28.11.06 11:48 Uhr
 712
 

Wegen Verletzungsgefahr ruft IKEA verschenkte Spielzeugeisenbahnen zurück

Ungefähr 1,8 Millionen-mal hat das Möbelhaus IKEA in Deutschland in seinen Restaurants Spielzeugeisenbahnen als Werbegeschenke herausgegeben. Jetzt ruft IKEA das Spielzeug wegen möglicher Verletzungsgefahren zurück.

Laut einer Mitteilung des Unternehmens besteht die Gefahr, dass sich Teile von der Bahn lösen und von Kindern verschluckt werden könnten. Nicht betroffen ist die im Verkaufssortiment erhältliche Eisenbahn-Serie.

Als "Wiedergutmachung" für die Kleinen bietet IKEA für jede zurückgebrachte Eisenbahn ein Stofftier an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: teledealer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Spiel, Verletzung, Spielzeug, IKEA
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
Börsenguru George Soros wettet mit 800 Millionen Dollar auf fallende US-Kurse
Australischer Bergbau-Magnat spendet 265 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2006 13:15 Uhr von Freshmaker_01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stofftier? stofftier gegen eisen bahn :D:D:D:D
Kommentar ansehen
28.11.2006 23:09 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Freshmaker, das ist wirklich ein schlechtes Geschäft (für die Kinder).

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spiele-App "Candy Crush Saga" wird als TV-Show umgesetzt
Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?