26.11.06 15:15 Uhr
 344
 

Trotz Waffenruhe: Palästinensische Raketen schlagen in Israel ein

Obwohl um sechs Uhr morgens eine Waffenruhe für den Gazastreifen in Kraft getreten war, schlugen in der israelischen Grenzstadt Sderot zwei Raketen ein. Diese wurden aus dem Gazastreifen abgefeuert.

Sowohl die Hamas als auch die Gruppe Islamischer Dschihad haben sich mittlerweile zu den Angriffen bekannt. Der Islamische Dschihad hatte zuvor erklärt, sich nicht am Waffenstillstand zu beteiligen.

Noch in der Nacht hatte Israel seine Bedingung, sich aus dem nördlichen Gazastreifen zurückzuziehen, erfüllt. Die Regierung hofft noch, der jüngste Angriff sei nur ein anfängliches Problem, betonte aber auch, im Falle eines Angriffs auf Israel zu reagieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bleifuss88
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Waffe, Rakete
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2006 11:43 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer will da unten eigentlich Frieden? Wie es aussieht, keiner. Im Radio hieß es noch, die Angriffe seien eine Vergeltung für die Festnahme von palästinensischen Extremisten im Westjordanland. Wie es scheint, geht der Kampf zwischen Terroristen und Kriegsverbrechern in die nächste Runde.
Kommentar ansehen
26.11.2006 15:42 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lauter Irre .
Kommentar ansehen
26.11.2006 16:02 Uhr von Schlonzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die israelis haben sich bisher auch nie an waffenstillstände gehalten
Kommentar ansehen
26.11.2006 16:13 Uhr von amtrak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlonzy: Aber jetzt
haben Hamas und der islamische Dschihad den Waffenstillstand gebrochen !!

Grüße
amtrak
Kommentar ansehen
26.11.2006 16:30 Uhr von Kevin treptow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollen sich mal dran halten: ich bin der festen entschlossenheit, dass sichdie anderen aus palistinänser mal an die waffenruhe halten und nicht nur so tun sollen als ob es jemanden intressiert
ich hasse solche lügen überalles
daran sollte sioch ja mal jeder aus den kriegsregionen halten
Kommentar ansehen
26.11.2006 17:33 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat Israel mal wieder Angriffe bestellt beim Hamas, damit man nicht abrücken muss?
Kommentar ansehen
26.11.2006 18:43 Uhr von Chimaira911
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi244: Sie sind doch letzten Herbst schon einmal abgerückt...
Nachdem dann innerhalb weniger Monate fast tausend (relativ primitive) Raketen in Israel eingeschlagen sind, wurde der Gaza-Streifen wieder besetzt...

Offensichtlich ist der Nahe Osten nicht zu befrieden..
Palästinensische Extremisten scheren sich, trotz Aufforderung durch ihre eigenen Führer, genausowenig um die Einhaltung von Friedensverträgen wie Israel sich um die Verhältnismässigkeit ihrer Reaktionen (ich glaub die Bilanz im letzten viertel Jahr lag irgendwo bei 15: 300 Toten für Israel)...

Keine Ahnung wie es weitergehen soll...Beide Seiten haben schon oft genug ihre Friedensunfähigkeit unter Beweis gestellt...
Die Schuld immer so einseitig bei den Israelis zu suchen (Trend bei ssn) zeugt allerdings nicht von sehr viel Kenntnis des Konfliktes..

Nichts für Ungut..
Schönen Abend noch..

Chimaira
Kommentar ansehen
26.11.2006 22:30 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es bringt nichts: drum herum zu reden: Diesmal haben die Palästinenser die Waffenruhe gebrochen. Ziehen sich die Israelis einmal zurück, werden ihnen zum Dank Raketen hinterhergeschossen. Als Vergeltung dafür schlagen sie mit äußerster Brutalität zurück. Das war in Gaza so, im Libanon so, und wäre auch sicher im Westjordanland so. Und solange die so weitermachen, wird man aus diesem Teufelskreis nicht herauskommen. 0% Kompromissbereitschaft. Der Kommentar von Bibip triffts schon ganz gut.
Kommentar ansehen
26.11.2006 22:36 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chimaira: Dann überlege einmal, wer wohl letztlich den größten Profit aus dieser Sache hat. Menschenopfer sind Kollateralschäden. Solche Konflikte entstehen oder werden niemals ohne handfeste materielle Interessen angeleiert. Und Israel und Hamas: geh mal auf diesen Link ;-), wo es darum geht, wer den Hamas überhaupt gegründet hat und zu welchem Zweck:

http://www.wahrheitssuche.org/...

Glaubst Du ernsthaft, dass die arabische Bevölkerung auch nur ernsthaft eine Chance hätte gegen Israel?
Kommentar ansehen
26.11.2006 22:44 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bleifuss: Es mögen zwar palästinensische Deppen den Finger am Abzug gehabt haben ... aber ohne Auftrag von irgendwo funktioniert das nicht. Mich wundert nur immer eines, nämlich dass diese Dinger niemals irgendwas treffen, im Grunde also nichts weiter als Karnevalsböller sind. Es ist mal gerade in den gesamten Jahren ein einziges Haus getroffen worden durch diese Dinger und es hat einen Toten gegeben ... der starb an Herzinfarkt.

Also ... mir kommt das schon mehr als komisch vor! Sozusagen eher als ein Fake um der israelischen Armee Freitickets zum Angriff zu sichern.
Kommentar ansehen
26.11.2006 23:19 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit diesen: primitiven Raketen ist ein genaues Zielen unmöglich. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie kaum was treffen.
Kommentar ansehen
26.11.2006 23:21 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mikebison: Meinst Du Du schaffst es, die Sache logisch zu sehen und ergebnisorientiert?
Kommentar ansehen
27.11.2006 02:50 Uhr von studiumfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Konfilikt hat nur eine Lösung. Wenn man bedenkt wie lange dieser Konflickt besteht und wieviel Hass über Generationen gesammelt wurde...dann kann es nur eine Lösung geben...... - das behalte ich lieber für mich.
Kommentar ansehen
27.11.2006 03:32 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleifuss: Genau darauf wollte ich hinaus. Also sind diese Waffen als "Willkommensböller" ja wie geschaffen bzw. als "Einladungsschreiben" zu Gunsten der Israelis.

@Studiumfreak
Und an dieser Lösung arbeitet die israelische Regierung ja nun mit allen Mitteln, wobei nun selbst ein paar der eigenen Leute geopfert werden müssen als Kollateralschäden, um dafür dann ihr Reich als die ewig "Verfolgten" in aller Ruhe aufbauen zu können.
Kommentar ansehen
27.11.2006 13:27 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi244: Wenn sie nichts anderes haben womit sie schießen können nehmen sie natürlich trotzdem die primitiven Raketen nehmen.
Deine Theorie ist gut überlegt aber ich kann sie zur Zeit nicht glauben. Wenn jemand das beweisen kann, bin ich natürlich gerne dazu bereit.
Kommentar ansehen
27.11.2006 17:15 Uhr von Talismann_CH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@studiumfreak: die lösung ist ganz einfach:
die palästinensischen terroristen beenden ihre raketenangriffe, selbstmordattentate usw.

im gegenzug kann sich die israelische armee aus diesen gebieten ziehen, weil sei dort nicht mehr benötigt werden.
Kommentar ansehen
27.11.2006 17:27 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@talismann und alle lebten glücklich und friedlich bis an ihr seeliges Ende. Nur, dass die Palästinenser weiterhin kein Trinkwasser von den Israelis bekamen und ständig irgendwelchen Demütigungen ausgesetzt waren. Aber sie hatten ja ihre Waffen abgegeben und gelobt Frieden zu halten. Sie überlegten, sprangen gemeinschaftlich ins Meer und ertranken. Und Friede kehrte ein ins Jordanland... na gut.. von diversen Bürgerkriegen zwischen religiösen Fundamentalisten und eher westlich orientierten Bewohnern abgesehen...
Kommentar ansehen
27.11.2006 17:41 Uhr von Talismann_CH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@asmodai: dass die palästinenser kein trinkwasser von den israelis erhalten ist arabische propaganda (denen sehr viele ssn-user auf den leim gehen).
mit demütigungen nehme ich an, dass du die kontrollen an den checkpoints meinst. überleg dir doch mal wieso es solche kontrollen gibt, sicher nicht weil die israelis freude am kontrollieren haben.

die behauptung, dass israel keinen frieden will und sogar an der momentanen situation profitiert kann ich mir auch nur aufgrund mangelnder intelligenz erklären.
Kommentar ansehen
27.11.2006 20:37 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleifuss: Leider bin ich nicht beim Shin Beit. Es ist nur logisch fußend auf der Tatsache, dass der Hamas eine irsraelische Eigenproduktion ist, was bewiesen ist. Geh einmal auf den Link und zieh Dir nur die israelischen Medien wie Jerusalem Post oder Haaretz rein. Rabin höchstselbst hat diesbezüglich sogar 400 Leute aus Amt und Würden geschossen ... was es ihm eingebracht hat, war eine Kugel. Und ich glaube, genau deswegen hat er sie bekommen.
Kommentar ansehen
27.11.2006 20:39 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Talismann: Reichlich durchsichtig Dein Versuch, unwiderlegbare Tatsachen zu verdrehen. Bist Du beim Schweizer ZdJ?
Kommentar ansehen
28.11.2006 09:00 Uhr von Talismann_CH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi: unwiderlegbare tatsachen zu verdrehen? welche tatsachen verdrehe ich denn?

ist es etwa nicht wahr, dass palästinensische terroristen anschläge in israel planen und ausführen? was sollte israel deiner meinung nach tun? und jetzt kommt mir nicht damit, sie sollen sich zurückziehen. was geschieht wenn israel sich zurückzieht hat man im südlibanon und im gazastreifen gesehen. beide gebiete werden früher oder später wieder besetzt da es nicht hinnehmbar ist, dass raketen von dort abgeschossen werden. israel wollte ein zeichen setzen und endlich einen schritt vorwärts kommen, doch als dank bekommen sie raketen geschossen.

die terroristen werden nie ihre waffen niederlegen, auch wenn sie ihren eigenen staat haben. israel hat deshalb keine andere wahl als in gegen diese menschen vorzugehen. auch wenn ein grosser teil unschuldige zivilisten sind. doch es ist sehr schwer, zwischen zivilisten und terroristen zu unterscheiden, besonders wenn sich terroristen als zivilisten ausgeben oder zwischen ihnen deckung suchen.

und nein, ich bin nicht vom ZdJ. aber ich habe die objektivität noch nicht verloren.
Kommentar ansehen
28.11.2006 19:32 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Talismann: Zweifelsohne sind fanatisierte Deppen die Ausführenden dieser Anschläge und es gibt auch absolut keinen Zweifel, dass die Böllerschüsse ebenso durch willfähige palästinensische Deppen ausgeführt werden. Dies aber sagt noch längst nichts aus über die Strategen im Hintergrund. Auch, wenn Du es wegdiskutieren möchtest, eventuell, es ist einfach eine Tatsache, dass sich Israel vergangenheitlich exakt dieser Orgas bedient hat, um Terroranschläge ausführen zu lassen und ebenso die USA.

Das Thema Objektivität lassen wir mal bei Seite, alldieweil nämlich weder Du, noch ich, noch sonst jemand derartige Tiefenkenntnisse hat. Was uns letztlich bleibt ist die Information aus der Vergangenheit ... oder möchtest Du behaupten, dass israelische Medien wie Haaretz oder Jerusalem Post lügen? Im Besonderen im Hinblick auf die Wechselbeziehung Shin Beit <---> Hamas?

Wir reden hier von first class Diensten und mitnichten von Töttervereinen, wie es unser bundesdeutscher BND ist oder Euer Verein, wie immer dieser auch heißen mag. Die verstehen ihr Handwerk und das haben sie a la longe mehr als bewiesen.

Ist es keine Tatsache, dass Rabin aus exakt diesem Grunde 400 Regierungsbeamte geschossen hat ... bis ihn selbst die Kugel traf?
Möchtest Du mir ernsthaft erzählen, dass derartige "Fakes" zum ersten Mal passieren?

Gut, selbst wenn, dann erkläre mir einmal objektiv betrachtet, welche Motivation die Palästinenser haben sollten, sich in Anbetracht ihrer Ausweglosigkeit immer weiter in die Tonne zu reiten? Genau dies passiert nämlich letztlich. Und zwar ohne Unterstützung durch die arabische Welt. Die hält sich tatsächlich nämlich mehr als raus aus diesem Konflikt. Die Relation über die wir reden heißt nämlich Wattebällchen vs. Hightech-Kriegswaffen plus Lobby seitens der USA. Und diese Geschehnisse nur mit Fanatismus erklären zu wollen, erscheint mir dann doch etwas zu simpel.

Nun, es ehrt Dich, nicht vom ZdJ o.ä. zu sein. Aber dann bitte versuch auch einmal in den Hintergrund zu blicken. Die Möglichkeiten sind noch gegeben, sich zumindest einen Eindruck zu verschaffen anstatt ohne Zweifel offizielle Verlautbarungen unkritisch zu übernehmen.

Um es auch gleich vorweg zu nehmen. Ich bin durchaus nicht mental von der palästinensischen Seite gesteuert. Dazu habe ich zu lange mit ihr gelebt und recht gute Eindrücke bekommen. Und mir wurde auch klar, dass Arafat seine eigenen Leute zu seinem eigenen Profit verkauft hat über dessen Allianz mit dem Hamas, der ursprünglich auch geschaffen wurde, um ihn, Arafat, zu stürzen, indem man sich der Religion und damit der muslimischen religiösen Bindung bediente und den Hamas, einerseits als soziale Autorität in den Gebieten installierte und andererseits die Terrorgruppe dieser Organisation stützt(e), der man sich ja auch bediente.

Dass es irgendwann zu einem Break zwischen dem Hamas und Israel kommen musste, war klar. Der Hamas musste seine Verstrickungen zur israelischen Regierung offiziell auflösen, wollte er seine Glaubwürdigkeit nicht verlieren und genauso die israelische Regierung in die andere Richtung. Der Vorteil bei dieser Geschichte, niemand fragte mehr nach, so dass alles bestens weiterlaufen konnte (kann), wie ursprünglich geplant, sogar noch besser, da man ja offiziell "verfeindet" ist. Oder weshalb glaubst Du, konnte Yassin so lange überleben? Jeden Idioten der Palästinenser haben die Israelis zielgerichtet abgeschossen, wenn sie es wollten. Nur Yassin, als Mitbegründer des Hamas nicht? Sehr komisch!

Woher hatten sie ihre Infos denn, wann sich wo in welchem Auto auf der palästinensischen Seite irgendein zum Abschuss freigegebner Apparatschik des Hamas befand, der dann auch prompt getroffen wurde. An diese Infos kommst Du nicht so einfach, denn diese Leute sind bestens abgeschirmt. Du brauchst also Infos von innen. Dies nur dazu!

Oder handelte es sich ggf. um Hamas-Mitglieder, die keinen Bock mehr auf den Wahnsinn hatten und so zum Abschuss freigegeben wurden? Auch dies ist bekannt, dass in den Pal-Gebieten die eigenen Leute vom Hamas getötet wurden/werden so sie sich des offiziellen Standpunktes entziehen.

Ich weiß nicht, ob Du jemals in einem arabischen Land gelebt hast, aber ich kann Dir sagen, dass die jeweiligen Landesgeheimdienste alles bestens im Griff haben und nichts ohne ihr Wissen geschieht.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?