01.12.06 14:48 Uhr
 482
 

Niederlande: Vater erstach vermutlich seinen Sohn in der Grundschule

Im niederländischen Hoogerheide, dass 150 Kilometer südlich von Amsterdam liegt, wurde ein Kind erstochen.

Ein maskierter Mann war in die Schule kurz vor Mittag eingedrungen und stach auf das Kind ein.

Dem Fernsehsender NOS sagte ein Anwohner, dass Gerüchte herumgehen, dass es ein Familiendrama war. Somit vermutet der Anwohner den Vater als Täter.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vater, Sohn, Niederlande, Grund, Grundschule
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2006 15:34 Uhr von styxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Anwohner Toll. So entstehen BILD-Schlagzeilen. Woher will der Anwohner das wissen? Ist das nicht Rufmord? Was, wenn der Vater das nicht war? Dann leidet er unter dem Verlust des Kindes und unter solchen Gerüchten. Das im TV zu sagen ist eindeutig niveaulos. Er hätte es Ermittlern berichten können, aber sowas...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?