29.11.06 09:38 Uhr
 204
 

Thailand: Kriegsrecht wird teilweise aufgehoben

Am Dienstag hob die Regierung das Kriegsrecht in Bangkok und 40 weiteren Provinzen auf. Die restlichen 35 Provinzen stehen weiterhin komplett oder teilweise unter Kriegsrecht. Die Aufhebung muss noch vom König bestätigt werden.

Begründet wird die Aufrechterhaltung in den anderen Gebieten mit der Sorge über Drogenhandel, illegalen Handel und Unterstützung für den abgesetzten Premierminister Thaksin Shinawatra.

Malaysias Außenminister Syed Hamid Albar begrüßte die Lockerung als wichtigen Schritt bei der Rückkehr zur Demokratie. Er würde das "Vertrauen in die aktuelle Militärjunta" stärken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XrayFF
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krieg, Thailand
Quelle: www.bangkokpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2006 09:06 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gilt weiterhin in :
Amnat Charoen, Buriram, Chaiyaphum, Chiang Mai, Chiang Rai, Kamphaeng Phet, Khon Kaen, Loei, Maha Sarakham, Nakhon Ratchasima, Narathiwat, Nong Bua Lam Phu, Pattani, Roi Et, Si Sa Ket, Surin, Ubon Ratchathani, Udon Thani und Yala.
In Teilgebieten von:
Chanthaburi, Kanchanaburi, Mae Hong Son, Phayao, Phetchaburi, Phitsanulok, Prachaup Khiri Khan, Nan, Ranong, Ratchaburi, Sa Kaeo, Satun, Tak, Trat, Uttaradit und Songkhla
Hauptsächlich der Isan, Thaksins Hochburgen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?