01.12.06 11:13 Uhr
 222
 

Steuerförderung von Dieselrußfiltern so gut wie beschlossen

Wer bis zum 31. Dezember einen Diesel-PKW erstmalig zuläßt oder zugelassen hat, erhält nach einem Gesetzesentwurf des Bundeskabinetts eine Steuervergünstigung von einmalig 330 Euro, wenn das Fahrzeug mit einem Dieselrußfilter nachgerüstet wird.

Die Vergünstigung betrifft alle Diesel-Kraftfahrzeuge, die in dem Zeitraum vom 1. Januar 2006 bis zum 31. Dezember 2009 mit einem entsprechenden Filter nachgerüstet werden.

Im Gegenzug sollen alle Fahrzeuge ohne Dieselrußfilter mit einer Steuererhöhung von 1,20 Euro je 100 Kubikzentimeter Hubraum monatlich belegt werden. Diese Regelung soll ab dem 1. April 2007 für einen Zeitraum von vier Jahren gelten.


WebReporter: teledealer
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Steuer, Diesel
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2006 12:47 Uhr von rainer007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Wie niedlich.. es Steuerförderung zu nennen. Es geht doch einzig und alleine darum Autos ohne den Filter höher zu besteuern. Und schon wieder wird es so gemacht, dass gerade diejenigen wieder bestraft werden die sich nicht alle 1-2 Jahre Neuwagen leisten können. Das kotzt mich an. Warum müssen immer die zahlen, die eh nicht so viel haben..
Kommentar ansehen
01.12.2006 19:16 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ reiner007: gewöhn Dich dran. Bei uns wird Politik ausschließlich im Sinne der Großindustrie gemacht.
KFZ-Steuer : Kaufargumente für neue Autos schaffen.
Ich könnte Dir etliche Beispiele nennen.
Schnell ein "für die Umwelt" oder "Umweltfreundlich" draufgeklebt und der blöde Bürger frißt jeden Dreck, der ihn vorgeworfen wird.
Kommentar ansehen
02.12.2006 02:00 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
politik: fördert nur die, die schon kohle haben. die die keine haben, werden weiter abgezockt. unverständlich bei der zahl von leuten, die zu wenig kohle haben. zeit für einen aufstand, oder??
Kommentar ansehen
04.12.2006 13:48 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Halbherzig! Dann sollen sie doch gleich die Kosten für die komplette Umrüstung übernehmen und alle die nicht mitmachen bestrafen!
Kommentar ansehen
04.12.2006 23:43 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja borgir hat mal wieder vollkommen recht - da könnte man sich was besseres einfallen lassen!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen
Forbes-Liste: Gisele Bündchen nicht mehr bestverdienendes Model der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?