01.12.06 13:52 Uhr
 1.802
 

Australien: Lehrer hatte Sex mit Schülerin - zuvor schrieb er ihr anzügliche SMS

Ein 39-jähriger Lehrer aus Melbourne (Australien) wurde nun von einem Gericht zu sechs Monaten Gefängnis verurteilt. Dieses sah es als erwiesen an, dass er sich am 7. November letzten Jahres zum Sex mit einer 15-jährigen Schülerin getroffen hatte.

Das Verbrechen ereignete sich im Haus seiner schwangeren Freundin, die an der gleichen Schule unterrichtete. Im Vorfeld der Tat hatte er offenbar bis zu 400 Nachrichten mit der Schülerin ausgetauscht.

Der Text einer dieser Nachrichten lautete beispielsweise: "Sexydreams my sexy horny schoolgirl xxx". Die Richterin erklärte, dass der Angeklagte durch sein Verhalten das Schulsystem erschüttert habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Schüler, Australien, Lehrer, SMS
Quelle: www.news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen
Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2006 13:59 Uhr von xeraon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal wieder Klatsch&Tratsch: Jetz mal ernsthaft solche News braucht doch einfach keiner!
Wenns jemanden interessiert kann er sich auch ne Bild zulegen.
Und eine Beleidigung für die Rubrik Sexualdelikt und Gerichtsurteil ist es meiner Meinung nach auch.

Xeraon
Kommentar ansehen
01.12.2006 14:01 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na fein der Kerl hat nix besseres zu tun, als seine (vermutlich von ihm?) schwangere Freundin in deren Haut mit einer minderjährigen Schülerin zu betrügen? A...loch, kann man da nur sagen. Oder wahlweise auch Oli Kahn bzw. Kretzsche...

Die 6 Monate sind... naja, irgendwie ok. Schließlich scheint da kein Zwang dabei gewesen zu sein, die moralischen Implikationen zählen nicht, also bleibt´s bei sexuellem Missbrauch Schutzbefohlener, aber eben mit beidseitigem Einverständnis... Entlassen gehört der Typ allerdings natürlich trotzdem.
Kommentar ansehen
01.12.2006 14:36 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Schülerin einverstanden schien ist die Strafe wenigstens nicht absurd hoch und mit 6 Monaten Haft der Tat angemessen.
Kommentar ansehen
01.12.2006 15:35 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt hier immer mehr news: die von sex gewalt und mord etc handeln?! :(

diese news gehört bestimmt nicht zu der rubrik "fakten"!! es ist nicht mal eine vergewaltigung so wie es aussieht!! also d.h. das es die schülerin auch wollte und freiwillig mitgemacht hatte!! also wo liegt das problem?? klar muss man den lehrer entlassen aber ist das ganze eine news wert?? s gibt viele 15-16 jährige die nen freund haben der ü25 ist!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?