25.11.06 14:17 Uhr
 382
 

Belgien plant Strafregister für Hunde - Todesstrafe als schlimmste Strafe

Wie die Zeitung "Le Soir" berichtet, hat der Sozialausschuss des Senats, der zweiten Kammer des belgischen Parlaments, vorgeschlagen, ein Strafregister für Hunde einzurichten.

Das Strafmaß für auffällige Hunde reicht dabei von einer Rüge bis zur Todesstrafe für den Hund. Das "Urteil" wird von dem Bürgermeister der betroffenen Stadt ausgesprochen.

Zudem sollen Menschen, die wegen einer Gewalttat zu mindestens sechs Monaten Haft verurteilt wurden, keine Hunde mehr besitzen dürfen. In Belgien werden pro Jahr rund 100.000 Hundebisse registriert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hund, Strafe, Belgien, Todesstrafe
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"
US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2006 14:22 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lool: erinnert mich irgendwie an das mittelalter, als man noch kühe wegen zauberei umgebracht hat... der hund wird sich bestimmt nach einer rüge durch den bürgermeister bessern!

in KA 2 muss es "Stadt" und nicht "Staft" heißen...
Kommentar ansehen
25.11.2006 14:23 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich gut: hoffentlich gilt das für alle Hunderassen.
Denn Schäferhunde beissen immernoch am häufigsten zu...

Vorbild für Deutschland....?

@ Autor,in der Stadt das f durch ein d ersetzen. ;-)
Und hinter dem Parlament das Komma musste nicht sein.

Jaja ich hör ja schon auf...
klugscheiss***

Mlg jp
Kommentar ansehen
25.11.2006 14:26 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ terrordave: Findest du es so bezaubernd wenn ein Hund einem Kind das Gesicht wegfrisst. ?

Die Rüge wird wohl den Besitzer des Hundes treffen,in Form von Leinenzwang.

Mlg jp
Kommentar ansehen
25.11.2006 14:37 Uhr von dany4you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie: Eine absolut nichts sagende Statistik, da nicht aufgeführt ist, wie hoch die Grundgesamtheit der Hunde ist und wie hoch der Anteil der jeweiligen Rassen. Erst auf dieser Basis macht eine Statistik Sinn. Was heisst es, dass 25 Schäferhunde verzeichnet sind, sowie 5 Deutsche Doggen, wenn es tatsächlich hundertmal weniger Doggen als Schäferhunde gibt?

Dass die üble Reputation und die Rassenlisten keine wissenschaftliche Basis haben zeigen Studien schon seit einigen Jahren. Die Aggressivität eines Hundes hängt nicht von seiner Rasse ab, sondern von der Art und Weise, wie er gezüchtet und gehalten wird. Statistiken über Hundebisse - mit oder ohne Todesfolge - sind letzten Endes nur Zahlen, denn die Hauptproblematik liegt beim Menschen!

Also nicht einfach irgendeinen Blödsinn posten. ;-)

cu
Kommentar ansehen
25.11.2006 14:46 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habsch doch gesagt: Zitat:
Find ich gut
hoffentlich gilt das für alle Hunderassen.
Denn Schäferhunde beissen immernoch am häufigsten zu...

Da gibts sogar ne Statistik aus Deutschland...
Dort wird jeder Vofall erfasst.

Ich bezog mich eigentlich auf diese Statistik,aber in Deutschland wird ja eben nach Rassen geurteilt.
(Pöösen Kampfhunde)
Und ich hoffe halt das dies in Belgien nicht der Fall ist.
Ein sogenannter Kampfhund gehört genauso eingeschläfert,wie auch ein Schäferhund,da sie Blut geleckt haben.

Zitat von dir:
Die Aggressivität eines Hundes hängt nicht von seiner Rasse ab, sondern von der Art und Weise, wie er gezüchtet und gehalten wird. Statistiken über Hundebisse - mit oder ohne Todesfolge - sind letzten Endes nur Zahlen, denn die Hauptproblematik liegt beim Menschen!

Mein reden,dehalb Führerschein. ;-)

Mlg jp
Kommentar ansehen
25.11.2006 14:47 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Todesstrafe ?? Merkwürdige Formulierung, die wohl eher zum Klicken motivieren soll.
In Deutschland werden ebenfalls Hunde die Kinder oder anderen Menschen angefallen und zerbissen haben eingeschläfert - ist also nichts neues.
Kommentar ansehen
25.11.2006 14:48 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mangelhaft: - einen Strafreister = ein Strafregister.
- Stramaß = Strafmaß
- Staft = Stadt
Kommentar ansehen
25.11.2006 14:48 Uhr von shampoochan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich auch gut: Das wär doch auch was für hier. Schließlich gibt es hier genug Hunde (egal welcher rasse), die einen einfach so im Park anspringen oder anknurren und deren Besitzer immer nur kommen mit "Der will doch nur spielen". Dadurch kommen solche unerzogenen Köter vieleicht endlich an die Leine.
Kommentar ansehen
25.11.2006 14:55 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tztzzz: Ob die Hunde eine "Rüge" wirklich kapieren. Ich weiß ja nicht.
Aber vielleicht gibt es ja in Belgien demnächst einen neuen Berufsstand, den des Tierstrafverteidigers. Bezahlt wird der mit Pedigree und Chappi und zwischendurch gibt´s einen Hundeknochen. Nach der Verhandlung geht man dann "Gassi".

Fazit: nettes Thema, aber die Platzierung ganz oben in der Rubrik Politik halte ich für übertrieben. Es gibt wirklich wichtigere Themen auf dieser Welt und in der Politik.
Kommentar ansehen
25.11.2006 15:04 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na solang es nicht das strafmaß "foltern" gibt... [/sarkasmus off]
Kommentar ansehen
25.11.2006 17:45 Uhr von jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dany4you: "Die Aggressivität eines Hundes hängt nicht von seiner Rasse ab, sondern von der Art und Weise, wie er gezüchtet und gehalten wird."

Das ist ein Widerspruch ins sich! Eine Rasse entsteht erst durch eine bestimmte Zucht, durch Kreuzung von unterschiedlichen Rassen mit unterschiedlichen Eigenschaften. Und dadurch sind nun mal Rassen entstanden, die von Grund auf aggressiver und dadurch unberechenbarer sind, selbst wenn sie gut aufgezogen wurden.
Kommentar ansehen
25.11.2006 18:32 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man ja gut: am Menschen beobachten...

Die weisse Rasse ist die aggressivste...

Mlg jp
Kommentar ansehen
26.11.2006 19:56 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vom Maulkorb: bis Zunge oder Sch***z abschneiden würde das im
Verhältnis beim Mensch bedeuten.Aber im Ernst.Wie
kann ein Land wie Belgien Gesetze für Europa machen,
wenn es bei sowas so rückständig ist.Bei uns ist es seit
Jahren so das jeder Vorfall beim Veterinäramt landet.
Aber leider kommt nicht gleich immer die Polizei wenn
mal ein Dackel oder Pudel zugebissen hat.Und wenn
sie kommen hat der Besitzer sein Tier schon längst
unterm und ist verschwunden
Kommentar ansehen
26.11.2006 20:16 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@intruder: "Wie kann ein Land wie Belgien Gesetze für Europa machen"

Erklär mir das mal, wieso mach das Land Belgien Gesetze für Europa??

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?