28.11.06 15:20 Uhr
 538
 

BenQ Mobile-Chef macht Schluss

Der bisherige der Mobilfunksparte BenQ Mobile-Chef, Clemens Joos, ist schon vor einer Woche von seinem Amt zurückgetreten. Ehemalige Kollegen von Joos haben ihn bei der Staatsanwaltschaft München wegen Insolvenzverschleppung und Untreue angezeigt.

Der Rücktritt von Joos habe nichts mit Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gemein, so der Firmensprecher BenQs. Sein Amt soll nicht ersetzt werden. Insolvenzverwalter Martin Prager wird die Leitung des Unternehmens fortführen.

Der Elektronikriese Samsung hat ein Kaufvorhaben bereits dementiert. Deshalb werden andere potentielle Investoren gesucht - wie schon seit Monaten. Die Zukunft von 1.100 Arbeitslosen, die von der Insolvenz betroffen sind, bleibt auch noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: envio
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Chef, Mobil, Schluss, BenQ
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missernte in Madagaskar: Preis für Vanille explodiert
Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2006 16:35 Uhr von Mr. Muffin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aua hier ein Beispiel, wie man eine News _nicht_ schreiben sollte...
Kommentar ansehen
28.11.2006 16:51 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der bisherige ...? Der bisherige was?
("Der bisherige der Mobilfunksparte")

Der Titel klingt nebenbei irgendwie nach Selbstmord.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?