29.11.06 20:54 Uhr
 346
 

New Horizons: LORRI besteht Bewährungsprobe mit erstem Foto von Pluto

Die Sonde New Horizons ist seit Anfang 2006 auf dem Weg zum Zwergplaneten Pluto, an Bord ist u.a. der Long Range Reconnaissance Imagers (LORRI). Die Kamera hat im September eine erste Aufnahme des Himmelsobjekts erzeugt, die jetzt übertragen wurde.

"LORRI hat den Test mit fliegenden Fahnen bestanden", freut sich Hal Weaver vom verantwortlichen Wissenschaftlerteam. Auf dem Bild ist Pluto zwar nur als kleiner Punkt zu sehen, der Test zeigte jedoch, dass das Gerät problemfrei arbeitet.

Zudem war Ziel des Versuchs, zu ermitteln, inwieweit LORRI in der Lage ist, Objekte im Kuiper-Gürtel aufzunehmen. Der Gürtel kann für New Horizons eine Aufgabe werden, wenn "Mission Pluto" 2015 beendet ist.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Foto, Bewährung
Quelle: www.astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2006 20:36 Uhr von Schellhammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Bild macht neugierig auf die Daten, die in einigen Jahren von der Sonde zu erwarten sind. Ich hoffe, dass alles glatt geht und der Kuiper-Gürtel von ihr untersucht wird. Der interessiert mich fast mehr, als neue Erkenntnisse über Pluto.
Kommentar ansehen
29.11.2006 21:44 Uhr von ZiegeDotCom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irre ich mich oder ist pluto kein planet mehr? der wurde doch degradiert :-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen
Frankfurt am Main: Anklage wegen erfundener sexueller Übergriffe durch Ausländer
SPD will Basis über mögliche Regierungsbeteiligung abstimmen lassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?