01.12.06 20:43 Uhr
 726
 

Randalierer greift Mann mit Vorschlaghammer an und wird erschossen

Ein Mann hat in einem Kloster in Zell am Main am Freitag mehrere Autos beschädigt. Danach griff er einen Arbeiter mit einem Vorschlaghammer an und schlug anschließend auf sein Opfer ein.

Auch als die Polizeibeamten am Tatort vorfuhren, ließ der Täter nicht von seinem Opfer ab. Ein Polizist schoss daraufhin auf den Randalierer und verletzte ihn dabei so schwer, dass dieser kurze Zeit später an den Schussverletzungen starb.

Das Opfer wurde durch den Angriff des Randalierers schwer verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Vorschlag, Randalierer
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2006 22:35 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu: kann man nur sagen: Selbst Schuld.
Kommentar ansehen
03.12.2006 13:42 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wundert mich, das hier noch kein Linker seine Hetztriaden gegen die
Polizei losgelassen hat,wo die doch erst mal hätten reden
können mit dem armen Toten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?