30.11.06 17:02 Uhr
 2.019
 

Slowakei: Größte europäische Plantage für Hanf gefunden - Festnahmen

In Nitra, einer slowakischen Stadt, wurde nach Polizeiangaben eine riesige illegale Plantage mit Marihuana entdeckt. Etwa 5.000 Pflanzen wurden in zwei großen Lagerhallen entdeckt.

Die Aufzucht der Pflanzen erfolgte unter äußerst professionellen Umständen. Die festgenommenen Urheber dieser Plantage waren drei Österreicher und fünf Ungarn. Einer der verdächtigen Österreicher fiel in Wien schon mit einer ähnlichen Pflanzung auf.

Die beschäftigten Ungarn mussten zehn Tage in den Pflanzungen bleiben. Ihnen wurde Kost und Logis, sowie zwei Prostituierte pro Wochenende vertraglich zugestanden. Der Lohn betrug pro Woche 800 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: misnia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Europa, Festnahme, Slowakei, Plantage, Hanf
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2006 16:47 Uhr von misnia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Professionelle Anbaumethoden für illegales Marihuana. Aber auch ein professionelles Vorgehen der Behörden gegen die Pflanzung ! Wären die Gärtner professioneller gewesen, könnten sie noch anbauen. Jedoch nun müssen sie gerechter Weise in den Bau !
Kommentar ansehen
30.11.2006 17:38 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2 Nutten UND 3200 Euronen mtl.? Nicht übel...

Aber dafür eben illegal... Schade um die Pflanzen.
Kommentar ansehen
30.11.2006 17:39 Uhr von teevo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
waaaas? "Ihnen wurde Kost und Logis, sowie zwei Prostituierte pro Wochenende vertraglich zugestanden. Der Lohn betrug pro Woche 800 Euro."

ab in die slowakei kann ich da nur sagen
Kommentar ansehen
30.11.2006 17:54 Uhr von hateall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
am wochenende war es sicher immer lockkah....
blunts & bitches.....
grosses kino
Kommentar ansehen
30.11.2006 18:08 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: sollte man mal eine afghanischen Mohnbauer oder einem kolumbianischen Kokabauern erzählen.

Da sieht man es wieder.
Die Zwischenhändler sind die Kostentreiber.

Ich kenne mich ja mit Hanfpreisen aber wenn ich mal die 5€ für schlechteste Qualität laut Wikipedia nehme sind das ja 40kg pro Woche.
Das ist aber schon recht viel.

Ah ja,
ist eine Bildgeschichte. ;-)
Mal schauen, was davon alles stimmt.
Kommentar ansehen
30.11.2006 19:44 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht: Da wär ich auch gerne angestellt gewesen^^

Ohne natürlich erwischt zu werden. :-))

Mlg jp
Kommentar ansehen
30.11.2006 19:49 Uhr von Acryllic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Gerechter Weise ?!?
Ok, sie haben die Gesetze IHRES Landes gebrochen, aber in Holland zum Beispiel wäre das ein normaler Beruf..
Wie kann es gerecht sein, wenn man in einem Land ein geachteter Bürger, im anderen jedoch ein Schwerverbrecher ist ?
Jetzt kommt mir nicht mit sowas, wie:
Henker ist in anderen Ländern auch ein Beruf!
Hierbei kommt nämlich niemand zu schaden.
Habe noch niemand gesehen, der gegen seinen Willen Marihuana geraucht hat und ich finde immernoch, dass man es auch hier erlauben sollte.
Zwar mit Auflagen die sicherstellen, dass keine Mitbürger passiv "mitrauchen" müssen, wenn sie das nicht wollen. (also auch Auflagen, die hier fürs normale rauchen noch durchgesetzt werden sollten)
So wie jeder rauchen darf, wenn er das will sollte auch jeder kiffen dürfen.
Ist THC schlimmer als Alkohol ? Beides tötet Hirnzellen ab ...
Im gegensatz zu Nikotin wird THC z.B. auch vom Körper abgebaut...
Kommentar ansehen
30.11.2006 19:51 Uhr von Acryllic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klarstellung: Beim Marihuanaanbau kommt niemand zu schaden,
nicht bei dem Berufsalltag des Henkers ....
Kommentar ansehen
30.11.2006 19:52 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Jedoch nun müssen sie gerechter Weise in den Bau !"

und was genau wäre daran so gerecht?
die haben niemandem was getan und hatten es auch nicht vor, oder? also wird es wohl kaum gerecht sein, sie zu bestrafen.

dem gesetz nach müssen sie bestraft werden, aber gesetze müssen nicht gerecht sein. siehe 15 jahre zwangsarbeit für 2 typen in pakistan, die koranseiten verbrannt haben.

primitive moralvorstellungen halt.. gerecht ist daran nix.
Kommentar ansehen
30.11.2006 19:58 Uhr von d2kk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: nett^^ da haben die doch meine plantage entdeckt :D naja mal so ne frage ist der anbau in holland nicht auch verboten?
Kommentar ansehen
30.11.2006 20:06 Uhr von Acryllic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@d2kk: du hast recht, es gibt nur die Pläne es zu legalisieren ...
Komisches Land ...

"Da in den Coffee-Shops legal "Gras" gekauft werden kann, sollten die Shops dieses konsequenterweise auch legal einkaufen können"

Komische Gesetze ...
Kommentar ansehen
01.12.2006 00:57 Uhr von vea
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@acrylic: in holland ist der hanfanbau illegal, also wäre das dort kein normaler beruf, labber keinen mist wenn du keine ahnung hast
Kommentar ansehen
01.12.2006 10:36 Uhr von Guddy83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
größte Plantage??? Ich denke dass es halt nur die größte bisher gefundene Plantage ist. Denke es gibt bestimmt noch größere.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?