26.11.06 14:44 Uhr
 2.558
 

München: Hakenkreuz in Universität sorgt für Irritationen

"Wir sollten eine Tafel anbringen lassen. Ich denke, das wäre der richtige Weg." Zu diesem Schluss ist Susanne Renner gekommen, weil viele Besucher der Botanischen Fakultät in München sie auf ein Hakenkreuzmosaik im Boden ansprechen.

Renner, Direktorin der Botanischen Staatssammlung, erklärt dann, dass das Symbol ein "Sonnenrad" darstelle, das für Fruchtbarkeit steht und auch als Glücksbringer gesehen werden kann.

Die Geschichte des Hauses sei in dem Buch "Hochbauten des Bayerischen Staates aus den letzten Jahrzehnten" erklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MarlboroKing
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: München, Universität, Hakenkreuz, Irritation
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2006 14:46 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich: mal eine vernünftigere Variante als die Steine "im Namen der Menschlichkeit" rauszureißen.
Kommentar ansehen
26.11.2006 14:47 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: Hakenkreuz hat in seiner eigentlichen Bedeutung nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun. Warum also die "Irritation"?? Die Direktorin hat doch erklärt, für was das Hakenkreuz eigentlich steht?
Kommentar ansehen
26.11.2006 14:55 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hakenkreuz und Bayern: Erstmal rief die News einen handfesten Lacher hervor. Tja die Bayuwaren!

Ich schätze aber einmal, dass Frau Renner diese ihre Erklärung schnellstens relativieren muss, will sie nicht im Zuge der bundesdeutschen Nationalmasochismus ihren Job verlieren. Und es ist logisch, dass die Tafel geändert werden muss.

Denn, wenn die bundesdeutsche Staatsanwaltschaft schon aufgrund Knöpfen <---> Esprit ... muss ich weiteres erzählen? ;-)
Kommentar ansehen
26.11.2006 15:31 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt auf die Richtung an! So wie es die Nazis benutzten, ist es das Todesrad. Spiegelverkehrt ist es tatsächlich ein positives Symbol. Leider ist aus der Quelle ersichtlich, das es in der Nazi-Form angebrqacht ist. Oder die Süddeutsche hat einfach das Bild gespiegelt...
Kommentar ansehen
26.11.2006 16:26 Uhr von dragon74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe27 @all: Das Hakenkreuz ist das Symbol für Leben, Tod und Wiedergeburt. Frei aus dem altnordischen Übersetzt heiß es soviel wie "das ewige Mühlrad". Das sich rechts öffnende Hakenreuz ist für das Diesseits und das nach links drehende für das Jenseits, bzw Walhalla. Die Nazis haben hunderte solcher Symbole mißbraucht. Da es ein Teil unserer Kultur ist, sollten wir diese Symbole nicht in Vergessenheit geraten lassen. Viele alte Handwerkszünfte haben sie noch heute auf den Türrahmen ihrer Manufakturen stehen.

Der Mißbrauch, der von dem Braunen Mob und diesen Antifa Kids mit diesen Symbolen betrieben wird, ist übel, da sich so eine falsche Bedeutung der Symbole immer weiter ausbreitet.
Kommentar ansehen
26.11.2006 17:02 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon: "Da es ein Teil unserer Kultur ist, sollten wir diese Symbole nicht in Vergessenheit geraten lassen"

es kommt eigentlich aus dem hinduistischen und allen möglichen anderen kulturen:
"Die Swastika (Sanskrit: ???????? „Glücksbringer“ / „Erfolgreicher"), auch Sonnenrad oder Rad des Lebens, ist ein sehr altes religiös-rituelles Symbol und war schon früh in verschiedenen Kulturen auf fast allen Kontinenten bekannt. Funde in Schweden und Ägypten lassen auf ein Mindestalter von 14.000 Jahren schließen."

->http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
26.11.2006 19:07 Uhr von Matt.E.Zin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Asien: ist das Hakenkreuz das Zeichen für einen Tempel (heiligen geweihten Ort) und in vielen Stadtplänen bzw. an den Gebäuden selbst zu finden.
Kommentar ansehen
26.11.2006 19:43 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
entlich mal vernünftige worte: leider werden diese worte wie gewohnt auf die typische unvernunft treffen.
Kommentar ansehen
26.11.2006 21:57 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hakenkreuz: Gebt es dran Leute ... das wird nichts ;-).

Egal, welche Bedeutung das Hakenkreuz nun auch hat ... dieses Land hat sich auf die Fahnen geschrieben als Depp Israels dazustehen und ohne irgendwelches Selbstbewusstsein in die Zukunft zu gehen, wozu zweifelsohne zwar Verarbeitung der Vergangenheit gehört aber auch ein Abschluss derselben und durchaus nicht dieser seit Jahrzehnte nervende Nationalmasochismus, der uns unter dem Deckmantel "Demokratie" anerzogen wird.
Kommentar ansehen
26.11.2006 22:58 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollte erlaubt werden: das symbol an sich sollte meiner meinung nach wieder erlaubt werden. man kann ja sagen, nicht in der farbgestaltung wie die nazis, aber ansonsten wär ich echt dafür. ich finds nämlich schön.
Kommentar ansehen
26.11.2006 23:22 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hakenkreuz: es ist ja erlaubt ... nur halt nicht in diesem Möchtegerngutmenschland. ;-)
Kommentar ansehen
27.11.2006 07:33 Uhr von Timmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf einmal glaubt ihr an Kultur und anderen sachen: Komisch, wenn es um andere Sachen bei anderen Religionen geht, dann sind die meisten Realistisch und meinen, dass es sowieso Quatsch ist.

Komischerweise ist es beim Hakenkreuz anders. Obwohl es damals bei uns nur wenig in der deutschen Geschichte verankert war (Hitler jetzt mal außen vor gelassen) bzw. man woanders öfters als hier das Symbol sah, wollt ihr es "erlauben"

Hakenkreuz = Aufgehende Sonne usw.
schön und gut, aber ich glaub nich an son quatsch, also muss ich das Zeichen, egal welche Vorgeschichte es hat oder man nimmt, nicht an mein Haus oder sonstiges haben. Für Kulturinteressierte mags ja sehr toll sein, aber für mich ist es eher nebensächlich, auch wenn ich dafür bin, dass endlich etwas mehr aufklärung in diesem Land kommt und ich beim ersten Lesen, was das Zeichen erst bedeutete, sehr interessiert war und bisweilen nix positives darüber gehört hatte^^
Kommentar ansehen
27.11.2006 08:36 Uhr von sant_gero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Timmer: es zwingt dich ja auch niemand deine Wohnstätte mit einem Hakenkreuz zu schmücken.
Ich halte diese Dämonisierung auch für masslos übertrieben. Solange sie sich auf das Symbol als solches bezieht.
Sobald dieses aber in seiner Verwendung einem Ausdruck der rechten Ideologie zugetan ist, gehört es weiterhin geächtet.

MfG
Kommentar ansehen
27.11.2006 08:57 Uhr von angie3333
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde diese Hysterie unmöglich! ich finde es unmöglich dass diese Rune (auch bekannt als Hakenkreuz) so geächtet werden soll nur weil sie ein Symbol war für ein krankes Regime und einen kranken Menschen. Dieses Symbol ist nur eines von vielen Runen aus dem Runenalphabet. Aber manche Menschen sind einfach zu ungebildet und wissen das nicht. Manche glauben das hätte Hitler selber erfunden das Zeichen, dabei ist es wie gesagt eine uralte RUNE!
Kommentar ansehen
27.11.2006 10:35 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi: Ähhhh... kannst du mir bitte erklären, wie du Demokratie und Nationalmasochismus zusammen bringst?
Kommentar ansehen
27.11.2006 11:38 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja .... wirklich: furchtbar so ein Swastika.
Das Teil isn Glücksbringer .... so einfach. Muss man net gleich bei an Adolf usw. denken .....
Kommentar ansehen
27.11.2006 15:36 Uhr von Mannpferd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@angie3333: das "Swastika" bzw. "Sonnenrad" ist weder eine Rune noch ein "Hakenkreuz".

das von Hitler eingeführte "Hakenkreuz" dreht sich in anderer Richtung als das ursprüngliche "Swastika", womit sich auch die Bedeutung (Wiederkehren der Sonne, des Lichts) umkehrt -> das "Hakenkreuz" steht also für Tod, Niedergang, ...

zu den Kommentaren allgemein: selbst wenn das Symbol schon vor dem Dritten Reich da war und vielerlei Bedeutungen hat, so muss man trotzdem nicht unbedingt "provozieren" damit... denn die "spezielle" Bedeutung ist doch wohl jedem klar

zur News: dafür den ganzen Boden rauszureißen wäre übertrieben, fast schon neurotisch
Kommentar ansehen
27.11.2006 15:50 Uhr von isern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe27,dragon74: "So wie es die Nazis benutzten, ist es das Todesrad. Spiegelverkehrt ist es tatsächlich ein positives Symbol."

Urbane Legende. Tatsächlich ist die Drehrichtung pupsegal.

"es kommt eigentlich aus dem hinduistischen und allen möglichen anderen kulturen:"

Es kommt auf der ganzen Welt vor, so auch auf germanischen Fundstücken.
http://www.swastika-info.com/...
Kommentar ansehen
27.11.2006 16:34 Uhr von Mannpferd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@isern Drehrichtung egal? als einfaches "Markenlabel", identifikationsstiftendes Etwas betrachtet ja, da es ein und dieselbe Idee symbolisiert

allerdings darf die Bedeutung von Symbolen an sich nicht unterschätzt werden (siehe Sigillenmagie)

so kann beisepielsweise aus mehreren Runen ein neues Symbol z.b. das Sonnenrad zusammengesetzt werden

zu Thema:
http://www.buendnis-toleranz.de/...
Kommentar ansehen
27.11.2006 16:57 Uhr von HeiligerSchnitter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
swastika-info.com: einfach mal reinschauen ;)
Kommentar ansehen
27.11.2006 17:05 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Provokation ? Diese Frau scheint vergessen zu haben das man in Deutschland das hakenkreuz nicht mit einem Indischen Sonnenrad gleichsetzt sondern mit dem 2. Weltkrieg, Adolf Hitler, KZ, Judenverfolgung usw.
Man könnte auf den Gedanken kommen das diese Frau entweder provozieren will oder keine Kennerin der deutschen geschichte ist.
Jemand solte sie mal aufklären.
Es gibt sehr viele andere Symbole die etwas schönes darstellen.
Das hakenkreuz gehört eindeutig nicht zu diesen Symbolen. Nicht in Deutschland und nicht in Europa.
Kommentar ansehen
27.11.2006 23:10 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi244: "dieses Land hat sich auf die Fahnen geschrieben als Depp Israels dazustehen und ohne irgendwelches Selbstbewusstsein in die Zukunft zu gehen,"

...leidest du unter Verfolgungswahn?
Kommentar ansehen
27.11.2006 23:14 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sant_gero: "Ich halte diese Dämonisierung auch für masslos übertrieben. Solange sie sich auf das Symbol als solches bezieht.
Sobald dieses aber in seiner Verwendung einem Ausdruck der rechten Ideologie zugetan ist, gehört es weiterhin geächtet."

Sorry aber sobald es erlaubt ist, werden die braunen Deppen damit durch die Straßen ziehen und es wird auf Wahlplakaten seinen Platz finden.
Kommentar ansehen
28.11.2006 00:07 Uhr von isern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mannpferd, Enny: Wir reden hier vom Hakenkreuz und bei diesem ist die Drehrichtung egal. Jegliche Interpretation der Drehrichtung ist entweder von esoterischen Spinnern zusammengedichtet oder von irgendeiner Interpretation (Aufgrund der weltweiten Verbreitung wird sich irgendwo schon jemand finden der die Drehrichtung interpretiert) auf alle Hakenkreuze übertragen worden. Man kann allerdings aus einer einzelnen Interpretation keine allgeimverbindliche Regel formen.
Für eine Bedeutung der Drehrichtung beim germanischen Sonnenrad gibt es keinerlei Anzeichen.

@Enny: Das Hakenkreuzmosaik wurde noch vor dem ersten Weltkrieg gelegt und in seiner Bedeutung als Fruchtbarkeitssymbol benutzt. Man könnte auf den Gedanken kommen, dass du entweder moralisieren willst oder die Quelle nicht gelesen hast.
Dein Vorschlag? Den verfassungsfeindlichen Boden rausreißen?
Kommentar ansehen
28.11.2006 00:13 Uhr von isern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@swald: "Sorry aber sobald es erlaubt ist, werden die braunen Deppen damit durch die Straßen ziehen und es wird auf Wahlplakaten seinen Platz finden."

Ist doch gut, dann weiß man woran man ist. Jetzt verunglimpfen sie entweder die Symbole des Kaiserreichs oder denken sich neue Symbole aus denen Verfassungsschutz und Gesetzgeber mit dem Strafkatalog hinterherjagen während gewisse Parteien sich ihrer Ansichten mehr oder weniger bedeckt halten um den Anschein der Konformität zu wahren. Ist das etwa eine Lösung?
Wer glaubt indem man irgendwelche Symbole verbietet könne man ein Gedankengut unterbinden hat einen an der Waffel.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?