27.11.06 19:44 Uhr
 305
 

Autodieb mit Verfolger auf dem Dach

Ein 43-jähriger Mann hat großen Anteil an der Festnahme eines Autodiebs im Raum Siegburg. Der Mann verfolgte den Autodieb mit seinem Auto und wurde nach einer Verfolgungsjagd von dem Dieb gerammt.

An einer Ampel ist es dann dem Verfolger gelungen, auf das Dach des Autos zu springen. Die alarmierte Polizei konnte am Handy miterleben wie der Mann auf den Täter eingeredete.

Der Täter fuhr einige hundert Meter mit dem Verfolger auf dem Autodach, hielt dann kurz an, um diesen absteigen zu lassen und gab dann wieder Gas. Kurze Zeit später wurde er durch die Polizei festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dessous-preiswert
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dach, Autodieb
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Islamischer Staat reklamiert den Anschlag für sich
Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2006 20:01 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähhhhh: Ich bin mir sicher diese News heute hier schonmal gelesen zu haben.
Find sie aber nicht mehr.

Ansonsten war es bescheuert was er getan hat da er sein Kind im Auto hatte bei der Verfolgung.

Wie gesagt hab das schon Gelesen und selbst die Polizei hat davon abgeraten so ein Schwachsinn zu machen.
Kommentar ansehen
27.11.2006 23:18 Uhr von Tommy69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da war kein Kind im Wagen, lieber Vorredner: Laut Quelle "Nach den Angaben der Polizei hatte der 29-Jährige am Sonntagnachmittag im Bonner Norden ein Auto geraubt, in dem er einem neunjährigen Kind die Schlüssel abnahm, als es gerade etwas aus dem geparkten Wagen holen wollte."
Kommentar ansehen
28.11.2006 08:18 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tommy69 ....bessere Quelle. Dann ist die Quelle einfach fürn Arsch.

ich wuste doch das ich es schonmal gelesen habe.

*Der 43-Jährige war mit seiner drei Jahre jüngeren Freundin und seinen 9 und 10 Jahre alten Kindern im Auto unterwegs, als ihm die gefährliche Fahrweise des Diebes auffiel.*
Es kam zum Zusammenstoß, bei dem eines der Kinder und die Freundin leicht verletzt wurden*

Hier mal eine bessere Quelle.

http://www.welt.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Manchester: Islamischer Staat reklamiert den Anschlag für sich
Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?