01.12.06 21:19 Uhr
 86
 

DAX rutscht nach schwachen US-Konjunkturdaten ab

Nach Bekanntgabe unerwartet schwacher Konjunkturdaten aus den USA am Freitagmittag (MEZ) rutschte der Deutsche Aktien-Index DAX zwischenzeitlich unter die 6.200-Punkte-Marke. Davon hat er sich bis zum Nachmittag jedoch wieder leicht erholt.

Automatische Verkaufsprogramme der Händler haben dafür gesorgt, dass sich der Abwärtsdruck nach Unterschreiten der Wochentiefststände noch beschleunigte, hieß es aus Frankfurt. Bis Handelsschluss verlor der Index knapp 1,1 Prozent (6.241 Punkte).

Auslöser des Kursrutsches war der aktuelle US-Einkaufsmanagerindex. Weil der unter die 50-Punkte-Marke sank, gehen Experten von einer Konjunkturabschwächung in den USA aus. Der US-Dollar stieg am Freitag über die Marke von 1,33 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, DAX, Konjunktur
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?