28.11.06 09:46 Uhr
 327
 

Spieler von Union Berlin angezeigt wegen Beschimpfung und Hausfriedensbruchs

Der Mannschaftsbus von Union Berlin fuhr eine Tankstelle an der A24 in Groß Sarau an. Dort sollen einige Spieler den Pächter beschimpft und Hausfriedensbruch begangen haben, woraufhin er sie nun anzeigte.

Der Bus wurde später auf der Autobahn von der Polizei gestoppt, die die Personalien der Fußballer aufnahm. Eine Polizeisprecherin sagte: "Der Tankstellenbetreiber hat Anzeige wegen Hausfriedensbruchs, Beleidigung und Nötigung bei der Polizei gestellt."

Der Klubchef erwartet eine Entschuldigung des Pächters, weil dieser seiner Meinung nach die Spieler beleidigt hat. Das Videomaterial der Tankstelle wurde als Beweismittel von der Polizei sichergestellt.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Spiel, Spieler, Union, Union Berlin, Beschimpfung
Quelle: www.reviersport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/2. Liga: 1. FC Kaiserslautern setzt Siegesserie gegen Union Berlin fort
Fans von Union Berlin verwüsten Regionalzug
Fußball: Hamburger SV verpflichtet Bobby Wood von Union Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2006 02:31 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Früher war Union Berlin bekannt und gefürchtet wegen seinen Hooligans. Die Spieler galten bisher als friedlich.
Kommentar ansehen
28.11.2006 13:56 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
grundlose Gewalt! Dafür werden die ja wohl auch Gründe gehabt haben, und es wird auch einen Grund haben, warum der Tankstellenpächter diese nicht vorbringt...ich gehe also von halbwegs berechtigten Beschwerden seitens der Spieler und einer (von einer der beiden Seiten gewollten) Eskalation aus.
Kommentar ansehen
28.11.2006 18:26 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die zeiten aendern sich, aber erst mal abwarten was da wirklich passiert ist

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/2. Liga: 1. FC Kaiserslautern setzt Siegesserie gegen Union Berlin fort
Fans von Union Berlin verwüsten Regionalzug
Fußball: Hamburger SV verpflichtet Bobby Wood von Union Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?