01.12.06 15:40 Uhr
 998
 

Leipzig: Polizei verhindert möglichen Amoklauf eines 23-Jährigen

Nach der Festnahme eines bewaffneten 23 Jahre alten Mannes ermittelt die Leipziger Polizei die Hintergründe für seine Tat. Der Mann hatte am Mittwoch in einem Schützenclub in Leipzig eine Waffe und Munition gestohlen.

Als ihn das Aufsichtspersonal in dem Schießkeller stoppen wollte, bedrohte er dieses und flüchtete. Am Mittwochabend konnte der 23-Jährige von einem SEK der Polizei verhaftet werden.

Möglicherweise konnten die Beamten so einen möglichen Amoklauf des jungen Mannes verhindern, denn der heute Arbeitslose war während seiner Schulzeit von mehreren Schulen verwiesen worden. Ein Ermittlungsrichter erließ gestern Haftbefehl gegen ihn.Der junge Mann gab an, aus finanziellen Nöten Überfälle geplant habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Leipzig, Amoklauf
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2006 15:33 Uhr von Tira2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, solche Kurzschlussreaktionen scheinen sich ja zu häufen, aber wen wundert’s – und damit meine ich nicht so genannte „Killerspiele“.
Kommentar ansehen
01.12.2006 16:15 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht Nicht dass ich das, was der junge Mann gemacht hat, befürworte, aber nur weil er früher von verschiedenen Schulen geflogen ist und jetzt ein Gewehr geklaut hat, heißt das für mich noch lange nicht, dass er einen Amoklauf plant...

Vielleicht war es auch einfach nur eine Wette, die er einzulösen versuchte oder er wollte sich selber etwas beweisen, ... oder, oder, oder

Kommentar ansehen
01.12.2006 16:48 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was wenn der mutmassliche Amokläufer KEIN: Counterstrike oder andere Ballerspiele gezockt hat und NUR im Schützenverein war ?!?

Werden dann Schützenvereine geschlossen ?!
Kommentar ansehen
01.12.2006 16:54 Uhr von vnna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie lenke ...: ich eine News bewusst in einer Richtung? "Möglicherweise konnten die Beamten so einen möglichen Amoklauf des jungen Mannes verhindern"

Und man vergisst einen entscheidenen Satz!

In der Vernehmung gab J. an, dass er aus Geldnot bewaffnete Überfälle plante.

Schlecht gesetzt diese News!
Kommentar ansehen
01.12.2006 17:46 Uhr von Hoschman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich: hat er teletubbies auf seinem pc installiert und keine "killerspiele" das wird dann einigen zu denken geben
Kommentar ansehen
01.12.2006 18:24 Uhr von kuemmel1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
möglicher amokläufer?? Nur weil man Waffen für Amoklauf braucht? Vielleicht könnte man auch möglicher Merkel-Attentäter geht ja auch mit ner Waffe, oder auch Ufo-vom-Himmel-holen-woller das geht vielleicht auch mit ner Knarre
.
Kommentar ansehen
01.12.2006 21:23 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Offensichtlich hat der Autor die Überschrift verfälscht, um Hits zu ziehen. Ich kann mir auch vorstellen, das jemand "nur" Überfälle machen will...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?