25.11.06 19:36 Uhr
 356
 

Belgrad: Mutmaßlicher Attentäter Djindjics gefasst

Wie das serbische Innenministerium mitteilt, wurde einer der mutmaßlichen Attentäter des ehemaligen serbischen Ministerpräsidenten Djindjic am Samstag in Belgrad verhaftet.

Aleksandar Simovic soll zusammen mit weiteren zwölf Komplizen den serbischen Politiker ermordet haben.

Zoran Djindjic wurde am 12. März 2003 vor seinem Regierungssitz in Belgrad erschossen.


WebReporter: teledealer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Attentäter, Belgrad
Quelle: www.rheinpfalz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2006 18:46 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr gut! Das macht den Ermordeten zwar nicht wieder lebendig, aber wenn man die Täter und eventuell auch ihre Hintermänner dingfest machen könnte, wäre Serbien insgesamt geholfen.

Djindic war übrigens ein sehr feiner Mann, passte so überhaupt nicht in das bei uns so oft verbreitete Bild eines kulturlosen "Titoslawen"...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?