01.12.06 16:12 Uhr
 269
 

USA: Dritte geglückte Handtransplantation - Patient lebte 30 Jahre ohne Hand

Ein Mann (54) verlor vor 30 Jahren seine Hand bei einem Arbeitsunfall. Ihm wurde jetzt in Louisville (Kentucky) eine neue Hand verpflanzt. Nach Angaben der Ärzte ist es die dritte erfolgreiche Transplantation dieser Art in den USA.

Die Ärzte berichten, dass es eine sehr ungewöhnliche Operation war, da die Zeitspanne zwischen dem Verlust der Hand und der Transplantation so lang war. Die Blutgefäße im Stumpf des Patienten waren geschrumpft, weil sie so lange ohne Funktion waren.

Die Transplantation am Mittwoch wurde auf zwei Operationen verteilt. Die Eingriffe dauerten insgesamt 16 Stunden und 32 Ärzte beteiligten sich daran. Der Patient ist auch Proband für ein neues Medikament gegen Abstoßungen nach Transplantantionen.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Jahr, Patient, Hand
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2006 16:41 Uhr von kuemmel1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freut mich für ihn. Ich möchte mal wissen iwes ist nach 30 Jahren ( ! ) wieder die rechte Hand benutzen zu können, ich trage seit Drei Wochen nen Gips am rechteb Arm und es fuckt mich jetzt schon ab, aber 30 Jahre ganz ohne Hand.
Hoffentlich werden auf diesem gebiet weiterhin recht große Fortschritte gemacht.
Kommentar ansehen
01.12.2006 18:04 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beim lesen der Überschrift dachte ich, was will ein Mensch mit drei Händen?

Na ja, wer lesen kann ist klar im Vorteil! ;-)

Kommentar ansehen
01.12.2006 18:15 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt macht auch bestimmt das keulen wieder spass... immerhin hat er jetzt ne abwechslung
Kommentar ansehen
02.12.2006 23:26 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kann mir nicht vorstellen, dass die Hand jemals funktionsfähig sein wird......

Nerven, Muskeln, Sehnen und Blutgefäße müssen doch total verkümmert sein:-(
Kommentar ansehen
04.12.2006 23:58 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unverantwortlich: Meiner Ansicht nach total unverantwortlich, da sich nach 30 Jahren die Steuerungsaxonen im Hirn soweit zurückgebildet haben, dass es einen jüngeren Patienten viel besser getroffen hätte.
Kommentar ansehen
06.12.2006 11:21 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würds nicht machen weil ich auch zu viel Angst vor einer Abstossung hätte - nach 30 Jahren bräuchte ich dann auch keine Hand mehr zumal diese sich nicht in vollem Umfang einer normalen Hand nutzen ließe.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?