30.11.06 08:56 Uhr
 508
 

Türkei: Scharfe Kritik von Ministerpräsident Erdogan an EU-Kommission

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan ist sehr aufgebracht über den Rat, den die EU-Kommission aussprach. Wie bei ssn berichtet, rät sie, die Verhandlungen zum Beitritt der Türkei teilweise zu stoppen.

Ein Berater des türkischen Ministerpräsidenten, Egemen Bagis, ließ gegenüber dem Sender NTV verlauten: "Wir werden niemandem gestatten, auf unseren Rechten herumzutrampeln." 35 Themenbereiche sollten besprochen werden.

Acht Themen davon sollen vorerst nach dem Rat aus Brüssel auf Eis gelegt werden. Die EU-Kommission reagierte damit auf die Weigerung der Türkei, Wege für Schiffe aus dem griechischen Teil Zyperns zu akzeptieren.


WebReporter: da_schau_hin
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Türkei, Kritik, Türke, Minister, Ministerpräsident, Recep Tayyip Erdogan, Kommission, EU-Kommission
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Israel als "terroristischen Staat"
Recep Tayyip Erdogan verärgert Griechenland: Grenzen in Frage gestellt
"Das ist Mord": Recep Tayyip Erdogan behauptet, Westen stehle Muslimen Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

63 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2006 10:37 Uhr von da_schau_hin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geändert: wurde auch nichts bis jetzt, wie du es schreibst, sie sehen sich aber doch ausgebremst und wettern vielleicht schon einmal vorsorglich ehe etwas durchgesetzt ist.
Kommentar ansehen
30.11.2006 10:43 Uhr von logisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@England****: "Ganz offensichtlich will man in der Türkei im Mittelalter bleiben, sich auf Ehrenmorde,"

Was schreibst du für ein Schwachsinn? Ehrenmorde wurden schon vorher härter bestraft, als "normale" Morde hierzulande. Aber jetzt werden sie noch härter bestraft. Es gab nie Starffreiheit wegen solchen Morden, anstelle von 25 Jahren (vor 1982 Todesstrafe) gab es 20 Jahre.
Klar Mittelalter über 30´000 Deutsche leben freiwillig in der Türkei, und die beteiligen sich wohl an steinigungen und solche sachen.
Wiso urteilst du über ein Land den du nicht kennst, nie besucht hast.?
Warscheilich willst du das auch nicht, weil du Angst hast deine Meinig revidieren zu müssen,
Weil dann ist es nicht eine Meinung sondern Wissen.
Kommentar ansehen
30.11.2006 10:53 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@logisch: Du meinst wohl 30.000 Deutsche Staatsbürger leben in der Türkei, aber ich bezweifle das diese auch die Deutsche Volkszuangehörigkeit haben.

Und zum EU-Beitritt allein kann ich nur sagen ,wenn die Usa für einen Beitritt sind und sie sogar dafür aggressiv geworben haben, dann müssen wir genau das Gegenteil tun.
Kommentar ansehen
30.11.2006 10:53 Uhr von lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und erneut möchte ich sagen. dass es den Mond wohl kaum kümmert wenn ein Kläffer ihn anbellt!

Die EU bleibt der Türkei verschlossen, solange bis sie sich an geltende Regelungen halten.

"Wir werden niemanden gestatten, auf unseren Rechten herumzutrampeln"
Niemand trampelt auf den türkischen Rechten rum, die Türken trampeln auf den Rechten anderer rum!
"...die Weigerung der Türkei, Wege für Schiffe aus dem griechischen Teil Zyperns zu akzeptieren."

Griechenland: Mitglied seit 1981
Zypern: Mitglied seit 2004
Kommentar ansehen
30.11.2006 11:05 Uhr von dreamcatchergo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Türkennews Iam Lovin it: Ich bin ja mal auf die Beiträge gespannt ;o)
Kommentar ansehen
30.11.2006 11:06 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lostscout: und wieso bleibt es verwehrt EU Staaten den Nordteil Zyperns anzulaufen?

DAs ist eine sehr einseitige Regelung
Kommentar ansehen
30.11.2006 11:10 Uhr von RoOsT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: denke, dass es langsam genug ist.
alleine die aussage das wir auf ihr recht treten, ist eine einzige frechheit.
die türkei kann froh sein überhaupt zu europa gezählt zu werden. von welchem recht spricht der herr? das recht beizutreten? dieses recht gibt es nicht! die eu ist quasi ein club der sich seine mitglieder aussuchen kann nach festen regeln und ein bischen wilkür ;) . und durch solche kommentare vom MINISTERPRÄSIDENTEN, verbessern sich die beziehungen sicher nicht.

@lostscout & englands volle zustimmung! ;)
Kommentar ansehen
30.11.2006 11:11 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@logisch: Das musst du Relativieren. Die Bestrafung von so genannten "Ehrenmorden" ist zwar mittlerweile im Gesetz der Türkei verankert wird aber üblicherweise nicht umgesetzt. Da gab es vor kurzem eine Studie die auch in den Bereicht über die Zustände in der Türkei zu finden ist. Diese besagt das in den Ländlich geprägten Gebieten der Türkei (d.h. alles ausser den Tourismusgebieten und Istanbul) Ehrenmorde durchaus noch an der Tagesordnung stehen und üblicherweise von dortigen Behörden geduldet oder zumindes nicht Konsequent verfolgt werden. Das ist ein Grund warum die Türkei in diesem Bericht so desaströs abgeschnitten hat. Die Regierung Erdogan ist leider bei weitem nicht so liberal wie viele EU-Politiker es gerne sehen. (Siehe Religionsministerium). Sie lässt sich in vielen Dingen tatsächlich noch (oder wieder, in der Vorgängerregierung war das etwas anders) von Koran und leider auch wieder etwas mehr von der Scharia leiten in welcher Ehrenmorde und Unterdrückung "Ungläubiger" verankert sind.

Das beste Gesetz nutzt nix wenn keiner da ist der sich dran hält.
Kommentar ansehen
30.11.2006 11:24 Uhr von luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wir werden niemanden gestatten, auf unseren Rechten herumzutrampeln".

Dann ist man in der EU eh am falschen Platz *g*
Kommentar ansehen
30.11.2006 11:32 Uhr von logisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mithandir: Nein es sind echte Deutsche keine Engebürgerten so Namen wie Hanelore, Heinz, Peter, Sarah ect ect.
Zu Icemen

Erdogan spielt selber mit in einem Aufklärunsfilm über Ehrenmorde. Hat sich eine D Presidänt für aufklärungsfilme z.B. gegen Baby-Mord zu verfügung gestellt. Man kan für oder gegen Erdogan sein, aber ich sehe keinen bereich wo er den Koran hat in ein Gesetz einfliessen lassen. Und über irgendwelche Studien von anderen Religionen halte ich nicht viel, weil da gilt der Grundsatz, der Feind meines Feindes ist mein bester Freund.
Wo Ehrenmorde statt finden ist ziemlich klar, die kommen immer bei der gleichen Volksgruppe vor, und das stimmt, die Sippschaften sind wie Mafia, sie decken sich es ist fast unmöglich da zu ermitteln, und da deckt auch der Dorfvorsteher die schuldigen, und wenn man sie doch anklagen kann, dann ersuchen sie Asyl in Europa weil sie verfolgt werden
Kommentar ansehen
30.11.2006 12:29 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Englandsking Italien hat seine Mafia u. Co. und da werden z. bsp. bei mafia-abrechnungen an einem tag ca. 6-7 unbeteiligte menschen getötet.

italien ist dennoch eu-mitglied, oder?

ah ja, das deutsche genauso nicht weniger ehrenmorde begehen als andere staatsangehöriger sei mal dahin gestellt.


mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
30.11.2006 12:42 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@logisch: Stimmt er hat es tatsächlich nicht in ein Gesetz einfliessen lassen. Er bemüht sich in der Tat um eine Positive Außendarstellung seiner Regierungstätigkeit. Allerdings sieht das hinter den Kulissen etwas anders aus. Wie sonst wäre es zu erklären das solche Studien ein Bild aufdecken das Augenscheinlich nach dem Gesetz nicht möglich wäre. Wie dem auch sei halte ich nichts von Erdogan. Er hält seinem eigenen Volk immer den EU-Beitritt vor die Nase um sich bei der einen Bevölkerungsgruppe beliebt zu machen (den liberalen Muslime) handelt aber völlig entgegen seiner eigenen Aussagen um sich die Stimmen der anderen Bevölkerungsgruppe zu sichern (die "anderen" Muslime). Auch eine stillschweigende Duldung der Regierung den Ehrenmorden (trotz Gesetz) gegenüber ist so eine schizophrene Handlung. Auf jeden Fall gehört die Türkei im jetztigen Zustand nicht nicht in die EU. Allein die völlig unterschiedlichen Kulturkreise sind momentan noch lange nicht miteinander vereinbar.
Kommentar ansehen
30.11.2006 12:50 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deniz: Die Mafia wird aber sehr wohl von den Italienischen Behörden verfolgt. Die Türkischen Behörden schauen aber bei Ehrenmorden gerne mal weg. Das ist schonmal ein Unterschied.

Ausserdem geht es bei der Mafia in der Regel um finanzielle Interessen. Die "Ehrenmorde" begründen sich dagegen auf eine mittelalterliche Wertevorstellung. Genauso wie viele andere Ansichten im Islam. z.B. Geschlechterapartheit. Solche Wertevorstellungen dürften von einem Säkularen Staat nicht unterstützt werden, was in der Türkei aber (wenn auch Stillschweigend) passiert. Italien arbeitet gegen die Mafia, die Türkei aber nicht gegen religiös motivierte täter.
Kommentar ansehen
30.11.2006 13:11 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mein gott: "Wir werden niemanden gestatten, auf unseren Rechten herumzutrampeln".

LOL. Seid wann hat man denn als Staat ein Recht darauf Mitglied in der EU zu sein??? Völlig verpeilt die Typen. Aber war ja klar. Läuft mal was nicht so wie es der Türke (Araber) will, schon fühlt er sich beleidigt. Wohl Kindergarten, oder was???

Die sollen erstmal die Menschenrechte durchsetzen und die Häfen und Flughäfen für Zypern öffnen. Auf diesen Rechten trampeln sie nähmlich herum!
Kommentar ansehen
30.11.2006 13:17 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schreibe "nähmlich" ab sofort immer mit h.

Einfach nur um die ganzen Besserwisser hierim Forum zu ärgern :)
Kommentar ansehen
30.11.2006 13:22 Uhr von gohanf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte auch noch andere dinge betrachten: Wie z.B. das aus der Türkei jede menge plagiate nach europa kommen, was man wohl auch nicht hinnehmen kann, wenn sie ein mitglied werden wollen.
Es gibt in der Türkei noch viele baustellen, die vollendet oder begonnen werden müssen.
Und solange das nicht passiert ist, sehe ich keinen grund für einen beitritt zur eu.
letztendlich möchte die türkei in die eu, und da ist es wie überall wo mein rein möchte oder mitglied werden möchte, man muss sich den vorhandenen regeln anpassen oder man bleibt draussen.
Ist in der disko auch nicht anders (um es mal primitiv auszudrücken)
Kommentar ansehen
30.11.2006 13:27 Uhr von NewHugoBoss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Iceman05: es tut mir leid, aber du redest nur unsinn. Niemand schaut weg und niemand wird mal eben frei gelassen. vor paar wochen erst wurden 3 mitglieder einer familie zu lebenslangen haftstrafen verurteilt. aber ich bin mir sicher, du wirst sowas nicht glauben.


pöse türkei pöse türkei, immer wieder lustig die beiträge hier.
Kommentar ansehen
30.11.2006 13:31 Uhr von DeuS HannibaL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenns denn erst mal soweit ist Da Deutschland ja immer noch das Land der Hakenkreuze und kriegsverbrecher ist steht natürlich die Landesmeinung im allgemeinen hinten an...deswegen..macht ihr mal...Der Beitritt eines Landes das offensichtlich Kindesmissbrauch und Gewalt gegen Frauen und Minderheiten durch Gesetze legitimiert und behauptet ein gewisser Mohamed hätte das alles so befohlen ist ja sowieso nur noch eine frage der Zeit...
Kommentar ansehen
30.11.2006 14:08 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: keine Annäherung an das Zypern Thema erreicht wird empfinde ich als Beweis für die erneute Kompromisslosigkeit auf seiten der Türkei. Alle anderen Änderungen und Reformen wurden nur unternommen um den Anschein einer Lösung zu erwecken.
Kommentar ansehen
30.11.2006 14:18 Uhr von Jaraen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DeuS Hannibal: Ich habe deinen Kommentar oder eher "Erguss" gemeldet und überlege dich wegen Volksverhetzung anzuzeigen. In Zukunft solltest du ein wenig nachdenken bevor du solche sachen schreibst.
Kommentar ansehen
30.11.2006 14:23 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NewHugoBoss: Doch ich glaub das!

Aber was

"es tut mir leid, aber du redest nur unsinn."

angeht.

Urteile nicht über Dinge von denen du keine Ahnung zu haben scheinst.

Klar werden immer mal wieder welche dafür verknackt. Das ist auch verdammt nochmal richtig so!

Leider ist es in der Türkei eher die Ausnahme als die Regel (Das sagt der von mir angesprochene Bericht eindeutig aus). Gerade in ländlichen Gegenden sind dererlei Gesetze noch nicht angekommen. Dort leben sie häufig und vielfach noch mit den mittelalterlichen Wertevorstellungen. Auch das sagt der Bericht eindeutig aus.

Also bitte informier dich erstmal bevor du anderen Unwissenheit unterstellst.
Kommentar ansehen
30.11.2006 14:23 Uhr von CeKKo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@isses: die deutschen (nazis) sind nicht die eu und die eu nicht deutschland also könnt ihr kleffen wie ihr wollt sobald ein Tr Beitrag hier im SSN steht geht der Punk ab als ob ihr je irgendwann einmal in eurem bescheidenen Leben bestimmen dürft wer in die Eu kommt und wer nicht
hahaha das ist so lustig macht doch mal Kinder anstatt hier rumzubrüllen weil in 40 Jahren gehört Deutschland euch gar nicht mehr und das ist dann noch lustiger hehehe
Kommentar ansehen
30.11.2006 14:23 Uhr von logisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn nur die: eine Gehirnhälfte arbeitet bringt eh nicht. Wenn er sagt man lasse sich nicht auf sein recht rumtrapeln, dann soltte man wissen das er nicht den beitritt gesagt hat, sondern die andere hälfte der abmachung, aber dies werde ich nicht erläutern, wer sich dazu äussert müsste das eigentlich wissen. ansonsten ist es auch egal, was eure Meinung ist, für mich zählt nur das Wissen.
Kommentar ansehen
30.11.2006 14:29 Uhr von logisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iceman: woher willst du wissen was stimmt und was nicht stimmt? Woher nimmst du dir die Gewissheit das der Bericht korekt ist? Nur weil der verfasser Heinz oder Gerd heisst. Und bestimmt arbeitet er bei der Missionierenden Kirche. Es gibt Einzelne Beispile die nicht verurteilt werden, aber nur weil es keine Beweise gibt, oder es sich nicht beweisen lässt. Wie auch viele Mordfälle hierzulande, man weis eigentlich wer die Mörder sind, aber es lässt sich kein Beweis finden.
Wie gesagt und die die angeklagt werden kriegen Asyl weil sie als Minderheit "verfolgt" werden
Kommentar ansehen
30.11.2006 14:49 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Cekko: Also erstmal sind nicht alle deutschen Nazis sondern nur etwa 60-70 Prozent. Kam jedenfalls erst kürzlich bei einer Umfrage raus.

Zweitens ist Deutschland zwar nicht die EU aber ein Gründungsmitglied und der größte Geldgeber. Sollten sich also Deutschland mal weigern zu zahlen siehts düster aus mit der EU. Aber die Kosten kann ja dann mal zur Abwechslung die Türkei übernehmen, gell?

Drittens habe ich wichtegeres zu tun als Kinder zu machen. Zum Beispiel arbeiten gehen um deine Sozialhilfe und den Knastaufenthalt deiner Kinder zu bezahlen.

Ach ja, deutschland könnt ihr haben. Alle Türken ruhig rein hier. Dafür gehen wir Deutsche dann alle in die Türkei. Da ist sowieso besseres Wetter. Und während du dir an der Ostsee den Arsch abfrierst sonn ich mich am Mittelmeer :)


Achtung: Dieser Beitrag enthielt satirische Elemente die nicht als solche Gekennzeichnet waren und nicht unbedingt ernst gemeint waren oder als solche verstanden werden sollen.
Also bitte, bitte liebe(r) Jaraen zeig mich nicht an ;)

Refresh |<-- <-   1-25/63   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Israel als "terroristischen Staat"
Recep Tayyip Erdogan verärgert Griechenland: Grenzen in Frage gestellt
"Das ist Mord": Recep Tayyip Erdogan behauptet, Westen stehle Muslimen Kinder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?