25.11.06 15:20 Uhr
 2.239
 

Los Angeles: Polizei bietet Gutscheine für abgegebene Waffen an

Im Stadtviertel Compton in Los Angeles, wo die Mordrate wesentlich höher liegt als im Rest des Landes, sollen die Bürger nun ihre Waffen abgeben. Die Polizei gibt für jede abgegebene Waffe einen Gutschein über 50 Dollar aus.

Diesen Gutschein können die Personen, die anonym bleiben sollen, in u.a. Elektronikläden einlösen. Im letzten Jahr wurden 400 Waffen abgegeben. Damals fand eine ähnliche Aktion statt.

Durch die Aktion vom letzten Jahr sank die Zahl der Toten um 32. Laut der Polizei ist dafür aber vor allem die Durchsetzung von Recht und Ordnung verantwortlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Waffe, Angel, Los, Gutschein
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2006 15:23 Uhr von cantarella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: die frage ist natürlich ob der rückgamng wegen der abgabe zu verzeichnen war oder es bei den vielen toten nur zufällig mal um 32 weniger gehandelt hat....

aber trozdem eine gute sache!
Kommentar ansehen
25.11.2006 15:33 Uhr von Chef-Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cantarella: "Seitdem ist die Zahl der Morde von 67 Toten im Jahr 2005 auf 35 Tote in diesem Jahr gesunken."

Aus der Quelle. Also nicht zufällig, sondern fast eine Halbierung.
Kommentar ansehen
25.11.2006 15:36 Uhr von cantarella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chef-chris: okay hast recht, quelle lesen hilft xD
Kommentar ansehen
25.11.2006 15:50 Uhr von Chef-Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cantarella: Jup kann manchmal nicht schaden. Hätte aber in die Nachricht mit reingehört. Wäre durchaus möglich gewesen das die dort jeden Tag einen Mordfall haben und dann wäre es nciht mehr so aufregend die ganze Aktion.
Kommentar ansehen
25.11.2006 16:36 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is wohl nur sinnvoll bei älteren waffen... ich mein, wär doch günstiger, wenn man gleich den gutschein kaufen würde statt einer waffe :P
Kommentar ansehen
25.11.2006 18:08 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob man den gutschein: auch im waffenladen einlösen kann? *grübel*
Kommentar ansehen
25.11.2006 19:59 Uhr von dragon_eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
anonym??????? Wie soll das anonym sein?!? Jeder der den Gutschein einlöst, ist beim einlösen nicht mehr anonym.
Kommentar ansehen
26.11.2006 04:05 Uhr von Frägel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Matthias1979: ööööööhm ja -

zweilmal erschiesssen ist/geht schlecht.
Außer "man lebt nur zweimal" /James Bond läßt grüssen ;-)

Ich hab dich schon verstanden:
---> "es sind immer die gleichen!"

Träume mal weiter , mach die Augen auf....

...und versuche Dich mal in ganzen Sätzen...
Kommentar ansehen
26.11.2006 04:33 Uhr von PeppiBaby
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also für $50 gebe ich mein Schießeisen nicht ab, hat schließlich 600$ gekostet... ;)
Kommentar ansehen
26.11.2006 15:26 Uhr von JayAge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
marktlücke für: privatunternehmer ^^
man nehme ein paar rohrw und baue simple waffen für weniger als 50€ und gebe sie immer an verschiedenen sammelstellen ab ^^
Kommentar ansehen
26.11.2006 16:11 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prima !!! Für diese Geld werden dann wieder neue Waffen gekauft,oder was ?
Kommentar ansehen
27.11.2006 14:29 Uhr von -Bro-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
50$? PERFEKT! Ja wunderbar - da pimp ich meine 7€ Soft-Air aus der Türkei so zurecht, dass es als richtige Knarre gilt und ZACK dicken gewinn! das mach ich dann so 500x und dann eröffne ich nen elektroladen *muharhar*
Kommentar ansehen
27.11.2006 18:02 Uhr von ocalanews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Clevere Idee: Als normaler Führer einer Streetgang habe ich ein normales Waffenlager, sagen wir mal 1000 Knarren, 400 davon veraltet und defekt. Die gebe ich ab und tausche sie gegen Gutscheine in Spielzeuggeschäften ein. Gesamtwert: 20.000 Dollar. Dafür bekomme ich tausend (!) täuschend echt aussehende Pumpguns. Die verhökere ich in der Crack-Szene an paranoide Sniffer, die glauben, der Schrott sei echt, zum Preis von nur 1.000 Dollar pro Stück. Umsatz steuerfrei: 400.000 Dollar.
Clevere Idee, was? Dass mir die ja keiner klaut!
Kommentar ansehen
27.11.2006 18:09 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An sich eine gute Idee: aber solange man für das Eröffnen eines Kontos eine Pumpgun geschenkt bekommt, wird das nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein.
Kommentar ansehen
27.11.2006 21:18 Uhr von ravensinth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: wo hast du denn dein KOnto also ich habg bei meinem KOnto außer angeblich einen ganz tollemn Zinssatz nix bekommen
Kommentar ansehen
28.11.2006 08:33 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@raven: vor allem in südstaaten der usa bekommst du bei ner kontoeröffnung ne knarre dazu. musst dir nur mal Bowling for Columbine anschauen.

"We need no gun control, we need bullet control"

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Taifun "Lan" nähert sich der Küste
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?