24.11.06 21:08 Uhr
 662
 

BMW X3 gegen Mitsubishi Outlander - BMW X3 siegt

"Bild" hat den BMW X3 mit dem Mitsubishi Outlander verglichen. Von der Karosserie her sind beide Hingucker, ebenso wie beim Innenraum, wo beide ein großzügiges Platzangebot haben.

Der Mitsubishi wird von einem TDI mit 140 PS angetrieben, der den Wagen auf bis zu 187 km/h bringt. Dort hat der BMW Vorteile, da der 150 PS starke Diesel-Motor den Wagen auf bis zu 198 km/h beschleunigt. Zudem bietet BMW verschiedene Motoren an.

Auch im Fahrverhalten auf Asphalt siegt der BMW gegen den Mitsubishi. Am Ende sprang, obwohl der BMW etwa 7.000 Euro teurer ist, dennoch ein Sieg für das deutsche Fabrikat raus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Auto
Schlagworte: BMW, Mitsubishi
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2006 03:13 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: alles andere hätte mich auch gewaltig gewundert und enttäuscht. das sind unsere arbeitsplätze.
Kommentar ansehen
25.11.2006 10:16 Uhr von ottokar vi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überraschend? Schon mal erlebt, daß ein deutsches Auto gegen ein ausländisches in der deutshen Motorpresse schlechter abschneidet??
Auch wenn ein Lexus mal von den Punkten besser da steht als ein Mercedes, wird der Mercedes trotzdem gelobt. Deutsche Autopresse ist eine Marketing-Leistung der deutschen Autoindustrie. So unabhängig, wie man eben sein kann, wenn man darauf angewiesen ist, daß die Hersteller einem Probefahrzeuge zur Verfügung stellen.

Ich hab mit 18 oder 19 aufgehört, diese Werbeprospekte zu lesen.

Prost.
Kommentar ansehen
25.11.2006 15:38 Uhr von ensiferum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ottokar vi: is doch a witz, der outlander kann einem x3 nicht annähernd dass wasser reichen... deutsches auto hin oder her, der vergleich würde auch in anderen "ausländischen" zeitungen nicht anders ausgehen...

al
Kommentar ansehen
25.11.2006 22:16 Uhr von style17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Japaner verlieren immer: Mir ist auch schon aufgefallen das in den deutschen Zeitschriften Autos aus dem Ausland keine chance haben. Audi, BMW, Mercedes, VW, Opel..............!!!
Immer die deutschen Marken gewinnen.
Ich kann die Leute nicht ab die sagen: Ich fahr BMW, na und? BMW fährt doch jeder Prolltürke und jeder Depp.
Schaut euch mal die Aufpreislisten für die Extras an. Bei den Japaner (bsp. Lexus) gibt es ein wenige Modelle und wenig Extras! Warum? Weil da Serienmäßig alles vorhanden ist.

Sorry wenn dieser Kommentar an einer Stelle etwas krass klingt, ist aber halt meine Meinung.
Kommentar ansehen
25.11.2006 23:26 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Harz 4 Empfänger: 20 % der deutschen Arbeitsplätze hängen von der deutschen Autoindustrie ab. Merkt euch das wenn ihr wieder in euren Japanschrott einsteigt.
Wieso sind wir eigentlich Exportweltmeister? Bestimmt nicht weil unsere Waren so schlecht sind.
Kommentar ansehen
26.11.2006 02:01 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein ungleiches: duell, bmw gegen japaner. da stinken die doch voll ab, jedesmal...
Kommentar ansehen
26.11.2006 02:06 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
borgir: naja vielleicht stinken die halt aber doch net so immer ab wie du wohl meinst ich hoffe das reicht um 20 pkt zu bekommen von den Zeichen her
Kommentar ansehen
26.11.2006 13:44 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ottokar vi: Doch manchmal gibt es das schon.... der Honda Accord hatte mal gegen Audi A4 im direkten Vergleich gewonnen und auch der Toyota Avensis gegen den VW Passat. Das sind jetzt zumindest die Beispiele, die mir spontan einfallen , so ganz kann die deutsche Presse auch nicht mehr darüber hinwegsehen, dass es Alternativen gibt, die meistens mindestens genauso gut sind ;-).

Allerdings fällt es schon öfters bei Tests in deutschen Zeitschriften/Magazinen auf, dass die Gewichtung und Auswertung mancher Kriterien teilweise etwas komisch ausfällt. Wie auch in dem Test hier: in einem Nebensatz wird kurz eingeschoben, dass der Outlander besser für den Geländeeinsatz ist, weil es dem BMW dafür an der Technik fehlt, daraus dann aber das Fazit unter der Voraussetzung gezogen, dass man eh fast nur auf der Straße damit fährt...

Mal abgesehen davon, ist der X3 potthässlich.
Kommentar ansehen
26.11.2006 23:38 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Outlander: Der X3 ist halt ein ordentlich gebautes Auto, Trotzdem viel zu teuer.
Kommentar ansehen
28.11.2006 13:51 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die japanische Bild: hat den selben Test mit umgekehrten Ergebnis gemacht...

Schwachsinn!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?