30.11.06 17:06 Uhr
 1.994
 

Laut einer Studie könnte Milch zukünftig als Kontrastmittel eingesetzt werden

Bei Röntgenuntersuchungen des Magens und Darms z.B. mit dem Computertomographen werden herkömmlicherweise bariumhaltige Substanzen als Kontrastmittel verwendet. Laut einer Studie mit 179 Probanden könnte auch Milch dazu verwendet werden.

117 Probanden tranken vor Beginn der Röntgenaufnahmen Milch, während die anderen 63 Personen das übliche Mittel verwendeten. Die Milch schnitt nur minimal schlechter ab, wobei die Patienten bei der Einnahme des Kontrastmittels mehr Probleme hatten.

Letztendlich verursacht die Milch weniger Nebenwirkungen, ist wesentlich preisgünstiger und verträglicher für den Patienten. Außerdem besitzt Milch eine genauso gute kontrastverstärkende Wirkung wie das bariumhaltige Kontrastmittel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: md2003
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Milch, Kontrast
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chile: In der Atacamawüste entsteht das weltweit größte optische Teleskop
USA: Mäuse bringen mit künstlichen Eierstöcken aus 3D-Drucker Nachwuchs zur Welt
In 20 Jahren wohl verschwunden: "Titanic"-Wrack wird von Baktereien zerfressen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2006 16:48 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ich weiß ja nicht, wie Kontrastmittel schmeckt - Milch ist aber garantiert die bessere Wahl! Hoffentlich kann Milch nun bald eingesetzt werden:-)
Kommentar ansehen
30.11.2006 17:11 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ALL - wichtig bevor jemand auf die Idee kommt, ich könnte nicht rechnen (117 Probanden + 63 Probanden = 179 Probanden).......

dies ist leider in der Quelle schon falsch - und deshalb musste ich es falsch übernehmen!

PS: wissenschaft.de war als Quelle auch schonmal besser - kennt jemand vielleicht noch eine ähnliche Seite, die hier als Quelle zulässig ist?!?
Kommentar ansehen
30.11.2006 17:19 Uhr von Das_Brohd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geschmack: Kontrastmittel schmeckt wie eine Mischung aus 10 Jahre lang offen stehendem Ouzo und verflüssigten Autoreifen -.-
Kommentar ansehen
30.11.2006 18:37 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bleibt nur das Problem mit der: Lactose-Intoleranz....
Kommentar ansehen
30.11.2006 18:39 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der Erleuchter @alle: Es bleibt nicht nur das Problem der Lactose-Intoleranz, es gibt wesentlich mehr das in Milch enthalten ist, auf das Menschen allergisch reagieren können.
Kommentar ansehen
30.11.2006 18:47 Uhr von Phillsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss nur wissen wie Kontrastmittel wird aus einem winzigen teil Kontrastmittelkonzentrat und nem großen teil wasser zusammengemischt
(würd sagen so 90 % wasser, 10% konzentrat)

Ich sauf das zeug regelmäßig und mit einem pack brausepulver schmeckts ganz akzeptabel und es werden auch keine werte verfälscht ;-) (mein doc. hats mir erlaubt)

Also ich nehm brausepulver. wenns auch mit milch geht wär ich aber auch nicht abgeneigt
Kommentar ansehen
30.11.2006 19:12 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Das Kontrastmittel ist widerlich süß und von der Konstitenz wie in Wasser aufgelöste Kreide. Davon wird einem spei-übel. Nur mit Milch wäre bei mir auch nix, da ich eine Allergie gegen Milch habe.
Kommentar ansehen
30.11.2006 19:47 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra - Phillsen - Das_Brohd: danke für eure Versuche mir den Geschmack von Kontrastmitteln näher zu bringen:-)

Trotzdem komme ich hoffentlich nicht in den Genuss - und wenn dann wäre ich froh, wenn es bereits aus Milch bestehen würde.....
Kommentar ansehen
30.11.2006 20:13 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein erste gedanke als ich die überschrift gelesen habe "ist die mild wirklich schon so stark radioaktiv belastet ?" :)
Kommentar ansehen
30.11.2006 20:54 Uhr von JFranklin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Alfadhir ging mir genauso: Dacht, da ist also doch etwas dran an den Berichten über Schadstoffbelastete Milch.
Kommentar ansehen
03.12.2006 10:30 Uhr von Netter Mensch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Das_Brohd: Oje, mein Guter!

Was trinkst Du denn so?

>Kontrastmittel schmeckt wie eine Mischung aus 10 Jahre lang offen stehendem Ouzo und verflüssigten Autoreifen -.- <

Ich dachte, mich kann nichts mehr erschüttern.
Du hast mich eines Besseren belehrt

p.s. Nimm’s nicht tragisch.

Du hast so herrlich geschrieben.
Ich musste dazu etwas sagen

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?