28.11.06 20:40 Uhr
 3.167
 

Rumänien: Tochter bekommt die Knochen ihres Vaters per Post geschickt

Eine Frau aus Rumänien hat die Knochen ihres vor 16 Jahren beerdigten Vaters zugeschickt bekommen - per Post. Grund dafür war die Räumung des Grabes des Toten, was allerdings von der Tochter nicht bewilligt wurde.

Der Pfarrer des Dorfes, in dem der Tote lag, habe die Tochter zwar über die Räumung und den anschließenden Verkauf des Grabes in Kenntnis gesetzt, aber nicht auf die Zustimmung der Tochter gewartet.

Die Tochter des Toten sei über den Vorfall sehr erschüttert. In dem zugesandten Paket befanden sich neben den Knochen auch Schuhe und Kleidungsstücke. Diese seien aber nicht von dem Toten. Die Polizei ermittelt aufgrund der Grabschändung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Vater, Tochter, Post, Rumänien, Knochen
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs
Wien: Frau reagiert geistesgegenwärtig und sperrt Einbrecher in ihre Wohnung ein
Brasilien: Büro-Mitarbeiter finden Puma unter Schreibtisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2006 20:32 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh je ich wüsste nicht, wie ich reagieren würde, wenn mir sowas passiert wäre! Ich wäre sicherlich genauso empört.
Kommentar ansehen
28.11.2006 20:42 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toller Service der Post! Aber mal im Ernst, wen interessierts?
Kommentar ansehen
28.11.2006 23:31 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toll: die kirche sorgt für ihre schafe....auch nach dem tod....geschmacklos hoch 100000000000000. aber naja, wen wunderts...
Kommentar ansehen
29.11.2006 07:14 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
urxl: MICH!
Kommentar ansehen
29.11.2006 12:50 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bundeswehr: Unsere Soldaten werden angemacht wenn sie sich mit einem Totenkopf fotografieren.
Seltsame Moral
Kommentar ansehen
29.11.2006 14:00 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tsss.....en witz oder?? el salvas du hast recht
unsere soldaten werden schlecht gemacht wegen en totenköpfen un in einem land dass in die eu will passiert sowas....
Kommentar ansehen
29.11.2006 18:58 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo bleibt die Pietät? In Deutschland wäre da schnell der Staatsanwalt zur Stelle -Störung der Totenruhe- aber in Rumänien
ist zwar die Kirche arm wie `ne Kirchenmaus, aber trotzdem, pecunia non olet.
Und dieser Staat auch noch in die EU, dann lese man mal das Buch vom investigativen Ulfkotte "Grenzenlos Kriminell!
Kommentar ansehen
29.11.2006 19:32 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was is denn hier los??? die soldaten haben richtige totenschändung betrieben
dass ein grab irgendwann wieder frei gemacht wird ist doch normal. hier liegt nur ein verfahrensfhler vor. wenn auch ein gravierender.
Kommentar ansehen
29.11.2006 20:32 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wär froh die Knochen geschickt zu kriegen bevor sie jemand wegschmeißt. Jetzt kann sie ihren Vater ja einäschern lassen und in einer Urne aufheben. Mit Grabschändung hat das nur insofern zu tun, als fremde Schuhe in dem Grab sind.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?