01.12.06 19:57 Uhr
 552
 

GEZ-Gebühr für Computer umgehen - Filter macht es möglich

Ab dem 01.01.2007 muss für einen PC mit Internetzugang eine Gebühr an die GEZ entrichtet werden.

Firmen oder auch Selbstständige müssen besonders stark bluten, denn bei ihnen wird meist mehrfach abkassiert. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, diese Kosten zu sparen - rechtlich abgesichert und mit Geld-zurück-Garantie im Falle einer Gebührenerhebung.

Mit einem so genannten "Gezfilter 2007" der deutschen Gesellschaft für Softwaresicherheit können die Seiten der Öffentlich Rechtlichen überhaupt nicht empfangen werden und der PC gilt somit nicht mehr als Rundfunkempfangsgerät.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Gebühr, GEZ, Filter
Quelle: www.nickles.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2006 18:46 Uhr von MasterOfDeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Joa nette Sache, wenns anerkannt wird ist doch super und entlastet sicher die betroffenen Personen...
Kommentar ansehen
01.12.2006 21:08 Uhr von Scheuermann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was?? müssen Privatnutzer denn jetzt auch bezahlen oda nicht??
Kommentar ansehen
02.12.2006 00:27 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant, aber laber: Es ist doch egal ob Software dies Blockiert, da einzig und alleine zählt, dass das GERÄT dazu in der Lage ist diese Signale zu empfangen oder gar eine Webseite aufsuchen kann, ob über Kabelmodem, W-Lan und sogar WiMAX (Internet über Funk).

und wie ich schon schrieb

Es zählt nur dass es möglich ist, und alles was eine "Schnittstelle" hat, da ist es möglich, sogar schon mit dem Commodore 64 kommt man ins Internet. Also mit allem was es heutzutage gibt. Und ja nur die Möglichkeit reicht zum abkassieren.

heise online - Browsen mit dem Commodore 64
http://www.heise.de/...

Also mit allem was danach oder sogar noch davor kam und eine "Schnittstelle" hat, dafür ist - muss GEZ bezahlt werden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?