29.11.06 13:46 Uhr
 1.260
 

Supercomputer simuliert Entwicklung von Galaxien

MareNostrum, der leistungsfähigste Computer Europas, der in Barcelona steht, simulierte für das Astrophysische Institut Potsdam (AIP) und die Autonome Universität Madrid (UAM) die Entwicklung von Galaxien in einem Quader von 233,2 Millionen Lichtjahren Kantenlänge.

Man hofft, Galaxien simulieren zu können, die sich eine Milliarde Jahre nach dem Urknall gebildet haben. Für die Simulation benötigte der Computer mit seinen 10.240 Prozessoren 52 Tage. Er kann bis zu 94,21 Billionen Operationen pro Sekunde ausführen.

Durch eine zweite Simulation, für die mit einem einzigen Computer 80 Jahre Rechenzeit benötigt würden, erhoffen sich die Forscher Aufschlüsse über die Entwicklung des Alls in unserer galaktischen Nachbarschaft.


WebReporter: mr.science
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entwicklung, Galaxie
Quelle: www.aip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2006 15:23 Uhr von k4ef3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: wenn es nur eine Kantenlänge a gibt, dann isses aber ein würfel und kein quader *klugscheiß*
und ne kleine rechnung, die meine Vorstellungskraft etwas an die Grenzen gebracht hat...
233,2 Millionen Lichtjahre Kantenlänge = 233.000.000*9.500.000.000.000 Kilometer (da ein Lichtjahr die Strecke die Licht in einem Jahr zurücklegt)
ergibt: 2.213.500.000.000.000.000.000 (2,2 Trillarden) Kilometer Kantenlänge
Volumen: 2.213.500.000.000.000.000.000³ = eine Zahl die mein Taschenrechner nicht mehr richtig widergeben kann:
1,0835*10 hoch 64 Kilometer³ ... eine 1 mit 64 nullen an volumen in kilometer :-O ... ich wage mal ganz ganz stark zu bezweifeln dass es mein pc auch nur annähernd in 1000 Jahren damit fertig sein würde... man diese rechnung hat mich ganz schön ins schwitzen gebracht ;)
Kommentar ansehen
29.11.2006 15:54 Uhr von scholich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: du musst das mit den Nullen nicht so eng sehn ;) ... die Erdmasse allein ist schon im 10^24 bereich ^^
Kommentar ansehen
29.11.2006 15:54 Uhr von Antichrist.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WOW: Nicht schlecht das ganze...
Kommentar ansehen
29.11.2006 15:54 Uhr von wwwiesel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist da jetzt neu?? öhm ich hatte vor 3 Jahren schon als Abschlußprojekt meiner Ausbildung einen Linux Cluster (MPICH) gebaut und mit Galaxien(Gadget) berechnet, das ding lief für eine einfache Berechung ne Woche. Das coolste war nach einer Woche das daraus simulierte Video.
Kommentar ansehen
29.11.2006 16:06 Uhr von isern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@k4ef3r: Ein Würfel ist eine spezielle Form des Quaders. Wenn schon klugscheißen, dann richtig.
Kommentar ansehen
29.11.2006 17:23 Uhr von k4ef3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@isern: stimmt hast recht, trotzdem ist es ungenau, zu sagen, dass es ein quader ist, wenn es expliziter geht... kann man auch sagen: "[...]Entwicklung von Galaxien in einem stereometrieschen Ojekt von 233,2 Millionen Lichtjahren Kantenlänge[...]"
und mein lehrer hätte es mir auch angestrichen, denn ich hab heute ein klausur in analytischer geometrie geschrieben, welch zufall ;-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen
Forbes-Liste: Gisele Bündchen nicht mehr bestverdienendes Model der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?