Spielbank Hannover am Freitag bekannt gab.

Ein solche Zahlenreihe kommt nach statistischen Berechnungen nur alle 25.000 Jahre vor, hieß es dazu weiter. Zwar wurde der erste Croupier nach der ersten 18 gegen einen neuen Kollegen ausgetauscht, doch auch der warf diese Zahl.

Offenbar gab es auch eine Gewinnerin. Eine Frau soll gleich mehrfach auf diese Zahl gesetzt und dabei mehrmals das 35-fache ihres Einsatzes gewonnen haben. Zur Höhe des Gesamtgewinns machte der Betreiber indes keine Angaben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Zahl, Glück, Roulette
Quelle: www.szon.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: "Generation Y" schmeißt am meisten Nahrungsmittel weg
Schottland: In einem Bezirk besuchen fast 330 Zwillinge die Schule
Charlottesville: Foto von Neonazis mit Tiki-Fackeln sorgt für Gelächter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2006 22:33 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von so etwas hab ich ja immer schon geträumt. Was für eine Glückssträhne wäre das gewesen. Folgendes Rechenbeispiel: Man gehe mit 100 Euro in ein Casino und spiele fünf Mal die „18“. Jedes Mal wird der Einsatz dabei um den Faktor 35 erhöht. Das macht rein theoretisch über fünf Milliarden Euro, vorausgesetzt man belässt den kompletten Gewinn auf der Zahl. Das wäre der Ruin des Casinos gewesen. Man selbst hätte mehr als ausgesorgt, was für eine Geschichte.
Kommentar ansehen
02.12.2006 10:55 Uhr von amtrak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ralph: Deshalb gibt es ja auch Limits beim Roulette. Ich glaube es liegt bei Hiht-Tischen bei 10.000.- auf eine Zahl!
Macht bei 6*18 einen Betrag von 2.160.000.- Abzüglich der 6*10.000.- gesetzten, bleibt immer noch ein schönes Sümmchen zum Shoppen gehen.

Grüße
amtrak
Kommentar ansehen
02.12.2006 11:03 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@amtrak: vielen Dank für den Hinweis. 5 Milliarden wär auch mir etwas zu viel. Insofern gebe ich Dir absolut Recht. 2 Millionen wären auch mir lieber ;-))
Kommentar ansehen
02.12.2006 11:53 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ralph: Amtrak hat Recht, ein solches Limit gibt es immer, sonst würde man theoretisch nicht verlieren KÖNNEN (sonst würde man: Schwarz / Rot setzen, und falls man verliert den Einsatz einfach verdoppeln, immer weiter - bis man endlich einmal gewinnt, und dann wieder von vorne anfangen).
Kommentar ansehen
02.12.2006 12:26 Uhr von liesmich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Rhicey: Das geht NICHT. Das ist reines Glücksspiel und es kommt ja nicht immer abwechselnd schwarz und rot. Es kann oft schwarz oder rot hintereinander kommen = Man verliert auch mit deiner Methode alles bzw. gerade mehr, viel mehr, als die Hälftw bzw. einen Einsatz... wenn man PECH hat. Wie gesagt: Glücksspiel.
Kommentar ansehen
02.12.2006 12:39 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Liesmich: Lesen würde helfen: Ich schreibe ja THEORETISCH. Mit unendlichem Kredit (den eine Bank aber gewähren könnte). Dann KÖNNTE man die fast 50% Chance von Rot/Schwarz bzw. Gerade/Ungerade nehmen und so durch Verdoppeln irgendwann gewinnen. Ob man bei einer Farbe bliebe oder wechselte, ist völlig irrelevant. Das ist nicht meine Methode, sondern Allgemeinwissen.

Genau deswegen gibt es das Limit: Ein sonst notwendigerweise letztlich funktionierendes System würde das Roulette als "Glücksspiel" (wenigstens das hast du richtig) ad absurdum führen.
Kommentar ansehen
02.12.2006 12:59 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwarz/Rot: Ist irrelevant wenn die 0 kommt...
Kommentar ansehen
02.12.2006 13:00 Uhr von damian1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin ja: immer noch der meinung dass es keinen zufall und damit kein glück oder pech gibt da alles wie beim domino spiel auf vorher passierten ereignissen geschieht...(z.B.: ein stein fällt um und haut einen anderen um usw.) welche wiederum von anderen passierten ereignissen entstanden sind...
nur dass beim dominospiel nicht so viele faktoren eine rolle spielen wie bei solchen situationen um eventuell eine voraussage dieses geschehens zu erfassen...
Kommentar ansehen
02.12.2006 13:55 Uhr von maxxum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Maximum: Also mal zur Info.
Auf eine volle Zahl kann man bei einem Tisch mit 2 oder 5 Euro Minimum maximal 200 Euro auf eine Zahl setzten. Mal 35 ergibt das dann 7.000 Euro.
Sechs mal hintereinander wie in diesem Fall hat man dann 42.000 Euro gewonnen. Und das bei nur 200 Euro Einsatz.

Der Einsatz gehört einem natürlich auch und geht nicht verloren (wie beim Lotto).

Roulette hat eine Auszahlungsquote von 97,3%. Bei 37 Zahlen wird das 36fache (inkl. Einsatz) ausgezahlt.
Kommentar ansehen
02.12.2006 13:58 Uhr von amtrak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wounds + damian: wenn 0 kommt , ist das völlig egal, WENN es kein Limit gäbe !
Im Falle der ewigen Verdoppelung kommt IRGENTWANN meine Farbe, d.h. ich verdopple meinen Einsatz, d.h. ich gewinne mindestens meinen Ersteinsatz! (Probiers einfach theoretisch aus, mathematische Reihe s[n]=s[n-1]*2 -- kann man einfach ausrechnen)
Die Null dient nur dazu (bei manchen auch 0 und 00) die Gewinnchance des Casinos bei Einzelwetten zu gewahren.
Stell Dir vor: Ein Rouletttisch ohne 0. Ich setzte immer den gleichen Einsatz auf ALLE Zahlen. Ich setze also das 35-Fache meines Einsatzes und beim Gewinn bekomme ich das 35fache meines Einsatzes wieder. So kann ich Jahrelang spielen ohne Verlust. Wer zaht die Croupiers?
Kommt die Null ins Spiel,und ich setze alle Zahlen, so setze ich 37* (36Zahlen und die 0) bekomme aber nur 36* meinen Einsatz heraus.
Bei einfachen Chancen (rot/schwarz gerade/ungerade) werden in serösen Banken die Einsätze immer "geparkt", d.h. die Bank darf sie nicht anfassen, der Setzer aber auch nicht und die Wette gilt für das nächste Spiel)

Und damian: Das ist richtig - es gibt bereits aufwändige Lasersysteme auf dem Markt, die Blitzschnell die Anfangsgeschwindigkeit der Kugel, die Geschwindigkeit des Kessels und auch die Reibungsverluste etc.. berechnen können (mit einer entsprechenden Lernphase, die sich jedoch "nur" auf wenige Spiele bezieht). Aufgrund dieser Daten können diese VERBOTENEN Systeme die gefallenen Zahl auf +-2 einschränken. (+-2 heisst - die mittlere Zahl und 1,2 rechts daneben und 1,2 links daneben -- z.b. 32,2,2 heisst - spiele die 32, und die 15 und 19 und 0 und 26).Diese Systeme sind , wie gesagt verboten und die Leute die damit erwischt wurden, verlieren natürlich den Gewinn + Anzeige wegen Betruges + Schadensersatz + Hausverbot usw.

So, das war ein kleiner Exkurs in Roulette von jemanden, der vor langer,langer,langer Zeit glaubte dass System überlisten zu können. - Man kann! Aber im Schnitt brint das viel zu wenig Geld, kostet viel zu viel Disziplin, kostet viel zu viel Nerven und der Kapitaleinsatz steht in keinem Verhältnis zum Gewinn !


Grüße
amtrak
Kommentar ansehen
02.12.2006 14:02 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dankt: den Insidern für Ihre wertvollen Informationen.
Ich persönlich habe ein Mal in einem Casino gespielt und prompt meinen Einsatz verdoppelt (war aber eh nicht viel, reichte aber für einen netten Abend).

Bleibt die Frage, wieviel die Frau gewonnen hat. Wahrscheinlich gelten in jedem Casino unterschiedliche Maximalbeträge. Ob 200 oder 10.000 Euro Maximaleinsatz würde im vorliegenden Fall schon einen beträchtlichen Unterschied machen. In jedem Fall wär´s ein hübscher Gewinn gewesen für all die, die die "18" zu ihrer Glückszahl erheben.
Kommentar ansehen
02.12.2006 16:05 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bevor: Ihr Euch alle die Köpfe heiß diskutiert, bei Wiki wird Roulette gut beschrieben: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
02.12.2006 17:25 Uhr von peterOnline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
6 mal 18 - KEINE Seltenheit! Beim Casino Bad Homburg, einer der unsatzstärksten Spielbank [bei Frankfurt, kostenloser Bustransfer zur City u. Hotel-Messe] ist das Limit auf einfache Zahlen (Plain) 5.000,- soviel ich weiss.

Der Kommentator oben hat - fast - Recht, es gibt durchaus Theorien, wonach man allein mit Verlust-Verdoppelung garantiert einen bescheidenen Gewinn machen kann, wenn man sich ans System hält, ein paar Hundert am Tag sind´s doch, aber garantiert niemals tausend oder fast 1000.

Man setzt ein Stück auf Rot, gewinnt man, dann wieder, verliert man - kommt also schwarz oder Zero (!) - muss man 2 Stuecke setzen, und so weiter.

Das funktioniert oft sehr lange, ist aber langweilig und sehr schwer durchzuhalten, weil man links und rechts dauernd Leute sieht, die ein paar hundert oder mehr abraeumen! Trotzdem - viele kleinen Leute (Rentner ab 3 Uhr nachmittags) spielen so. Es ist viel ´sicherer´ als auf Finale zero etc. zu setzen.

Wir haben aber auch schon erlebt, dass dreimal die schwarz kam, alle Leute auf Rot etc. stets ihre Einsätze verdoppelten, und dann kam wieder schwarz, insgesamt 8 mal schwarz!!
Da waren viele Leute am Tisch sofort leise, denn auch wer gerade auf zero gesetzt hatte oder Finale zero oder auf die ersten vier, verlor, oder auf 1., 2., 3. Dutzend.

Und von denen hat natürlich nach dem 3., 4. mal spätestens jeder sein Geld weggenommen, weil er nicht an eine lange Serie glaubte.

Zum Unglück all derer, die grosse Summen auf Schwarz gesetzt hatten, kam danach 2mal zero! Sodass nun fast alle pleite waren!

Wie die Zahlen gelaufen sind, zeigen die Permanenzen;
<http://spielbank-bad-homburg.de/...>
http://spielbank-bad-homburg.de/...
Kommentar ansehen
02.12.2006 17:50 Uhr von =Xel=
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei 0 Gewinnt das Casino. Auch bei den einfachen Chancen - das liegt daran, dass der Einsatz zwar stehen bleibt, aber beim nächsten mal nur verloren, nicht aber gewonnen werden kann.
Wikipedia dazu:
"Ein Spieler setzt auf Impair, die Kugel fällt auf die Null, der Einsatz wird nun gesperrt. Fällt die Kugel im nächsten Coup auf Impair, so wird der Einsatz wieder frei, der Spieler gewinnt allerdings nichts. Fällt die Kugel dagegen auf Pair, so ist der Einsatz verloren."
Tatsache ist ohne die 0 (und 00) währe Roulette ein faires Glücksspiel - so ist der Gesamtsieger klar - das Casino.
Kommentar ansehen
02.12.2006 23:07 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Werwillderdarf: <<"nach statistischen Berechnungen nur alle 25.000 Jahre vor"

Würd mich mal interessieren, wie die das berechnet haben? >>

Nicht berechnet; wahrscheinlich ist sowas zuletzt vor 25000 Jahren vorgekommen....
Kommentar ansehen
02.12.2006 23:19 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rhicey: zu deinem rot/schwarz Schwachfug:
DAS GEHT NICHT.
Es gibt 37 Zahlen, 18 rote, 18 schwarze und die grüne 0. Selbst wenn du immer wieder verdoppelst machst du auf lange Sicht keinen Gewinn.
Sagen wir um es zu vereinfachen Einsatz ist 100Euro.
Du verlierst in 19/37 der Fälle. Angenommen du verlierst, dann spielst du mit 200 Euro. Von da an geht es immer so weiter. Es ist richtig, dass du zu etwa 99,9999999999% irgendwann mal mit Gewinn rauskommst. Tritt allerdings (und das wird passieren) irgendwann die 0,0000000000000001% Chance ein, dann hast du direkt mehrere Millionen oder gar Milliarden (du hattest ja so viel Kredit...) verloren. Da ja deiner Logik zu Folge die Spielbank sehr viele Leute besuchen müssen, da man ja nicht verlieren KANN, gewinnen ca 100000 Leute bei der Spielbank jeweils ein paar hundert Euro, aber der eine der verliert hinterlässt der Bank ein riesen Sümmchen und somit ist die Spielbank wieder im Plus. Daher ists ja auch keine 50/50 Chance, sonder eben nur 48,5% oder so.
Roulette ist das Glücksspiel mit der höchsten Gewinnwahrscheinlichkeit, aber da es KEIN 50/50 ist, ists eben noch Glücksspiel und auf lange Sicht gewinnt die Spielbank.
Kommentar ansehen
03.12.2006 04:21 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ov3ron: schwachfug ist natürlich dein kommentar.

wenn es um die theoretische möglichkeit des unbegrenzten verdoppelns geht, brauchst du keine 50:50 chance
es würde selbst eine 1% chance reichen, denn irgendwann kommt ja deine farbe.

praktisch ist das aber bei hohen beträgen unmöglich, da man relativ schnell an die limits kommt.
bei kleinen beträgen ist es unrentabel und langweilig.
die frage ist auch, ob ein croupier sich das lange angucken würde.
Kommentar ansehen
03.12.2006 14:27 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Casino gewinnt immer!!!! Nach dem in Hannover 6 x die 18 geworfen wurde, kann das nur durch das 7xlige Werfen der 8 vor bei paar Jahren in einem deutschen Spielcasino.Da mußten die Jetons fächerweise platziert werden, soviele Spieler sind "noch aufgesprungen".In der Dezemberausgabe Casino live (Westspiel-Casino)
wird von einem Gewinner geschrieben, der in ca. 6 Std. 600.000 € gewonnen hat.
Dem Webreporter Ralph_Kruppa muß ich mit den 5 Milliarden heftig widersprechen, da die Casinos einen Maxiumeinsatz pro Spiel haben.
Deshalb I m m e r mein Leitspruch: "Das Casino gewinnt immer" auch wenn sie mal nen paar Hundertausend auszahlen müssen. Die Masse machts halt....
Kommentar ansehen
04.12.2006 00:23 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Glück müsste man selber auch mal haben...

aber dafür müsst ich wahrscheinlich erst einmal ins Kasino gehen, um zu testen, ob ich nicht vielleicht doch so ein Glückspilz wäre... ;)
Kommentar ansehen
04.12.2006 07:58 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Zwar wurde der erste Croupier nach der ersten 18 gegen einen neuen Kollegen ausgetauscht, doch auch der warf diese Zahl."

Um das zu verstehen: nur weil der erste Croupier die 18 geworfen hat, wurde er ausgetauscht? Oder weil einmal eine Frau richtig abgeräumt hat?? Wie sollte man 6 mal hintereinander absichtlich die gleiche Zahl werfen??

Irgendwie eine seltsame News!!!
Kommentar ansehen
04.12.2006 09:10 Uhr von _bozo_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob die frau noch lebt?
naja ich meine solche casino´s haben ja auch "schmutzigen" seiten
Kommentar ansehen
04.12.2006 09:44 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kimmsen: Klar geht das auch mit 1% Chance ... dann verdient die Spielbank aber noch mehr.
Magst du vielleicht nicht verstehen, ist aber so ....
Kommentar ansehen
04.12.2006 11:05 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tobo81: es ist im Casino so, dass die Hand nach einer bestimmten Zeit ausgetauscht wird, die wechseln durch. also wäre egal gewesen was gekommen wär es wär sowieso wer anders gekommen
Kommentar ansehen
04.12.2006 12:10 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glueck muss man haben, aber wir sind es nicht oder die schon genug haben bekommen noch mehr.....
Kommentar ansehen
04.12.2006 18:08 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Einer anderen Quelle zufolge soll die Frau 18.000 Euro gewonnen haben.
Wir wollen ihr das von Herzen gönnen, immerhin ist bald Weihnachten ! ! !

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Scheidungskosten kann man nicht mehr steuerlich absetzen
Österreich: Wahlkampfberater des Bundeskanzlers festgenommen
München: 24-Jähriger in Isar ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?