28.11.06 15:46 Uhr
 4.518
 

Schwangere auf dem Weg zum Krankenhaus geblitzt worden, trotzdem keine Strafe

Ein Paar aus dem Ort Wachtberg in der Nähe von Bonn hat das erste Foto für ihr Babyalbum auf andere Weise bekommen. Sie wurden mit überhöhter Geschwindigkeit auf dem Weg ins Krankenhaus geblitzt.

Das Foto, das eigentlich zur Beweissicherung dient, könnte vielleicht von der Stadtverwaltung an das Paar übergeben werden.

Das Verfahren wurde wegen der Umstände eingestellt und das Baby bekommt zur Geburt auch noch einen Spielzeugpolizisten mit Überwachungskamera geschenkt.


WebReporter: miefwolke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strafe, Krank, Krankenhaus, Schwangerschaft, Weg, Schwan
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2006 15:39 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder was Positives aus Deutschland zu hören,neben den ganzen Negativen Babysachen.
Es kan auch anders gehen wie man sieht.
Kommentar ansehen
28.11.2006 16:24 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schöne Geste: Solche Meldungen sind mir die liebsten.
Wenn´s passiert dann passiert´s halt.
Und schneller geht´s halt wenn man selber fährt.
Schöne Geste der Polizei. Es geht doch.
Kommentar ansehen
28.11.2006 16:24 Uhr von djmcflurry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon x-Mal passiert: Das ist doch bitte nun wirklich nichts außergewöhnliches sondern Alltag !

Gründe wie Unfälle oder Schwangerschaften wo man schnell ins Krankenhaus muss rechtfertigen immer Geschwindiglkeitsüberschreitungen.
Kommentar ansehen
28.11.2006 16:30 Uhr von nabach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so wäre doch schlimm, wenn man in echten Notsituationen auch noch abgezockt werden würde!
Kommentar ansehen
28.11.2006 16:34 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ djmcflurry: Klar ist es vielleicht nichts ungewöhnliches.

Aber lies dir mal die News der letzten Tage durch,da finde ich so eine Positive Nachricht mal richtig entspannend.

Es kan halt nicht immer was über Tote Babys usw geschrieben werden um den Blutdurst der Leser zu stillen.
Kommentar ansehen
28.11.2006 16:36 Uhr von Flaki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön zu hören!! Na endlich mal eine Nachricht die mich freut..scheiss Bürokratie sonst...früher ham die Sheriffs auch mal ein Auge zugedrückt!! Mann wir sind alles nur Menschen.Ich bin vielleicht kein Musterbürger aber wo bleibt denn die Menschlichkeit und das Verständnis für manche Sachen!!??
Kommentar ansehen
28.11.2006 17:07 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry aber: ich kanns mir nicht verkneifen:
und in china istn sack reis umgefallen O_O

das passiert 1000mal und so eine news würde höchstens in eine regionale zeitung reinpassen,aber gewiss nicht in eine überregionale news-plattform wie ssn

wäre es aber so,dass dadurch ein unfall passiert ist,oder irgendwas auch nur halbwegs kurioses,dann häts hier reingepasst
Kommentar ansehen
28.11.2006 17:13 Uhr von Summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brennpunkt?! Wenn eine jetzt doch keine Starfe zahlen muss... also ein Brennpunkt sieht für mich anders aus.
Kommentar ansehen
28.11.2006 18:49 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich wäre eine stafe angebracht da es doch nich direkt ein notfall war, was wäre wenn ein unfall passiert wäre da wären sie sicher nicht straffrei ausgegangen tztz..
Kommentar ansehen
28.11.2006 21:46 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau @Enryu: Es muss immer Blut fliesen und es muss Tote geben damit Leute was Lesen.
Oder jemand muss einen Porno drehn und kein Höschen anziehn damit es eine News ist.

So Leute stehn bei einem Unfall auch nur dumm rum und schauen zu wie die Verletzte Person Verblutet,und machen noch Fotos oä.

Anstatt mal was zu Lesen was Positiv ist wird noch Gemeckert das nix grossartiges Passiert ist.
Kommentar ansehen
29.11.2006 00:47 Uhr von Rettsan1982M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Hostal: Schon mal was von nem rechtfertigenden Notstand gehört?
Die beiden sind medizinische Laien, zumindest geh ich mal davon aus, und dürfen in dem Moment Sonderrechte in Anspruch nehmen um Gefahr für Leib und Leben oder bleibende Schäden abzuwenden.
Kommentar ansehen
29.11.2006 13:09 Uhr von metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nix neues und entspricht der normalen Gesetzeslage.

Auch wenn ich mit einem Kranken, ... Schwerverletzten ins Krankenhaus rase, weil der Krankenwagen nicht schnell kommt, gibt es keine Strafen
Kommentar ansehen
29.11.2006 13:29 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist immer auch eine Frage der Umstände wenn sich im Krankenhaus herausgestellt hätte, dass die gute Frau das Sauerkraut vom Abendessen für Wehen gehalten hätte, hätten sie wohl weniger auf Milde hoffen können.

Aber natürlich freut es mich, hier auch mal eine positive Nachricht zu lesen!!
Kommentar ansehen
29.11.2006 18:30 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnvolle Gerechtigkeit: Ich finde dies von beiden Seiten(Behörden/Betroffene) eine gute Sache.
Da sollen sie ruhig mal dem armen Olli Kahn ( an einem Tag 3 x mit seinem Ferrari geblitzt) saftig zur Kasse bitten -haben sie auch-. Ausgleichende
Gerechtigkeit!
Kommentar ansehen
30.11.2006 01:27 Uhr von Oede1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pech: Tja, ich hatte da leider Pech gehabt, ok meine Frau war schon im Krankenhaus, aber die Krankenschwestern riefen mich an, das ich sofort in´s Krankenhaus kommen soll, da meine Frau schon im Kreissaal liegt und die Geburt meines ersten Kindes schon etwas im Gange sei. Ich bin zwar nicht zu schnell gefahren, aber ich hatte jemand überholt, im Überholverbot, der stur 90 fuhr, wo man schneller fahren durfte, daß wurde so richtig teuer für mich. Nun ja, dumm gelaufen, mein kind aber gesund und nur das zählt für mich.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?