27.11.06 20:18 Uhr
 49
 

Fußball/Serie A: Inter Mailand baute den Vorsprung an der Spitze weiter aus

Palermo: Der US Palermo verlor das Heimspiel gegen den Tabellenführer Inter Mailand mit 1:2 (1:1). Mailand hat damit nun vier Punkte Vorsprung gegenüber dem Tabellenzweiten AS Rom.

Das 1:0 für Inter fiel durch Ibrahimovic (7.) bevor Amauri (45.) den Ausgleich erzielte. Patrick Vieira gelang in der 61. Minute der Siegtreffer.

Sampdoria Genua unterlag zu Hause AS Rom mit 2:4. Der AS Rom ist damit auf Platz zwei der Serie A gestiegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Serie, Spitze, Mailand
Quelle: www.reviersport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Monaco: Vettel vor Teamkollege Räikkönen in Monte Carlo
Fußball: Nach Anordnung von Recep Tayyip Erdogan heißen Arenen nun "Stadyumu"
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2006 19:41 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe schon geschrieben das Inter Mailand dieses Mal Meister wird. Bei Palermo zu gewinnen war ein wichtiger Schritt dahin.
Kommentar ansehen
28.11.2006 18:17 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer nimmt: diese liga noch ernst....viele fans sind enttaeuscht...hoffe das sie es auch merken werden....die strafen werden noch einige auswirkungen haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?