27.11.06 11:29 Uhr
 316
 

Sachsen-Anhalt: Toter Säugling in Tiefkühltruhe gefunden

Am Wochenende hat die Polizei in Gräfenhainichen im Kreis Wittenberg in einer Tiefkühltruhe einen toten Säugling entdeckt. Die Polizei wurde vom ehemaligen Lebensgefährten der Mutter verständigt. Diese gab an, das Kind sei tot zur Welt gekommen.

Laut Angaben des zuständigen Staatsanwaltes in Dessau wurde die Mutter nicht festgenommen, befindet sich jedoch in psychologischer Behandlung. Eine Obduktion am heutigen Montag soll klären, ob das Kind tot geboren oder getötet wurde.

In diesem Jahr ist dies bereits der sechste Baby-Fund in Sachsen-Anhalt, der eventuell einen kriminellen Hintergrund hat.


WebReporter: chuckchen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Säugling
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2006 11:25 Uhr von chuckchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder mal so eine sache die mich zum Kochen bringt. Was soll so etwas? Selbst wenn das Baby tatsächlich tot zur Welt gekommen ist, hat es dann keine Ordentliche Beerdigung verdient? Ich könnte mir nie vorstellen mein eigenes Kind auf so eine Weise zu entsorgen.
Sicher vielleicht stand die Mutter unter Schock ihr Baby tot geboren zu haben, aber wäre es dann nicht das naheliegenste den Notarzt zu rufen?
Kommentar ansehen
27.11.2006 11:45 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rubrik 1: Brennpunkte / Delikte / Totschlag: Ist falsch, denn es ist nicht mal klar, ob es sich um einen tod durch verbrechen handelt.
Kommentar ansehen
27.11.2006 11:58 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotzdem krank Auch wenns ne Totgeburt war. Wer bitte friert sich tote Föten ein?

Ausserdem würde das jetzt wohl jeder an deren Stelle sagen, um nicht bestraft zu werden.
Ich frag mich blos, wie so etwas am Umfeld der Schwangeren unbemerkt vorbei geht.

Da müsste es doch eigentlich dutzende Mitwisser geben, die sie vorher schwanger gesehen haben.
Na, ich wills garnicht wissen. Kranke Leute gibts..
Kommentar ansehen
27.11.2006 13:29 Uhr von Urwaldschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kranke Leute - the_free_man: E gibt sehr viele kranke Leute, vor allem in den Industrienationen! Das Beängstigende ist, dass sich diese in letzter Zeit errschreckend vermehren.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?