25.11.06 13:38 Uhr
 1.977
 

"Gazprom-City" auf dem Flughafen Tempelhof in Planung

Wie der "Focus" berichtet, interessiert sich der russische Energie-Riese Gazprom für die Einrichtung einer "Gazprom-City" auf dem Berliner Flughafen Tempelhof.

Neben Gazprom denken zwei weitere Unternehmen aus Russland über einen Einstieg in Deutschland nach.

Das russische Energie-Unternehmen Lukoil plant den Kauf von 800 Aral-Tankstellen und den Erwerb einer Raffinerie an der Ostsee. Die staatliche russische Post will 2008 in Deutschland einsteigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flughafen, Plan, City, Tempel, Gazprom
Quelle: de.biz.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2006 13:52 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hört sich doch alles: nach ner riesen Heuschreckenplage an...

Diesmal aus dem Osten.... :-((

Mlg jp
Kommentar ansehen
25.11.2006 13:59 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Heuschreckenplage stürzt sich allerdings auch Branchen in denen wir sehr große deutsche Unternehmen haben.
Gazprom kommt aus dem Energiesektor, aber gerade dort haben wir vier Riesen, gegen die Gazprom es schwer haben wird sich durchzusetzen. Zudem bestehen zwischen Gazprom und E.ON Ruhrgas Lieferverträge für Gas, somit wird Gazprom kein Interesse daran haben selbst in Deutschland aktiv zu werden.
Die russische Post wird sich denk ich mal vergeblich gegen die deutsche Post versuchen zu behaupten. Gerade im Postsektor herrscht in Deutschland ein absolutes monopol, wo denk ich mal kein anderes Unternehmen als die deutsche Post chancen haben wird.
Kommentar ansehen
25.11.2006 15:47 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lernt schonmal die Internationale: Vorboten einer neuen Sowjet-Union .... Lernt schonmal "Die Internationale", und freundet Euch mit dem russischen Sozialismus an (Nichts dem Volk, alles der Partei (Partei=Putin))
Kommentar ansehen
25.11.2006 16:31 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ hans-peter: Das Postmonopol wird übrigens aufgehoben... ;)

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
25.11.2006 17:00 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was soll das mit Heuschrecken zu tun haben? Sind dann die Deutschen auch Heuschrecken weil sie versuchen die Londoner Börse zu übernehmen oder diesen LKW Hersteller? So ein Schwachsinn!

Diese Unternehmen planen sich hier langfristig niederzulassen... das schafft Arbeitsplätze und verbessert die wirtschaftlichen Beziehungen zu dem enorm wichtigen Handelspartner Russland.

Generell sollte man russische Bemühungen willkommen heissen.
Kommentar ansehen
25.11.2006 17:18 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles klar @myfurde2: Zitat:
Diese Unternehmen planen sich hier langfristig niederzulassen... das schafft Arbeitsplätze und verbessert die wirtschaftlichen Beziehungen zu dem enorm wichtigen Handelspartner Russland.

Uhhh hatte grad das Gefühl,mit Schröder persönlich zu sprechen.. ;-)

Wo siehst du Arbeitsplätze.
Übernahmen haben bisher nur einen Grund gehabt.
Potenzierung und Kostenreduzierung.

Ich hab jedenfalls Probleme damit das ein Land wie Russland in die Grundversorgung einmischt.

Aber das hat ja Schröder alles iniziiert.

Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen,doch was verkaufen Volksvertreter...

Mlg jp
Kommentar ansehen
25.11.2006 20:58 Uhr von sukulumu88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eckhart die russen sind da. nc
Kommentar ansehen
26.11.2006 10:09 Uhr von biberstern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 666leslie666: es ist freimarktwirtschaft wieso sollen die russen sich nicht wirtschaftlich ausbreiten.

ich denke mal wenn die eu sicht dagegen einstellen würde dann würde um einiges teuerer werden schlislich profetieren wir von denen rohstoffe die deutschland nicht hat dort einzukaufen 90 jahren als russland zusammengebrochen ist da haben die rohstoffe sehr günstig bekommen jetzt ist russland klüger geworden und will sich anscheind in europa niederlassen wie deutschland auch in ganz europa ist und china nicht zu vergessen.

euer biberstern

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?