25.11.06 16:14 Uhr
 176
 

CDU und Grüne bewegen sich aufeinander zu

CDU und Grüne scheinen darüber nachzudenken, ob sie nicht in allzu ferner Zukunft gemeinsame Bündnisse auf Regierungsebene eingehen. Die Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Renate Künast, nannte dies "eine realistische Option".

So seien beide Parteien in gewissen Grundsatzthemen nicht mehr so weiter auseinander. Künast sieht in der Union vor allem Bewegung bei den Themen Ausländerpolitik und Gentechnik, erklärte die Grünen-Fraktionschefin gegenüber dem "Focus".

Auch die Union scheint dieser Option nicht gänzlich abgeneigt zu sein. So ließ Annette Schavan, stellvertretende CDU-Vorsitzende und Bundesbildungsministerin, verkünden, dass bei den Grünen ein ähnliches Verständnis von Nachhaltigkeit existiere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Die Grünen
Quelle: de.today.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2006 16:10 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na Bravo! Als Kölner kann ich nur sagen: Olle Kamellen. In Köln gab es bereits ein solches Bündnis und es traf nicht unbedingt die nachhaltigsten Entscheidungen (siehe Bau der neuen Kölner Messehallen). Wenn es um die Macht und um ihren Einfluss geht, scheinen sich die Grünen auch um bestimmte Grundsatzpositionen nicht oder nur wenig zu scheren. Ich bin gespannt, wie die Basis der Grünen das aufnimmt.
Kommentar ansehen
25.11.2006 16:30 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pah: Wendehälse...
Und die habsch mal gewählt.
Politik ist doch ne Hure...
Würd mich nicht wundern,wenn sich da noch ganz andere Sachen aufeinander zubewegen...
würg***
Politiker beim fi***n (Götz Wiedmann,Jbo) ;-))

Mlg jp
Kommentar ansehen
25.11.2006 16:57 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig wenn die Parteien aus reiner machtgier mit jedem koalieren.

Aber vielleicht wird es manchen ja für die nächste Wahl eine Lehre sein derartige Parteien zu wählen ... wobei ich das kaum glaube. Die Idioten werden wieder ihr Kreuz bei CDU & SPD machen.
Kommentar ansehen
25.11.2006 17:04 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: wußte schon immer warum ich die Grünen nie gewählt habe. Das überhaupt die Überlegung gemacht wird sich zu Verbünden ist schon ein Widerspruch an sich da die CDU immer als "Feind" galt.
Kommentar ansehen
26.11.2006 03:31 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese machtgeilen Lügner !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Unser Staat führt eine künstliche inflation herbei !
er beschuldigt 3,2 millionen des betruges !

Unser Staat geht vor die Hunde . gewollt !
Kommentar ansehen
26.11.2006 14:04 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: >>>künstliche inflation <<<

was soll das sein ?
Kommentar ansehen
26.11.2006 19:58 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sags ja: ob CDU,SPD,Grüne oder PDS.Die würden auch mit der
NPD zusammen gehen:nur um an der Macht zubleiben.
Kommentar ansehen
26.11.2006 20:14 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bewege mich auch ständig auf die CDU zu: allerdings scheppert es dann heftig bei den Kollisionen
Kommentar ansehen
28.11.2006 23:43 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja Vielleicht bedeutet das ja dann auch, das Rot-Gelb vielleicht bald mal wieder möglich ist.
Kommentar ansehen
29.11.2006 12:59 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was passiert wenn sich ein Grüner und eine CDU-lerin aufeinander zubewegen?
Richtig: Sie bumsen zusammen...

Ok, schlechter Joke. Passt aber zum Neuigkeitswert der News...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?