01.12.06 18:24 Uhr
 495
 

Italienisches Alpendorf soll auch im Winter Sonnenlicht bekommen

Das in den italienischen Alpen gelegene Dorf Viganella hat im Winter ein Problem. Das Dorf im Piemont liegt mitten in einem Talkessel und lag bei niedrig stehender Sonne bislang 83 Tage im Schatten der umliegenden Berggipfel.

Das soll sich nun ändern. Dank eines 100.000 Euro teuren Ensembles von Spiegeln wollen die Stadtväter nun auch im Winter Licht ins Dorf bringen. 14 Spiegel werden dazu in einer Höhe von 1.100 Metern aufgestellt.

Die sollen nun das Sonnenlicht ins Dorf lenken. Am 17. Dezember ist eine Einweihungsfeier vorgesehen. Das Projekt könnte Vorbild für weitere Bergdörfer in den Alpen und Pyrenäen sein, die bislang das gleiche Schicksal teilen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Italien, Winter, Sonne, Alpen
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2006 17:13 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich gönne es den Bergbewohnern. Jeder Erdgeschossbewohner, der zur Südseite hin ein hohes Gebäudes vor seiner Nase hat, kennt das Gefühl, wenn an ohnehin trüben Wintertagen selbst die Sonne nicht mehr in die Wohnung scheint. Wollen wir hoffen, dass die Spiegel an einem lawinensicheren Ort stehen, damit das Winterlicht anhält.
Kommentar ansehen
03.12.2006 21:21 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt also tatsächlich einen Ort, an dem die Sonne nicht scheint...und ich dachte, das wäre eine Erfindung Terry Pratchetts, um die Bemerkung "Ach, Du meinst dieses Tal...das sein langer Weg um zu ruinieren gute Dienstmarke" zu rechtfertigen. ;-)
Kommentar ansehen
03.12.2006 22:17 Uhr von sukulumu88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähnlichkeit bei den Simpsons: nur da hat jemand einen risigen schirm gebaut um die sonne fern zu halten *fg*
Kommentar ansehen
03.12.2006 23:39 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
83 Tage keine Sonne oh je... das würde mich deprimieren...

Ich mein, man sieht zwar am Himmel, ob die Sonne scheint oder nicht... aber trotzdem... nein, das wäre nichts für mich...
Kommentar ansehen
03.12.2006 23:56 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt es schon: Hab letztes Jahr etwas ähnliches über ein Schweizer Dorf gelesen.

Ob es was gebracht hat?
Kommentar ansehen
04.12.2006 12:59 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal abwarten: welche nachteile auftauchen...ist ja meist immer so...also warten wir auf den naechsten bericht ....bei ssn
Kommentar ansehen
05.12.2006 10:42 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und es ward Licht Unverständlich daß sie nicht schon viel früher was getan haben - naja vielleicht ist ja der Spiegel als solches nocht nicht lange bekannt in diesem Tal...
Kommentar ansehen
08.12.2006 23:20 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist natürlich ne coole Sache! Mit diesem System könnte man auch Energiekosten in Millionenhöhe einsparen - d.h. weniger Strom verbrauch, weils läger hell ist - außerdem könnten Solarzellen im Winter dann mehr Sonne abbekommen:-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?