28.11.06 21:51 Uhr
 586
 

Bremen: Unbekannter schüttete Benzin im voll besetzten Linienbus aus

Ein offenbar verwirrter Mann hat in einem Linienbus in Bremen zwei 1,5 Liter Flaschen mit Benzin ausgeschüttet und auch einige der Fahrgäste damit übergossen. Ein Fahrgast stoppte den Mann.

Mit den Worten "Ich kann nicht mehr, ich will nicht mehr", soll der Mann das Benzin in dem Bus ausgeschüttet haben. Die Augen von drei Frauen wurden durch das Benzin verletzt.

Ein Fahrgast packte den unbekannten Täter und konnte diesen aus dem Bus drängen. Bei seiner Flucht soll der Täter dann noch eine Waffe fallen lassen haben, welche er aber wieder an sich nahm. Eine Großfahndung verlief bis zur Stunde ohne Erfolg.


WebReporter: teledealer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bremen, Benzin, Linienbus
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2006 22:43 Uhr von siggi_boy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer diese Selbstmörder: Warum könnt ihr euch nicht einen ordentlichen Strick kaufen und daran aufhängen? Wenn man sich geschickt anstellt, kann man sich sogar an einer Türklinke erhängen!

Unglaublich, welche Folgen das ohne den Eingriff des Fahrgastes gehabt hätte. 40 Leute und nur einer unternimmt was? Na ja, oder das war gar kein Selbstmörder, sondern ein Erpresser der als Druckmittel Fahrgäste anzünden wollte?!
Kommentar ansehen
28.11.2006 22:46 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild vom "Täter": Zum Glück sind hier bei uns in Bremen die Busse und Bahnen mit Überwachungskameras ausgestattet.
Hier gibts das Bild des Täters in Aktion ( einfach auf "Download starten" klicken ) -> http://www.presseportal.de/...
Kommentar ansehen
28.11.2006 22:52 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@K-rad: <<Zum Glück sind hier bei uns in Bremen die Busse und Bahnen mit Überwachungskameras ausgestattet>>
Na, sag das nicht zu laut, sonst hast du bald die Polizeistaat/Verschwörungs-Fraktion am Hals........
Kommentar ansehen
28.11.2006 22:58 Uhr von siggi_boy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool Wenn´s doch überall wie in Bremen wär ;-)

Also nach 40 Leuten sieht das auf jeden Fall schon mal nicht aus! Jetzt kann man sich noch fragen, ob es den Leuten egal gewesen wäre ob sie jemand anzündet (so wie die da sitzen). Der "Retter" gibt dem Irren auch noch die Hand (lässig an´s Fenster angelehn) </ironie>
Kommentar ansehen
28.11.2006 23:41 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn einer sowas: macht ist er immer verwirrt...vielleicht hatte er einfach die schnauze voll von dieser kaputten gesellschaft und hat sich gedacht, er setzt mal ein zeichen.... krasses zeichen aber doch nicht unbedingt verwirrt??
Kommentar ansehen
29.11.2006 07:55 Uhr von Werichen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man ja alles machen, solange man Unschuldige Leute die zur Arbeit, Schule oder sonst wohin wollen in Ruhe läßt.
Soll sich der Typ doch mal den Bundestag aussuchen, vielleicht weht dann dort mal ein anderer Wind "lol". Bei dem Staat ja kein Wunder wenn man zum Amokläufer wird, du schuftest für ein paar Kröten bis zum Umfallen und wirst von den Sozialschmarotzern ausgelacht, da soll einem nicht der Hut hochgehen.

Ira furor brevis est
Kommentar ansehen
29.11.2006 12:22 Uhr von fusselinchen71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@K-rad: Na super und was bringen dir die Kameras, wenn man dich im Bus anzündet?
Okay, hinterher, wenn du dann verkokelt in der Ecke sitzt, dann kann man die Bänder auswerten und den Täter vielleicht ermitteln.....

Was macht man jetzt wohl mit dem Täter... bestimmt hatte er eine schwere Kindheit und ist spätestens morgen abend wieder auf freien Fuß!
Kommentar ansehen
29.11.2006 13:13 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@K-Rad, Stellung 69: Prima, per Kamera dann Livebilder von den brennenden Fahrgästen!
DIE würden garantiert irgendwann auf YouTube auftauchen.

Und den Täter könnte man auch klar erkennen.
Super!
Hilft mir dann nichts mehr, denn mir (und meinen Angehörigen sicher auch) ist es schnurzegal, was hinterher passiert.

VORHER ist wichtig! Und da sind Leute wie der eingreifende Fahrgast das A und O !!! Dadurch, und nur dadurch verhindert man sowas. (Respekt vor diesem Mann).


Die Kameras filmen dagegen zu 99% nur harmlose, unschuldige und sich der Beobachtung noch nicht mal bewusste Fahrgäste.

Oder was ist mit den restlichen Fahrgästen auf dem von Dir verlinkten Foto?
Wenn ich deren Erscheinungsbild und deren Kleidung kenne, könnte ich gleich mal ein paar Leute als Zivilfeiglinge diffamieren. Datenschutz?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?