27.11.06 20:51 Uhr
 551
 

GB: Stonehenge wurde möglicherweise als Stätte der Heilung angesehen

Der britische Archäologie-Professor Timothy Darvill bringt seine Ansicht über den Einsatzzweck der Anlage Stonehenge in dem Buch "Stonehenge: Biography of a Landscape" in die Expertendiskussion ein, wie im "The Daily Telegraph" zu lesen ist.

Seiner Meinung nach dienten die Steinkreise als eine Pilgerstätte für Menschen, die an Verletzungen oder Krankheiten litten. Sie hofften dort auf Genesung. Er begründet seine Theorie mit Grabstätten in der näheren Umgebung.

Die Kultstätte wurde nach Analyse der sterblichen Überreste aus den Gräbern auch von Menschen besucht, die aus den heutigen Gebieten von Irland, Wales oder auch der Schweiz kamen. Experten gehen überwiegend vom Einsatz einer Ahnengedenkstätte aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Großbritannien, Heilung, Stonehenge
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2006 14:03 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier taucht jedes jahr eine andere theorie auf, also warten einfach was als naechstes kommt....wir waere es als start und landeplatz fuer ausserirdische......

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?