30.11.06 19:42 Uhr
 734
 

Landgericht Düsseldorf bekommt massenhaft Anfragen wegen Mannesmann-Strafzahlung

Um das spektakuläre Strafverfahren bezüglich des Mannesmann-Prozesses einzustellen, sollen die Angeklagten zusammen 5,8 Mio. Euro Bußgeld bezahlen. Zahlreiche gemeinnützige Einrichtungen sehen nun ihre Chance und überhäufen das Gericht mit Bitten.

"Die Anfragen kommen per Mail, Fax, Brief oder telefonisch [...] aus der gesamten Bundesrepublik", so Ulrich Thole, Sprecher des Landgerichts Düsseldorf. So brauche beispielsweise ein Fußballverein für die Jugendlichen neue Trikots.

Auch Museen, Feuerwehren, Sportklubs, Schulfördervereine, Botanische Gärten und ein Zoo haben sich gemeldet. Eine Frau habe auch wegen "ein paar hunderttausend Euro" angefragt. 2,32 Mio. Euro sollen insgesamt an wohltätige Zwecke geleitet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Düsseldorf, Landgericht, Strafzahlung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
Wahl 2017: In Basdorf bekamen NPD, AfD und Linke je ein Drittel aller Stimmen
Bremen: Dieb versteckte 1.600 Euro zwischen seinen Pobacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2006 23:06 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, die Sache stinkt irgendwie: Toll ist das nicht.
Kommentar ansehen
01.12.2006 08:08 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: wenn der Staatsanwalt schon sagt, dass wir nicht machen was Recht ist sondern was vernünftig sei kann man sich den Rest schon denken.
Kommentar ansehen
01.12.2006 11:09 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Logic ? Die Herren haben knappe 60 Mio zur seite geschafft und zahlen 5,8 Mio und gut ist.

Hey Ich überfall ne Bank Klau 2 Mio und zahl dann 200.000 und alle sind Gücklich

Ich krieg so nen Hals diese......................
Kommentar ansehen
01.12.2006 17:00 Uhr von Großunddick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
10 000 Euro Steuerschulden hat eine Kollegin von mir von ihrem Ex-Ehemann hinterlassen bekommen, seit über 5 Jahren sitt sie drauf fest und darf nichtmals das Land verlassen.

Was wäre sie froh, nur das Zehntel bezahlen zu müssen...
Kommentar ansehen
02.12.2006 02:12 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dieses urteil: macht mich dermaßen wütend. dieses verdammte reiche pack kommt mit allem durch. wenn eine geldstrafe dann eine komplette rückzahlung der kohle, nicht so eine pseudostrafe..ein kompletter witz.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?