26.11.06 20:13 Uhr
 368
 

Venus: Mission Vesper soll den "glühenden Zwilling" der Erde untersuchen

Fast identische Größe wie die Erde, in ihrer Frühzeit wohl mit einer ähnlichen Atmosphäre ausgestattet und einem Orbit, der nur 30 Prozent näher an der Sonne liegt als der irdische - das ist eine Kurzcharakteristik der Venus.

Als die ersten Missionen vor etwa 40 Jahren bei der Venus eintrafen, wurde schnell klar, dass etwas die Entwicklung des Nachbarplaneten negativ beeinflusste, um zu der lebensfeindlichen Umgebung zu führen, die der Planet heute ist.

Die Sonde Vesper soll nun ab etwa März 2015 im Auftrag der NASA dieses Geheimnis lüften und damit die Arbeit des Venus Express, der zurzeit den "glühenden Zwilling" der Erde untersucht, durch Daten über die Veränderungen der Atmosphäre ergänzen.


WebReporter: Schellhammer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Mission, Zwilling, Venus
Quelle: www.spaceflightnow.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2006 15:43 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vl gab es: den menschen da schon etwas länger ^^
Kommentar ansehen
03.12.2006 23:58 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja die Venus ist schon ein echter Glutofen - vielleicht war es wirklich mal ein Zwilling der Erde:-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?