27.11.06 15:52 Uhr
 1.523
 

Berlin: Rentner können Führerschein bei der Polizei gegen Buchprämie eintauschen

Die Berliner Polizei bietet in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Bezirksamt interessierten Rentnern eine dreitägige Informationsveranstaltung mit dem Motto "Senioren - Mobil aber Sicher" im Rathaus Tempelhof an.

Neben Themen wie "Schutz vor Diebstählen" und "Wohnungssicherung" steht vor allem die Verkehrssicherheit im Mittelpunkt.

So erhalten z.B. Senioren, die sich entschließen ihren Führerschein abzugeben, eine Buchprämie. Ebenso berechtigt die Führerscheinabgabe zur Teilnahme an der Verlosung von drei S-Bahn-Monatskarten.


WebReporter: Uli Radtke
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Polizei, Berlin, Rentner, Führerschein, Führer
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2006 16:00 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sinnvoller wärs: den rentern freie fahrten mit öffentlichen verkehrsmittel zu gewähren.

da verliert ein mensch schon seine mobilität und soll noch zuhause mit büchern verharren,na danke so macht altern spaß.
Kommentar ansehen
27.11.2006 16:09 Uhr von mistake
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pinok: toller Vorschlag, unterschreib ich - inkl. bundesweite Ausweitung
Kommentar ansehen
27.11.2006 16:15 Uhr von kuecke18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absolut! Kann ich nur zustimmen! Dreißt dass es nur ne Verlosung gibt! Für Monatskarten........ h3h3 wie ich ausflippen würde wenn mir das jemand vorschlägt!
Kommentar ansehen
27.11.2006 16:38 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
herrlich: Diesem sinnvollen Vorschlag sollten viele Rentner folgen.
Anstatt den fließenden Verkehr mit sturer Schrittgeschwindigkeit zu blockieren wäre es für die meisten besser zu hause im Sessel auch mal ein gutes Buch zu lesen.
Ich finde diesen Vorschlag eine sehr gute Idee.
Sowas sollte Bundesweit fortgesetzt werden.
Kommentar ansehen
27.11.2006 16:42 Uhr von nchcom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das Buch mit dem Namen: "Der fliegende Teppich" um weiterhin mobil zu bleiben.
Kommentar ansehen
27.11.2006 16:43 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Andersrum: Wär lieber dafür,den jungen Fahrern das anzubieten,da sie es sind die die meisten und schlimmsten Unfälle bauen...
Will sowieso nicht wissen wann einer von denen das letzte mal ein Buch gelesen hat.

Bücher für Rentner? looool
Die meisten leiden doch an Sehschwächen,da find ich es schon besser was ²³@ Pinok sagt:
Freie Fahrt mit Öffentlichen Verkehrsmitteln..

Mlg jp

cool könnt ihr das...²³²³²³²³
Kommentar ansehen
27.11.2006 16:50 Uhr von miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mist zu spät dann hätte mein Opa noch ein Buch bekommen als meine Oma seinen Führerschein abgab und das Auto heimlich Verkauft hat :o)
Kommentar ansehen
27.11.2006 17:27 Uhr von aCute
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super: idee, kann ich nur zustimmen, hoffentlich holen sich viele eine buchprämie!
Kommentar ansehen
27.11.2006 18:10 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 666Leslie666: Genau !
Wenn Senioren den Führerschein abgeben sollen, dann muß gleichzeitig der Führerschein ab frühestens 25 eingeführt werden.

Es ist zu geil, sich anzugucken, wie die Leuten fast einen Herzinfakt erleiden, wenn man in einer 80 Zone nur 75 fährt. Müsst Ihr mal ausprobieren !
:-)))
Kommentar ansehen
27.11.2006 18:51 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist das dann ein "Lappen" zu "Schinken" Converter: oder wie?
Kommentar ansehen
27.11.2006 20:03 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr guter Ansatz auch wenn meiner Meinung nach ab einem gewissen Alter Nachprüfungen verplichtend stattfinden sollten. Gibt ja wirklich einige die ne Zumutung für den Straßenverkehr sind.
Kommentar ansehen
27.11.2006 20:42 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pinok: kann man dir nur zustimmen. wäre ein tolle sache. es kann nicht sein dass man mit einem führerscheinentzug alle rentner immobil macht. was soll man denn dann noch machen und vor allem wie soll man da seine wohlverdiente rente genießen.
Kommentar ansehen
27.11.2006 23:47 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pinok: " den rentern freie fahrten mit öffentlichen verkehrsmittel zu gewähren."

Gute Lösung.
Kommentar ansehen
27.11.2006 23:49 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ottokar vi: "Es ist zu geil, sich anzugucken, wie die Leuten fast einen Herzinfakt erleiden, wenn man in einer 80 Zone nur 75 fährt."

...aber nur im Überhoverbot:-)
Kommentar ansehen
28.11.2006 01:59 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also die schlimmsten Bremsen sind: Frauen mittleren Alters und nicht Rentner, von denen haben heutzutage eh kaum mehr welche das Geld sich ein Auto zu leisten. Die einzige Begründung wär Sicherheit und da dürften dann eindeutig die Jugendlichen erst mit 21 den Führerschein machen, denn die sind die schlimmsten Raser. Fände die Idee gar nicht schlecht und bis 25 darf man max. 80 km/h fahren - mehr können die jungen Dinger doch eh nicht kontrollieren....
Kommentar ansehen
28.11.2006 08:54 Uhr von Scarfacescar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Gute alte Schubladen Denken: @Der Erleuchter :bis 25 darf man max. 80 km/h fahren - mehr können die jungen Dinger doch eh nicht kontrollieren....

Genau und damit Bremst du im wahrsten sinne des Wortes Deutschland aus.
Ich bin selber fahranfänger hab seit einem jahr den führeschein und schon 30Tkm gefahren, unfallfrei.
Es stimmt schon das die gefährdene gruppe die 18-25 Jährigen sind stichwort Disco unfälle aber das wieder mal auf alle zu schieben ist mal wieder typisch..........das Schubladen denken.
Genauso wie alle Rentner fahren lagsam kann ich nicht sagen wenn ich mir meinen 75 Jährigen Onkel ankucke der Top fit ist und auffer Autobahn noch locker bis 180kmh mitgeht und noch weite strecken fährt. Überhaupt diese ganze rumgenörgel an den anderen fahrern ist einfach nur Dummmm und zeigt was für ein schlechter Autofahrer man ist. Wir sind alles nur MENSCHEN und wir machen alle unsere Fehler und wir sind alle Verschieden. WEnn ich vor mir in einer 80 Zone einen Autofahrer habe egal ob Mann oder Frau und er fährt nur 60 wo ist das problem dann warrte ich den zeitpunkt ab und überhole so wie man es mal gelernt hat in der Fahrschule. Und sollte da ein Überhol verbot sein THATS LIFE auch dieses wierd irgentwann enden.
Immer diese Leute die sofort auf die hupe drücken weils grade mal 1 sekunde Grün ist und man noch nicht angefahren hat .........
Ich währe lieber dafür das Rentner öfters zur einer Untersuchung müssen vorlalem See Test sollten alle Jahre ab einem bestimmten alter durchgeführt werden. Ein teil der Untersuchung soltle auch ein Reaktionstest sein usw.
Die Idee von pinok finde ich auch gut lässt sich aber bestimmt nicht so leicht umsetzten ich könnte mir aber dafür einen höheren Rabat vorstellen bei den algemein Verkehsmittel.
Kommentar ansehen
28.11.2006 09:50 Uhr von Begosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was denn für ein buch? etwa die fahrzeiten der öffentlichen verkehrsmittel? das ist quatsch, denn wer gibt seinen führerschein schon wegen eines buches ab?

besser wäre eine kontrolle ab eines gewissen alters, ob derjenige überhaupt noch fahrtüchtig ist.

ich geh freiwillig

begosch
Kommentar ansehen
28.11.2006 13:24 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pinok: Guter Einfall!

Zur News: die drei Monatskarten sind ein schlechter Wizt und eine Blamage für den Staat und die Komunen.
Kommentar ansehen
28.11.2006 13:36 Uhr von vdamm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sinnlose Aktion: Viele Rentner koennen sowieso schon schlecht sehen, was sollen sie dann mit einem Buch?
Neenee, da fahren sie lieber weiterhin mit dem Auto.
Hab´ gestern im Wohngebiet (nein, nix 30er Zone) mit meinem Fahrrad einen 3er BMW ueberholt. Opa mit Hut.
Aber mal zum Thema: freie Fahrt fuer freie Rentner auf freien Plaetzen in OePNV - das ist es.
Fuehrerscheinzwangsabgabe halte ich fuer sinnvoll, aber nur nach aerztlicher Untersuchung.
Kommentar ansehen
28.11.2006 15:02 Uhr von Scarfacescar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nokia1234: :D Ich sollte mal anfagen den mist auch zu lesen den ich schreibe´. meine finger sind schneller im umsetzten meiner idee nartürlich meine ich einen Sehtest ;) Sorry ich hab öfter so grobe verschnitzer ist aber nicht böse ich hoffe man kann damit leben.
Kommentar ansehen
28.11.2006 23:31 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ludwigII: das müsste man dann auch für die anfänger einführen. die fahren zum teil schlimmeren käse zusammen als senioren.
Kommentar ansehen
29.11.2006 06:50 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also da haetten sie sich was anderes einfallen lassen sollen.....buchpraemie.......wie ideenlos und dann noch auslosung fuer s bahn monatskarten
Kommentar ansehen
29.11.2006 20:49 Uhr von RenedeMettingen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So muss das: Ich denke, das ist genau das Richtige. Senioren fahren dann zwar nicht mehr selbst aber sie haben in den meisten Fällen eine sichere fahrt, was bei ihnen selber im Alter halt nicht mehr so einfach ist. Und die Rentner können sich zuhause dann noch eine Lektüre durchlesen, dann haben sie auch im Alter noch etwas zu tun.
Kommentar ansehen
29.11.2006 23:24 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also dieser Tausch ist trotzdem etwas lachhaft - ein teuer bezahlter Führerschein gegen ein Büchlein:-( nenenene

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?