25.11.06 14:20 Uhr
 594
 

Russland stationiert Raketen an der Grenze zur NATO in Weißrussland

Polen hat im Jahr 2002 48 Kampfjets F-16 von den USA gekauft. Vor zwei Monaten wurden die ersten beiden Jets ausgeliefert.

Russland hat im Gegenzug vier Raketenabwehrsysteme an der Grenze zur NATO in Weißrussland stationiert. Die restlichen Komponenten wurden vor zwei Tagen ausgeliefert.

Durch die neuen Raketen ist Russland jetzt in der Lage, den Luftraum nach Westen um zusätzliche 400 Kilometer mehr zu beobachten.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Rakete, NATO, Grenze
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Menschen können illegal sein": AfD-Chef Gauland wird in Bundestag ausgebuht
Finanzprobleme: Jeder AfD-Abgeordnete soll 1.000 Euro für Partei zahlen
US-Präsidialamt stellt Außenminister bloß: Keine Gespräche mit Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2006 14:06 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Nachricht ist zwar schon von Donnerstag, ich finde aber, dass dies doch sehr wichtig und interessant ist.
Kommentar ansehen
25.11.2006 14:48 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raketen: wofür ???

Wenn doch niemand die Absicht hat einen Krieg zu führen....

Ahhh neuer Kalter Krieg...

Mlg jp
Kommentar ansehen
25.11.2006 14:55 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Polen hat die Jets gekauft? Von welchem Geld denn? Von EU-Zuschüssen? lol
Kommentar ansehen
25.11.2006 15:19 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2 dinge: erstens: wo ist der zusammenhang mit den f-16 und den raketen der russen in der news?

zweitens: wenn es so lange dauert, ein schon entwickeltes und routiniertes waffensystem zu kaufen und dann zu bekommen von den amis, hätten sie sich ja auch für den eurofighter entscheiden können^^
Kommentar ansehen
25.11.2006 15:38 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: Ich gebe terrordave Recht und setz noch einen oben drauf.

In der 3. KA steht, dass mit den Raketen nun mehr in den Westen beobachtet werden könne. Raketen dienen üblicherweise zum Beschuss von festen und beweglichen Zielen. Meist haben sie einen Sprengkopf an Bord und keine Kameras. Das würde sich auch widersprechen, denn der einzige Sinn und Zweck einer (militärischen) Rakete ist es, mit lautem Knall kaputtzugehen. Das gilt auch und vor allem für Raketen"abwehr"systeme.(zu leslie rüberzwinkert...)
Kommentar ansehen
25.11.2006 16:22 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
russland ist schlau: die lassen sich wenigstens nicht so leicht um den daumen wickeln

nein das soll jetzt absolut nichts gut heißen.. russland hat auch genug dreck am stecken wie viele andere..
trotzdem kann man davon ausgehen, das sie die wogen ein wenig geglättet halten..

bush war vor ein parr tagen in russland um putin für eine iran invasion zu überreden (er soll ihn angefleht haben)... nachdruck verlieh man dies durch die politischen morde um putin von der sache zu überzeugen..
aber der ist nicht dumm und weis was sache ist..

so wird der iran anfang dezember zum erstenmals eine weltholocaustkonferenz abhalten, wo diverse theorien durchgegangen werden..
dies hätte zwar schon viel früher statt finden sollen, war aber noch nicht möglich da der iran auf das nötige abwehrsystem für eventuelle angriffe gewartet hatte

denn man kann davon ausgehen, das israel eine kurzschlussreaktion aufgrund dieser holocaustkonferenz haben wird und etwas sehr dummes tut..

aber zum glück bekommt der iran jetzt von russland 28 der besten abwehrsystem, um teheran zu schützen

man geht auch davon aus, das der iran kurz danach seine ölbörese auf euro umstellt, was den amerikanischen dollar das genick brechen könnte

naja...
das ist ein polithriller der extra klasse
Kommentar ansehen
25.11.2006 16:59 Uhr von kultbrother2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vorvorredner lol die können dann 400 km weiter in den Westen kucken,"weil",die da wo sie die Raketen hinstellen(Boden/Luft-Raketen),ja auch sehen müssen,was sie abschießen wollen,lol.Die schießen die dinger ja nicht einfach blind in Himmel und freuen sich dann,wenn sie etwas abgeschossen haben,lach.Da steht dann natürlich ne .....Radarstation.......!!!!!!Ohne die kann man ja schlecht Flugzeuge abschießen.
Aber lustig die Idee mit den Cameras in den Raketen lololol
Kommentar ansehen
25.11.2006 17:11 Uhr von kirsten_sux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
S400: Das Neueste, was es auf dem Markt gibt. Und auch das Beste.
Kommentar ansehen
25.11.2006 17:37 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trojanisches pferd: ich befürchte das eine pole wie vor dem 2ten weltkrieg wachposten auf deutscher seite erschiesst und dafür wieder mal die konsequenzen tragen muss. lol.
was hat amerika denn vor, warum liefern die den polen 48 jets, die haben keine funktionierende armee und wahrscheinlich auch keine geeigneten piloten, wollen die amis die russen reizen.

da kann man die amis nur warnen, russen können sich richtig wehren im gegensatz zu afghanistan und irak.
polen und kampfjets.....
einfach bisserl unruhe nach europa bringen, genauso wie unruhe in den nahen osten bringen, aber ich hoffe das hier keiner auf dieses trojanische pferd aufspringen wird.
polen und kampfjets.....ts....ts...ts
Kommentar ansehen
25.11.2006 17:48 Uhr von jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ferry73: Polen hat eine funktionierende Armee. Und Kampfjets haben sich auch schon von Deutschland erhalten und zudem sind sie ein Mitglied der NATO und haben dementsprechend ihre Aufgaben zu erfüllen!
Kommentar ansehen
25.11.2006 18:30 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Der war gemein @ primera.. ;-))

@ jimyp

Mag sein das Polen ne funktionierende Armee hat.

Haben aber auch 2 Bush hörige Kartoffelköppe an der Macht,die grad mal so viel Verstand haben wie die polnische Landbevölkerung oder Bush...

Und du weisst ja selbst das Polen momentan Spannungen mit dem Rest der EU hat.

Mlg jp
Kommentar ansehen
25.11.2006 19:49 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echt man: Da hätten die Polen echt besser den Eurofighter kaufen können. So bekommen sie statt des besten Kampfjets der Welt jetzt ein 30 Jahre altes Flugzeug, das längst überholt ist.

Und Russland verhält sich dem westen gegenüber in letzter Zeit doch sehr abweisend bis aggressiv. Sowas hilft sicherlich nicht, aufkommende spannungen zu lockern. Man muss das im Auge behalten.
Kommentar ansehen
25.11.2006 21:58 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@primera: Ich vergaß... ;-)
Kommentar ansehen
25.11.2006 22:27 Uhr von jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleifuss88: Der Eurofighter der beste Kampfjet der Welt? Da gibts aber noch welche, die besser sind!
Kommentar ansehen
25.11.2006 23:24 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welche denn? Welcher Jet soll denn noch besser sein? Mir fallen da wenn überhaupt nur geheime Projekte ein, von denen wir noch gar nix wissen.

Zugegeben, Eurofighter gegen ne F22, das wäre interessant (nur wär die F22 für Polen zu teuer).
Kommentar ansehen
26.11.2006 10:19 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar dass Putin sein Reich sichern will.

Nur werden ihm die Raketen eher nichts nutzen, denn um ihn herum wird jeder Gartenzaun in die EU integriert und ermöglicht damit genau dass, was er eigentlich vermeiden möchte, nämlich die Kontrolle von außen.

Und Polen ... nun ja ... wenn es dem Politselbstbewußtsein der Polen dann hilft ... ohne "Order von oben" dürfen die ohnedies nichts machen.
Kommentar ansehen
26.11.2006 10:19 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die spinnen die polen: Gebe einem menschen oder in diesem fall einem land macht und man sieht seinen wahren charakter, damit habe ich die russen gemeint.
macht haben sie nun ein wenig wieder wegen ihrem gas, das zuviel geld für russland einbringen und damit putin und gesocks sofort wieder eine aufholjagd in der rüstung gegen usa macht.

ich bevorzuge trotdem russland eher als usa.
dann kommt polenland und kauft diese nostalgie jets von den amis, reine provokation, ein land wie luxemburg könnte die marode armee von polen überrennen.. :) . durch die hilfe des gesamten westens und der öffnung der grenzen rundherum hat man den polen die chance gegeben um wirtschaftlich hochzukommen und was ist der dank.....das polenland fühlt sich wahrscheinlich durch den kauf dieser fahrschuljets als eine weltmacht neben china, russia und usa.......
die haben probleme, wie hat sich der regierende polenlandes nochmal beleidigt gefühlt?.....ach jaaa, die kartoffel, ähnlichkeit hat er ja.
die spinnen die polen
Kommentar ansehen
26.11.2006 10:40 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Polen: Es ist eine Illusion zu glauben, dass Polen wirtschaftlich hochkommt. Der gesammelte mittlere Ostblock mag derzeit einen wirtschaftlichen Boom - was immer das in diesen Ländern auch heißt - erleben. Leider aber kommt er unten kaum an (wo Menschen für 5 unsichere Euros die Stunde in andere Länder gehen müssen, um sich zu verdingen, da kann es mit Wirtschaftsboom nicht weit her sein!).

Klar, dass der US-Schrott mit EU-Mitteln bezahlt wird. Darüber müssen wir eher nicht diskutieren. Glaubt denn wirklich irgendwer, dass sich Russland davon beeindrucken liesse ;-).

Was Polen interessant macht sind nicht seine Waffen, sondern lediglich die Grenze zu Russland und damit die grenzenlose Überwachungsmöglichkeit für die USA ... wovon mit Eintritt in die EU noch weitaus mehr hinzukommen werden, denn die EU hat längst aufgehört, ein reiner Wirtschaftsraum zu sein, als umsomehr eine reine hegemoniale Politgeschichte der USA, ansonsten kann ich mir jedenfalls nicht erklären, wie auch nur in Erwägung gezogen werden kann, den kompletten Ostraum integrieren zu wollen, wie Rumänien, etc., wo offensichtlich ist, dass diese Länder vor Korruption nicht aus den Augen blicken können.
Kommentar ansehen
27.11.2006 09:33 Uhr von Superfrank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Polen vs. Rußland: 1. Können Polen und Russen sich aus hist. Gründen und aus Prinzip nicht leiden. Versucht mal mit nem Polen russisch zu sprechen.

2. Hat Polen die F16 gekauft, weil es auf größere amerikanische Investitionen hofft, z.B. im Werftbereich Stettin und Danzig.

3. Hat Polen schon früher MiG 29 gehabt und von der BRD noch ein ganzes Geschwader geschenkt bekommen.

4. War Weißrußland zu Zeiten der UdSSR der wichtigste Militärbezirk. Auch nach dem Zerfall der SU arbeiten beide Länder auf milit. Gebiet eng zusammen.

5. Hat Rußland genug Grund sich von der NATO bedroht zu fühlen. Schließlich stationieren sich NATO - Truppen rings um Rußland. (Georgien, Polen, Baltikum, Afghanistan, Usbekistan etc.) Stellt euch mal vor Mexiko wäre in den Warschauer Vertrag gekommen.

6. Gibt es bessere Flugzeuge als Eurofighter (für den ist Rußland eh zu kalt) und F16. Schon mal MiG und Suchoi gehört?

7. Kann ich mich nur Taras Bulba mit seinem berühmten Schlachtruf anschließen, den ich hier nicht wiedergebe *ätsch*
Kommentar ansehen
27.11.2006 15:08 Uhr von nya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
S400 + Kochuga ungeschlagen: Falls die Russen dort mindestens die S-300MPU2 oder sogar die S400/S-300MPU3 dann wars das für jedes westliche Flugzeug.
Die S-400 kann Raketen und Flugzeuge in einer höhe von bis zu 35 km und einer Weite von 400 km abschießen.
Das Kochuga(Radargerät) hat eine Reichweite von 700-800 km.
Kommentar ansehen
27.11.2006 15:11 Uhr von nya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner & kirsten_sux: Ich schließe mich voll und ganz Superfrank an.
Die westlichen Flugzeuge werden von Suchoi-Flugzeugen abgeschossen die die Ksh-172 benutzen, diese Luft-Luft-Rakete hat eine unglaubliche Reichweite von 400km.
Eine Suchoi-Maschine mit einem Kouchga-System gekoppelt kann nicht abgeschossen werden, da sie ihre Ksh-172 abschießt und umdreht, also kann die Su de facto nicht getroffen werden, da keine westliches System auch nur annähernd so eine Reichweite hat.

kirsten_sux, ich muss dich korrigieren, die S400 wird nicht angeboten sondern höchstens die S-300MPU2.
Kommentar ansehen
27.11.2006 20:06 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@superfrank: Volle Zustimmung! Dein Posting macht sehr gut deutlich warum die EU-Osterweiterung so akribisch betrieben wird und damit dürfte auch der beste Deal der USA, nämlich unsere Wiedervereinigung offensichtlich werden (bester Deal deswegen, weil sie keinen Cent dafür hinblättern mussten, nun überall hinzukönnen). Von wegen friedliche Revolution. Gekauft von A-Z.

Bezüglich der Technik halte ich mich raus. Aber ich glaube auch nicht, dass diese Teile je zum Einsatz kommen werden. Im besten Fall wird Russland über kurz oder lang auch "(euro)päisiert und schlimmstenfalls bleibt es eine Enklave a la Schweiz. Mal sehen, wie lange es das durchhält.

Und damit ist auch klar: Von wegen USA-unabhängiges Europa.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Görlitz: 16-Jähriger verantwortlich für Zugentgleisung
David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?