01.12.06 20:11 Uhr
 3.597
 

Hannover: 82-Jährige suchte Killer für ihre Tochter

Um an ein beträchtliches Erbe ihrer Tochter zu gelangen, soll eine heute 82-jährige Frau versucht haben, einen Killer für ihre Tochter anzuheuern. Im Falle einer Verurteilung erwartet die Frau eine Haftstrafe von mindestens drei Jahren.

Bei der Suche nach einem Mörder sollte die zweite Frau des Ex-Mannes der alten Dame behilflich sein. Die lehnte jedoch ab.

Die Sache kam ans Tageslicht, als die Tochter (46) der Mordauftraggeberin starb und schwere Vorwürfe im Testament hinterließ. Daraufhin ermittelte die Staatsanwaltschaft. Die Verstorbene vererbte 300.000 Euro an wohltätige Organisationen.


WebReporter: dasatelier
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tochter, Hannover, Killer
Quelle: www.haz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2006 20:53 Uhr von Rhicey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schuss ins eigene Bein: Tja, wenn sie tatsächlich verurteilt wird, hat sie dann auch noch ihren gesetzlichen Pflichtteilsanspruch verloren. Auch hohes Alter schützt vor Dummheit nicht
Kommentar ansehen
01.12.2006 21:11 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Oma hat wohl zu viele Killerspiele gespielt *gg* Mal ganz ehrlich, was muss im Kopf von jemandem vorgehen, der seine eigene Tochter töten lassen will? Nur des Geldes wegen?
Kommentar ansehen
01.12.2006 21:21 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt eine 70-Jährige Dame, die zu den besten Ballerspielern der Welt zählt... Also gar nicht so abwegig...
Kommentar ansehen
01.12.2006 22:06 Uhr von unlimited31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie geldgierig: muss ein Mensch sein um den Tod des eigenen Kindes zu planen???Abartig sowas!!!Die Frau hat mehr als 2 Jahre verdient!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
01.12.2006 22:29 Uhr von maksel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich dachte: erst es geht um einen "killer" mit dem tinte "wegkillern" kann :D

irgendwie ne zweideutige überschrift
Kommentar ansehen
01.12.2006 22:31 Uhr von Ghettoäffchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: ich hab bei dem titel erstmal an nen tintenkiller gedacht .. dann is mir aufgefallen wie unsinnig das doch wäre ^^

aber das ist echt dämlich ... wie kann man nur so ein mieses verhältnis zu seiner tochter haben ..
Kommentar ansehen
02.12.2006 00:46 Uhr von lacriangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: ick glaub net das die oma innen knast kommt, dazu isse doch viel zu alt schon, die bekommt bestimmt bewährung.

aber finds auch krass wat wollte die oma mit dem geld machen? hättse doch mal die tochter gefragt obse der oma net etwas gld gebe kann wäre bestimmt einfacher gewesen als sonen typen zu suchen :D
Kommentar ansehen
02.12.2006 15:51 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lacriangel: "Im Falle einer Verurteilung erwartet die Frau eine Haftstrafe von mindestens drei Jahren."

Also nix Bewährung, ist bei Strafen über zwei Jahren grundsätzlich nicht drin. Haftverschonung vielleicht, aber nur bei angeschlagener Gesundheit, ansonsten heißts: Mutti geht in den Knast.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?