29.11.06 11:30 Uhr
 893
 

Frankreich: Polizei sperrt Fanblock von den "Boulogne Boys"

Die französische Polizei hat den Fanblock der "Boulogne Boys" zugemacht. Diese Gruppierung soll Mitverantwortung dafür tragen, dass es beim Spiel Paris St. Germain gegen Hapoel Tel Aviv zu einem gewaltsamen Übergriff auf einen israelischen Fan kam.

Nach dem Spiel hatte ein Zivilpolizist einen Pariser Hooligan erschossen, da etwa 150 Hooligans den israelischen Fan bedroht und verfolgt hatten.

Da die Pariser Polizei Mitglieder der "Boulogne Boys" als Täter verdächtigt, folgte die Schließung des Fanblocks als Konsequenz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DOMM
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Frankreich
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2006 11:17 Uhr von DOMM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben es nicht anders verdient.
Ist doch hochgradig rassistisch was die Französischen Hools da veranstaltet haben
Kommentar ansehen
29.11.2006 11:36 Uhr von silver84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unverständlich: Vorneweg:
Die rassistischen Übergriffe sind ekelhaft, die Täter haben/oder werden hoffentlich bekommen was sie verdienen.
Der Polizist hat (soweit die Fakten stimmen) richtig gehandelt,

ABER

Dafür einen ganzen Fanblock verantwortlich zu machen ist eine Diffamierung aller "redlichen" Fussballfans zu Verbrechern.
Dieses Schema ist nicht nur in Frankreich so, sondern in Deutschland mittlerweile auch so.
Fussballfans sind keine Verbrecher!
Im Umkehrschluss sind alle, die ein solches Verhalten wie die Rassisten in Frankreich, an den Tag legen, keine Fans!

Darum: Politik raus aus dem Stadion.
Macht den Block wieder auf und verfolgt die Täter auf strafrechtlichem Weg!
Der Sport hat damit nichts zu tun!!!
Kommentar ansehen
29.11.2006 11:51 Uhr von Verdunster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: zu das ding, die hätten mindestens als Strafe ein Spiel ohne Zuschauer spielen müssen....solange bis die wahren Fans den Hool keine versteck in der Masse mehr geben und Sie anprangern.....diese scheiß Gewalt beim Fussball nervt...und ja der Verein ist mitverantwortlich für seine Fans und die Sicherheit im Stadion
Kommentar ansehen
29.11.2006 15:37 Uhr von freitagsfisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hooligan: schwachkopf

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?