29.11.06 18:13 Uhr
 220
 

Rüttgers und die soziale Gerechtigkeit: Wie sieht es in NRW aus?

Ministerpräsident des Landes NRW, Rüttgers, hat sich mit Vorschlägen zur scheinbaren sozialen Gerechtigkeit in die Schlagzeilen gebracht. Das ARD-Magazin "Report" machte einen Praxis-Test, wie sozial die Politik in Rüttgers Bundesland tatsächlich ist.

In diesem Zusammenhang wird deutlich, dass in NRW auf vielen Ebenen gespart wird. So wurde beispielsweise bei den Kindergärten, Frauenberatungsstellen oder auch in der Bildung kräftig gestrichen.

Diejenigen, die von der Politik des Ministerpräsidenten betroffen sind, sehen in der Praxis seine Vorschläge von daher skeptisch an. "Für mich ist das politische Schaumschlägerei", wird in Report eine Mitarbeiterin einer Beratungsstelle zitiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: lukiluke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen
Quelle: www.jungewelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Internetmilliardär spendet CDU eine halbe Million Euro
Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2006 18:36 Uhr von tuerlich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie steht es aus? Was ist das für eine Frage??

Sollte es nicht eher heißen: "Wie sieht es aus?"

???
Kommentar ansehen
29.11.2006 18:37 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder "Wie steht es um NRW?"
Kommentar ansehen
29.11.2006 19:06 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Frage: Siehts denn in Berlin besser aus Luke ??
Kommentar ansehen
30.11.2006 03:49 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"So wurde beispielsweise bei den Kindergärten, Frauenberatungsstellen oder auch in der Bildung kräftig gestrichen."

Ergänzung; und ersetzt!!!

Denn es wurden auch sehr viele, besser gesagt, alles was geht, und sogar was eigentlich nicht geht, durch Ein-Euro-Jobs ersetzt.

"Nochmal die Geschichte, weils so schön ist"

Da war ein Hausmeister der hat seinen Job in einem städtischen Kindergarten verloren. Der hatte nach zirka 1 Jahr nicht mehr genug um seinen Familie zu ernähren und hat nach nem Ein-Euro-Job angefragt. Hat ihn auch bekommen. Und jetzt könnt ihr einmal raten wo?.

JA, oder http://www.VolksProtest.de

2,1 Mio. Ein-Euro-Jobber
verdrängen Millionen beitragspflichtiger Arbeitsplätze, hinzu kommen jetzt noch die Ausländer die eine Arbeitsstelle nachweisen müssen, um in Deutschland bleiben zu können. Auch mit dem neuen Regierungsprogramm 50+ werden massiv reguläre Arbeitsplätze abgebaut, damit Bürger über 50 Jahren mit stark subventionierten Löhnen aus Steuergeldern eingestellt werden können. Täglich brechen in Deutschland tausende Arbeitsplätze weg und die Bundesregierung gaukelt den Bürgern einen Aufschwung vor, den es überhaupt nicht gibt. Rechnen Sie mur mal die 2,1 Ein-Euro-Jobber zu den vorgelegten Arbeitslosenstatistiken dazu und jeder wird erkennen, wie uns die Regierenden täuschen! Der EU-Schwachsinn sowie die nicht notwendige Globalisierung wird Deutschland in den Ruin treiben. Werden wir bald nur noch Sklaven sein, die 10 Stunden täglich für einen Hungerlohn arbeiten, damit die Elite zweistellige Milliardengewinne einfahren kann?

Ja und so ist das gang und gebe, denn wie ich schon einmal schrieb;

Ein Handwerker kostet mit Steuern im schnitt 35 Euro die Stunde. Ja. Das ist das Problem. Ja. Und das haben sogar auch die Gemeinden, staatlichen und sozialen Einrichtungen begriffen und setzen, weil es nicht finanzierbar ist, Ein-Euro-Jobber für diese, als Zusätzlich deklarierte Tätigkeiten ein.

Übrigens. Was alles "zusätzlich" ist, ist ein sehr dehnbarer Begriff (denn wenn was zu teuer ist...).

Ja und Anfragen für solche "Tätigkeiten" die keine 500 Euro überschreiten (Materialkosten), werden auch nicht überprüft und sofort genehmigt.

Ja. und was das alles ist, sein kann.

Einfach mal lesen (und das ist bestimmt schon [Zensiert]).

Ein-Euro-Jobs geraten außer Kontrolle
Die Kommunen machen mit den Zusatzjobs gute Geschäfte. Doch viele Firmen verlieren Aufträge
http://www.wams.de/...

Die Gratis-Konkurrenz
Ein-Euro-Jobs sollen den Langzeitarbeitslosen helfen. Der Erfolg ist umstritten, die Nebenwirkungen sind beträchtlich. Die Praxis zeigt: Die Billigjobs vernichten Arbeitsplätze (Von Eva-Maria Thoms)
http://www.zeit.de/...

Großverdiener beim Ein-Euro-Job
Arbeitgeber von Ein-Euro-Jobbern sollen der Allgemeinheit dienen und dürfen nicht profitorientiert arbeiten. Einige Modifikationen und etwas Elastizität in der Interpretation der den Jobs zugrunde liegenden Gesetze des §16 Abs. 3 des SGB II vorausgesetzt, können sie jedoch selbst zu Großverdienern werden.
http://www.readers-edition.de/...

Missbrauch bei Hartz IV?
Wenn Ein-Euro-Jobber ausgenutzt werden
Sendung vom 21. September 2006
in dem folgenden Link:
Was versteht man unter "Ein-Euro-Jobs"?
Um welche Beschäftigungen handelt es sich?
Zahlen und Fakten
http://www.mdr.de/...

Fast 10 Millionen Arbeitslose in Deutschland:
Das wahre Ausmaß der Katastrophe
http://www.fk-un.de/...

(Ja. Einer der seine Hausaufgaben macht und den gemeinen Pöbel aufklärt)

Alle guten Dinge waren mal drei.

Freu mich schon auf den Nuklearcocktail
http://myspace-320.vo.llnwd.net/...

---------------------------------------------------------------------------

Tja und jetzt schon mal zum "Merkelschen" Aufschwung, denn es wie in http://www.VolksProtest.de nicht gibt. Denn es wird nur ein normaler Job durch zwei oder mehr Ein-Euro-Jobber Ersetzt. Macht wer rechnen kann (und die Politer können das) minus einen Arbeitslosen.

Habt noch ein schönendes Leben.

Und an Dich. Dein Job ist der nächste! Bleib weiter sitzen, oder steh auf, Dämmlack.
Kommentar ansehen
30.11.2006 04:03 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein "n" abziehe: Sorry, ein "n" zuviehl und Deutsch lern ich erst, obwohls eigentlich Unsinn ist. :-(

Zu Dämmlack! Da brauch sich nich jeder angesprochen fühlen, sondern nur die "Sitzenbleiber".

Habt noch ein Arbeitsreiches Leben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?