29.11.06 16:22 Uhr
 15.130
 

Sean Connery schlug den Part als "Gandalf" aus und hat deshalb 434 Mio. Dollar weniger

Erst jetzt wurde durch das Buch "A Film Maker's Journey" von Brian Sibley bekannt, dass die Rolle des "Gandalfs" in der "Herr der Ringe"-Triologie auch Sir Sean Connery angeboten wurde. Dieser verzichtete aber auf den Part des Zauberers.

Connery selbst erklärte, dass er das Projekt nie so richtig verstanden habe. Hinter dem Angebot an den Weltstar standen vor allem die Produzenten von New Line Cinema. Peter Jackson hingegen äußerste sich eher skeptisch.

In erster Linie sei man besorgt gewesen, weil für die Besetzung der Filme keine echten Superstars verpflichtet worden waren. Demnach hätte man Connery zwischen zehn und 15 Prozent der Einnahmen zukommen lassen, was etwa 434 Millionen Dollar entsprochen hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Dollar
Quelle: www.kino.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sky Deutschland verzeichnet Nutzerrekord
Drogen-Film "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" wird zu Fernsehserie
Regisseur Michael Moore rät, US-Präsident Donald Trump mit Satire zu stürzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2006 16:36 Uhr von eladriano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jungejungejunge: für das Geld hätte ich aber auch den Gandalf gespielt
Kommentar ansehen
29.11.2006 16:39 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
passt nicht. sean connery hätte nicht in die rolle gepasst. sir ian mckellen war eindeutig die idealbeseztung.
Kommentar ansehen
29.11.2006 16:45 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und außerdem benötigt Sean Connery die "paar" Millionen nicht wirklich ^^
Kommentar ansehen
29.11.2006 16:50 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist der "Part"? Könnte man das bitte auch mal auf deutsch schreiben? Wie wäre es mit dem Wort "Rolle"?

Ja, ja, es ist schwierig, und nicht etwa schwer, die deutsche Sprache zu beherrschen.

r.j.
Kommentar ansehen
29.11.2006 16:55 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Als ob Sean Connery es noch nötig gehabt hätte...

Und das mit den Stars ist auch ein wichtiger Punkt. Ein ganz Großer hätte der Trilogie vielleicht zu sehr den eigenen Stempel aufgedrückt. So war wirklich die Geschichte der Star und nicht die Darsteller.
Kommentar ansehen
29.11.2006 17:10 Uhr von Stalker_CH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@radiojohn: part ist nach meiner meinung auch ein deutsches wort und heisst für mich auch TEIL? naja, jedem seine meinung^^

btw. hätte ich das ned gut gefunden.
Kommentar ansehen
29.11.2006 17:13 Uhr von DOMM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WOW: Wieviel Geld
Für immer ausgesorgt
Kommentar ansehen
29.11.2006 17:13 Uhr von kirsten_sux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
james bond soll gandalf spielen? haha.
ne.
passt nicht.
Kommentar ansehen
29.11.2006 17:48 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sean Connery sollte lieber im nächsten Bond-Film: eine Rolle bekommen. Vielleicht ein kleiner Cameo-Auftritt oder eine richtige Rolle.
Andererseits wäre ich dafür alle bisherigen (außer George Lazenby und eben den jetzigen Bond-Darsteller D. Craig) in einem Film zu vereinen. D.h. Roger Moore, Sean Connery, Timothy Dalton und Pierce Brosnan in einem Film. Sollte aber wie gesagt nicht im entfernten etwas mit den James Bond Filmen zu tun haben.
Damit es nicht zu auffällig wird könnte man noch "Sir Michael Caine" für den Film verpflichten. Alan Arkin möchte ich auch drin haben !
Kommentar ansehen
29.11.2006 18:17 Uhr von backuhra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kebasattertürk: Daniel Craig ist seit Connery wieder der beste Bond Darsteller - Brosnan is eindeutig der schlechteste - Casino Royale is zusammen mit Goldfinger der beste Bond.
Kommentar ansehen
29.11.2006 18:44 Uhr von andygarcia001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Geldprobleme! ich denke, dass Sean Connery keine Geldprobleme
hat, auch wenn die Summer utopisch hoch klingt.....
er hätte bestimmt einiges an Steuern bezahlen müssen,
wo wir dann gleich eine neue Pressemeldung herausgeben können wo wir aufzeigen, wieviel Steuergelder dadurch nicht eingenommen worden sind.......
Kommentar ansehen
29.11.2006 19:12 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel falsch und irreführend: "und hat deshalb 434 Mio. Dollar weniger"
wieso hat er sie weniger ??? Mußte er zahlen weil er die Rolle abgelehnt hat ???

In der Quelle steht:
"durch die Lappen gehen lassen"
"fast eine halbe Milliarde US-Dollar ergeben"

Titel ist schlicht weg falsch und irreführend !!!
er hätte 434 Mio MEHR gehabt wenn er die Rolle angenommen hätte. Der Titel suggeriert er hat jetzt 434 Mio WENIGER !!!
Kommentar ansehen
29.11.2006 19:32 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heinz Hönig: oder Heiner Lauterbach hätten zugesagt. Wetten?
Kommentar ansehen
29.11.2006 19:55 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach Abzug von Steuern sind das auch nur noch etwa 200 Mio. ;-)
Superstar hin oder her, erstens hat 007 ohnehin schon mehr Geld verdient, als er im Leben noch ausgeben kann und zweitens sollen ruhig auch mal andere Gesichter ran.
Kommentar ansehen
29.11.2006 21:13 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt: kann ich so manchen raubkopierer, medienindustrie boykotteur verstehen.

aber mal ernsthaft, wäre er ein guter mensch würde er den job annehmen und das erwirtschafte für einen guten zweck investieren.

da kann man alleine mit den prozenten viele arme leute glücklich machen
Kommentar ansehen
29.11.2006 22:15 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
backhura : Lern Lesen und Schreiben Ich hab nicht mit keinem Wort die Leistung von Daniel Craig schlecht geredet oder angezweifelt....
Doch Du, unfähig das Gelesene auch zu verstehen, musst gleich meinen Nicknamen verunglimpfen und meinst einen raushängen zu können, in dem auf meine Herkunft anspielst, die hierbei überhaupt keine Rolle spielt. Ich sprach mit keinem Wort über die Leistung von Daniel Craig, kann diese auch somit weder angezweifelt noch schlecht geredet/geschrieben haben. Der einzige Grund warum ich ihn ausgeschlossen habe aus dem Kreis der von mir genannten Darsteller ist, dass er nicht in den Film passt, den ich mir vorgestellt habe. Und dieser Film hätte aber rein gar nichts mit James Bond zu tun gehabt. Rein gar nichts. (Und über George Lazenby wollen wir gar nicht erst reden, denn der ist so unbekannt, dass ich ihn deshalb einfach ausgeschlossen habe. Das hat aber nichts mit seiner Leistung als Bond Darsteller zu tun gehabt. Die ich ebenso wenig beurteilen möchte.)
Du willst mir eine Diskussion aufschwatzen, an der ich gar kein Interesse habe. Ich habe nicht und werde auch nicht darüber diskutieren oder darüber urteilen, welcher Schauspieler der beste Bonddarsteller war/ ist. Diese Diskussion finde ich langweilig und ziemlich ausgelutscht. Und bei jedem neuen Darsteller wird das wieder hochgekocht. Dass das nur eine Marketingmasche ist, damit ja bloß alle darüber reden, ist noch keinem eingefallen. Daher verweigere ich auch jede Frage die lautet : Wer ist/war der beste Bond ?
Und so lange die Broccoli-Familie mit der Bond-Filmreihe Geld scheffeln kann, wird noch man viele Bonddarsteller kommen und gehen sehen. Solange ich mir die Filme nur anschaue, aber nichts dran verdiene, interessiert es mich auch nicht, welcher Schauspieler derzeit James Bond mimt. (Es geht hier schließlich nicht um die Pink Panther Reihe, die so eng mit Peter Sellers verquickt ist, dass es keinen besseren "Inspektor Clouseau"-Darsteller geben kann und geben wird. Einen Bonddarsteller wird man immer ersetzten können, ganz gleich ob er Brosnan, Connery, Dalton, Moore, Lazenby, Craig oder wie auch immer heißt. So lange der Rubel rollte, wird man sich im Hause Broccoli kümmern, dass der jeweils derzeitige Bond nicht ein Hans-Wurst ist, da man viel Geld reinsteckt und dies nicht verlieren, sondern vermehren will. Dass da mal auch eine Fehlbesetzung passieren kann, ist natürlich nicht ausgeschlossen, aber das würden die Broccolis spätestens beim Blick auf´s Bankkonto merken.)

Kommentar ansehen
30.11.2006 01:47 Uhr von Kasic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für die die es nicht nötig haben Warum sollte er die rolle nicht spielen solln, is doch egal ob er es nötig hat oder nicht, wo kämen wir dann denn hin wenn jeder aufhören würde zu arbeiten, nur weil er es sich leisten könne, bzw. Bill Gates, seines Zeichen hin und wieder reichster Mensch der Welt, wenn der auf sein geld verzichten würde was seine Firma einnimmt, dann wär Windoof ja gratis und linux würde auch noch überflüssig werden.
Das wär das Chaos.
Kommentar ansehen
30.11.2006 03:57 Uhr von qager
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht neu: das is doch schon lange bekannt, dass connery die gandalf-rolle angeboten wurde. warum muss da jetzt ne news zu geschrieben werden?!?

wenns neu wär ok, aber das is kalter kaffee -.-
Kommentar ansehen
30.11.2006 04:22 Uhr von qager
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
george lazenby @ kebap sorry, aber george lazenby is nich unbekannt .. schau ma bei imdb nach oder guck dir ein neueres foto an. er is kein sean connery, aber vom bekanntheitsgrad (nicht nur wegen bond) mit timothy dalton gleichzusetzen (um mal im bond-universum zu bleiben) ...

in diesem sinne : erst denken, dann reden/posten
Kommentar ansehen
30.11.2006 09:59 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@qager: Wenn du schon im Bond-Universum bleiben möchtest, dann solltest du Lazenby daran messen, wie bekannt er dort ist... und da schneidet er miserabel ab.

@News: Sir Ian McKellan hat Gandalf IMHO wunderbar gespielt, Connery hätte das nicht besser machen können. Außerdem: McKellan íst sicher nicht so bekannt wie Bond (ob das mit seinen sexuellen Präferenzen zusammen hängt, weiß ich nicht), aber er ist auch keineswegs zu unterschätzen. Und durch die Erfolge von X-Men (der erste Film lief, glaube ich, noch VOR HdR) ist er auch einem breiteren Publikum bekannt geworden.
Kommentar ansehen
30.11.2006 10:04 Uhr von yup
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ qager: Hey, du Super Sponti,

wenn du meinst, dass er viele Filme wie
# Emmanuelle´s Perfume (1992) .... Mario
# Emmanuelle´s Secret (1992) .... Mario
# Emmanuelle´s Magic (1992) .... Mario
# Eyes of the Beholder (1992) .... Jack Wyman
# Emmanuelle´s Revenge (1992) .... Mario
gemacht hat, super.

A new star is born.

Oder meinst du im Ernst, jemand der in einigen Fernseh Filmen mitgemacht hat ist mit ernsthaften Schauspielern zu vergleichen.

Du würds doch den Leutz von GZSZ oder Verleibt in Berlin, da ich sie nur einmal gesehen habe sind mir die Namen unbekannt, als Oskar Preisträger vorschlagen.

Man, so kalt ist es doch noch gar nicht, oder frierts schon bei euch.
Kommentar ansehen
30.11.2006 10:26 Uhr von maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich zweifle diese Summe an: denn aus dem Text ist nicht ersichtlich, auf welche einnahmen sich diese 10 - 15 % beziehen !!! Bei dieser Rechnung wird von 10 - 15 % des gesamten Umsatzes inkl. Lizenzen, Kinoeinnahmen, Merchendising usw. ausgegangen - und davon bekommen eine ganze Reihe Leute auch ihre Prozente. Im Durchschnitt gehen in Deutschland 50% der Kinokarte als Miete an den Verleih, der natürlich auch noch was daran verdienen möchte und auch Kosten hat..... Da wären also Connerys 15% vom Umsatz, schon 30% von dem, was der Verleihbekommt und vielleicht 40% - 50% von dem, was das Filmstudio bekommt.....

Schon wenn man davon ausgehet, dass man damit gerechnet hat, die Produktionskosten umsetzen zu können, wäre dass ja schon eine "Garantiegage" von bis zu 50 Mio. Dollar gewesen und das ist weit mehr als Connery üblicherweise für 3 Filme bekommt.

Aber über 400 Mio. "verschenkt" hört sich natürlich super an.

Übrigens gab es schon viele Fälle, bei denen die Schauspieler eine Beteiligung am Gewinn hatten und obwohl die Filme weit mehr eingespielt, als sie gekostet haben (da wraen einige echte Blockbuster dabei), blieb im Endeffekt kein Gewinn übrig - in Hollywood ist man sehr kreativ.
Kommentar ansehen
30.11.2006 10:44 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sean Connery als Golum wäre besser gewesen :-) Von wegen nicht verstanden, der wollte nicht weil er dachte dass der Film ein Flop wird...
Kommentar ansehen
30.11.2006 12:45 Uhr von Raikkonen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erster Absatz: "Gandalf"

Nicht "Gandalfs"
Kommentar ansehen
30.11.2006 14:34 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese: Nachricht ist aber nicht neu. Die habe ich irgendwann schonmal im Sommer gelesen.

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter
Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?