30.11.06 14:39 Uhr
 8.755
 

Musik: Das Ende für DRM ist nah - Mp3s ohne Kopierschutz auf dem Vormarsch

Laut Paul Myers, Chef der Download-Plattform Wippit, werden für jedes kopiergeschützte Lied vier Musik-Titel im Mp3-Format verkauft. Auch große Musikkonzerne gehen immer mehr auf Abstand zu DRM. "DRM, wie wir es kennen, ist tot", heißt es.

Bereits im Juli 2006 veröffentlichte Epic (Sony BMG) einen Song von US-Star Jessica Simpson im Mp3-Format auf der Yahoo-Musik-Plattform.

Nun zieht der britische Konzern EMI nach und bietet die neue Single "Littlest Things" der Sängerin Lily Allen als Mp3-Version ohne Kopierschutz auf der Plattform 7Digital an. Bislang bestanden die großen Labels immer auf einem Kopierschutz.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Musik, Ende, Kopie, Kopierschutz, Vormarsch
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2006 14:24 Uhr von MasterOfDeath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nett, wird sicher irgendwas neues kommen, aber ist zumindest eine gute Entwicklung, richtige Richtung weiter so...
Kommentar ansehen
30.11.2006 14:50 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steigert auf jeden Fall die Akzeptanz denke ich.

Diese DRM-Gängelung war mir beim Musikkauf schon immer ein Dorn im Auge.
Auf der einen Seite kann ich die Rechteinhaber schon verstehen, aber auf der anderen Seite will ich Dinge, die ich mit meinem Geld kaufe, auch "zeitlos" verwenden können.
Was bringt mir die Musik in bester Qualität, wenn ich sie bei einem Rechnerwechsel nicht mehr hören kann, weil ich dazu erst nochmal eine Lizenz kaufen müsste.

Ne, so ohne Kopierschutz ist das schon viel besser.
Da werde ich wohl noch öfter Musik online kaufen, als bisher.
Kommentar ansehen
30.11.2006 15:12 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die einzigste lösung: was soll man sonst mit der drm verseuchten musik machne, die man nirgennds auf digitalen abspielgeräte abspielen kann?

trotzdem seh ich es nicht ein, 1€ für eine datenmenge von 4-6MB zu bezahlen, die sollen lieber auf 30cent runtergehen.

sonst wird es immer schlimmer mit dem musiktausch, so wie früher mit den kassetten nur viel schneller und verlustfrei.

alles entwickelt sind halt, bis auf die musikindstrie, die menschliche entwicklung, hat die menschen intelligent genug gemacht, diese abzocker zu boykottieren.
Kommentar ansehen
30.11.2006 15:35 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wär bereit: nen Euro für nen Song zu zahlen.

Wenn er denn im verlustfreiem wav Format angeboten wird.. ;-)

Umwandeln kann man dann später ganz nach seinen Wünschen.

128 kbs find ich nämlich ein bisschen dürftig für die momentan angebotenen Titel.
CD Qualität ist das nie und nimmer...

Mlg jp
Kommentar ansehen
30.11.2006 15:47 Uhr von mkohaupt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WAV? Also komm. Wollen wir´s nicht sinnlos übertreiben: FLAC
Kommentar ansehen
30.11.2006 15:47 Uhr von Teralon01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie: ist es auch nicht...

CD Qualität ist 196 Kb/s...

Und dennoch bevorzuge ich Variable Bitraten...

ich bin raus
Kommentar ansehen
30.11.2006 15:48 Uhr von Natsukawa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Mußt aber doch nicht gleich wavs durch die Leitung drücken; wie wär´s mit Monkey´s Audio / LPAC?
Kommentar ansehen
30.11.2006 16:22 Uhr von akryssz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmhm: ich kopier mir cds nur in 320kbit und joint stereo
Kommentar ansehen
30.11.2006 16:29 Uhr von OldWurzelsepp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht nur MP3, für die volle Kompatibilität: Ich hab keine Lust mir jedes Lied als WAV mit 30-40 MB saugen zu müssen. Sollen sie halt MP3s mit 196kbs anbieten und fertig.
Ich wäre durchaus bereit für MP3s ohne jeden Kopierschutz und in guter Qualität zu zahlen. Der Preis könnt aber doch noch etwas runtergehen. 1€ für ein Lied ist schon happig aber auch 10€ für ein Album ist zuviel, wenn man bedenkt dass man für ein paar Euro mehr eine OriginalCD in der Hand hat die man immer noch zu Mp3s machen kann.

Trotzdem ist die Abkehr vom DRM ein sehr lobenswerter Schritt. Ich weiß auch nicht wovor die immer Angst haben, die Lieder finden sowieso ihren Weg in die Tauschbörsen. Sie können nur mit besserem Service und Qualität dagegensteuern und DRM bewirkte genau das Gegenteil. Ich wette, selbst Leute denen Geld egal war, haben über P2P gesaugt weil die geschützten Lieder dermassen unpraktisch waren.
MfG
OldWurzelsepp
Kommentar ansehen
30.11.2006 16:37 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Tonqualität vom MP3s bei 256 kHz konstante Bitrate sind derart gut, dass man auf Monitorboxen im Preisfeld von 3000.- Euro keinen Unterschied wahrnehmen kann gegen den Vergleich von 24-Bit-WAV.
Und das sogar mit geschulten Ohren.
Selbst bei 192 kHz stellt sich erst bei Klassik ein sanfter Vergleich ein.

Ich denke eher, es liegt oft an der Software zum Erstellen der MP3s, wenn diese etwas flach klingen und am Rippen der CDs.

Wenn jedoch mal wie im Studio die hochauflösenden Dateien vorliegen ist nach dem Wandeln zu MP3 eigentlich kein Unterschied da.
Kommentar ansehen
30.11.2006 16:57 Uhr von fraisi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht: bitte auf deine bezeichnungen der einheiten achten!
KHz ist lediglich die frequenz der tonspur.
Du meintest sicherlich kb/s - das ist die kodierung die die eventuelle verminderte Tonquallität ausmachen!
(nur so - bevor verwirrungen auftreten)

zum Thema: ich finde es richtig klasse das die musikindustrie jetzt endlich mal einen richtigen schritt unternimmt. ich bin sowieso der meinung das noch einige dinge in sachen urheberrecht und "nutzerrecht" getan werden müssen!
Kommentar ansehen
30.11.2006 18:07 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Universal geht in die andere Richtung: Die wolen von Apple eine Pauschale für jeden verkauften iPod - eine Forderung die sie bei Microsofts Zune schon durchgesetzt haben.
Naja - der einzige Unterschied dabei ist wohl, dass Apple auch tatsächlich iPods verkauft ;-)
Mal sehen wie weit sie damit kommen...
Kommentar ansehen
30.11.2006 18:10 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich könnte jetzt mit psychoakustik anfangen, das wird aber zu kompliziert.

also sag ich einfach mal frech 160kbit/s langen völlig aus um eine mp3 nicht von einer cd unterscheiden zu können.

sogar für das geschulte ohr mit der besten anlage.

natürlich sind superkleine unterschiede die man eigenntlich nicht mehr hören sollte, sogar wenn man sie hören könnte, könnte man sie nicht vom original unterscheidne, da man sich das orignal nicht so genau einprägen kann.


trotzdem verlustfrei ist verlustfrei!

ich steh auch nicht so auf die stark komprimierten lieder, unter 192kbit/s bei mp3 zb.

und DRM kann man ganz vergessen, die jenigen die sich musik aus legalen musikshops saugen, hollen sich auch regelmässig das jamba spar abo, also was ich damit sagen will, die jennigen wissen nciht für was sie bezahlen, sie sind blos der werbung verfallen.
Kommentar ansehen
30.11.2006 18:57 Uhr von Hensel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WMA ist besser: Was wird denn mit WMA? Wird nun WMA evtl. keine Beachtung mehr geschenkt? Ich habe mal testweise 192 kbit WMA generiert. Diese waren wirklich am originalsten und entsprechend klein. Leider macht Windoofs n Schutz drauf, obwohl alles mit Nullen. Danach waren die nach Rechner neu machen nicht mehr abspielbar, weil die entsprechenden Player doch tatsächlich ne Lizenz saugen wollten. (Frag mich bloß woher) :-( Und das obwohl ich keinen Schutz eingestellt habe. Danach hatte ich keine Bock mehr. Sicherlich gehts auch ohne alles
Da stellen die sich selber n Bein mit solchen Sachen, dacht ich mir. Schade. Aber der Klang war erstaunlich. Müßt ihr mal probieren, obwohl leider Microschrottcodec.
Genauso wie WMV9. Dachte ich schau nicht richtig.
Aber dadurch das diese Codecs immer negativ behaftet sind, will wohl keiner was wissen. Hmm

In diesem Sinne
Bye
Kommentar ansehen
30.11.2006 20:36 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ pippin: Ehm Zeitlos?? Wenn du einen DVD-Player kaufst
und der geht nach 3 Jahren kaputt, was hast du
dann? Genau, Pech gehabt...

Zeitloses Nutzungsrecht ist doch eher ein witz oder?
Kommentar ansehen
30.11.2006 20:37 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Bist du auch so konsequent und besorgst du
dir dann die Musik auch nicht, wenn sie über einem
Euro liegt???

Oder doch nur ein heuchler??
Kommentar ansehen
01.12.2006 05:36 Uhr von Heart_of_Steel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinok: "...die jenigen die sich musik aus legalen musikshops saugen, hollen sich auch regelmässig das jamba spar abo, also was ich damit sagen will, die jennigen wissen nciht für was sie bezahlen, sie sind blos der werbung verfallen."

Interessant. Woher nimmst du diese Info? Ich würde mal sagen, das ist ein blankes Vorurteil. Aber egal.

DRM kann nicht funktionieren. Ich habe mir in der Vergangenheit mal ein paar Lieder von einem legalen Anbieter geladen - und entsprechend dafür bezahlt. Denn nach meiner Rechneraufrüstung gingen die Probleme los. Die Software des Anbieters enzog mir sämtliche Lizenzen; ein "Nachladen" der Lizenz war nicht möglich.

Nach längerer, mündlicher und schriftlicher Korrespondenz, meldete sich der Anbieter nicht mehr und reagierte auf keine Mails. Seitdem kaufe ich mir wieder CD´s ganz klassisch im Laden.
Aufgrund der hohen Preise natürlich nur äußerst selten, denn ich kann in gleichem Maße auf die neuesten CD´s verzichten, wie die Musikindustrie auf zufriedene Kunden verzichten kann!
Kommentar ansehen
01.12.2006 05:57 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtige Richtung: Nun noch angemessene Preise und auswählbare Qualität der MP3s, dann kaufe ich wieder.
Kommentar ansehen
01.12.2006 07:23 Uhr von kapa300
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bueyuekt: ´bistn idiot und wirst es auch immer beiben.
aber schön hast dus schon. hast kein hirn brauchst nicht denken
Kommentar ansehen
01.12.2006 08:12 Uhr von Bommel123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pinok: *Schüttel* Das einzigste was ich sagen wollte ist das man einzig nicht steigern kann. Das ist Krebs für die Augen immer einzigst zu lesen :o(.
Kommentar ansehen
01.12.2006 09:48 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BINGO! ich glaub es ja nicht ... kann es wirklich sein, dass die es langsam kapiert haben? so schnell hätte ich nicht damit gerechnet
Kommentar ansehen
01.12.2006 10:07 Uhr von McCantor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bommel123: Es ist auch augenkrebsfördernd, wenn man Beiträge eines Mitusers liest, der "das" von "dass" nicht unterscheiden kann.
Kommentar ansehen
01.12.2006 11:10 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bueyuekt: Du hast mich anscheinend nicht verstanden.

Bei zeitloser Nutzung geht es mir nicht um die Hardware, sondern um die digitalen Inhalte. Also in diesem Fall die Musik.

Wenn mein DVD-Player kaputtgeht, kauf ich mir einen neuen und schon kann ich meine "alten" DVDs wieder gucken.
Kommentar ansehen
01.12.2006 11:13 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Heart_of_Steel: haha, schön blöd....

manche können immer noch nicht quallität von abzocke unterscheiden.

wie viel jahre bezahlste schon dein jamba sparabo?
*schmunzel*
Kommentar ansehen
01.12.2006 14:01 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kapa300: Genau..wusst ichs doch nur Beleidigungen und
kein einziges Argument....Da problem ist, das
eben auf geistige Argeit kein Wert gelegt wird!

Sowas wird man immer erst verstehen können,
wenn man selber in dieser Lage ist und dann so
um seine Wertschätzung für seine Arbeit gebracht
wird.

Ob Musik zu teuer ist?? Ja, aber das gibt keinem
das recht statt, den verlangten Preis zu zahlen,
sich kostenlos an die "Ware" zu machen!

Soll heisen, willst du es hören, kauf es. Willst du es
nicht kaufen, dann hör (besorg) es dir nicht. Punkt.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?