24.11.06 15:39 Uhr
 1.621
 

Der Treibhauseffekt hat Auswirkungen auf Satelliten

Ein internationales Forscherteam, das sich mit Atmosphärenphysik beschäftigt, fand heraus, dass der Treibhauseffekt auch Auswirkungen auf die Bahnen von erdnahen Satelliten hat. Dieses Phänomen wurde schon länger vermutet und nun erstmals bestätigt.

Das Kohlendioxid in der Atmosphäre nimmt Wärmestrahlung auf und emmitiert sie, sowohl in Richtung All als auch zur Oberfläche zurück. Da die Dichte der Atmosphäre in größeren Höhen abnimmt, kann hier immer weniger Wärmestrahlung absorbiert werden.

Dies führt zu einer Abkühlung sowie zur Abnahme der Dichte in der oberen Atmosphäre, was Satelliten, die zur Ausrichtung ihres Orbits die Atmosphäre nutzen, beeinflusst. Die Temperatur in diesen Höhen hat in den letzten Jahren stark abgenommen.


WebReporter: mr.science
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Satellit, Auswirkung, Treibhaus
Quelle: www.astronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2006 08:03 Uhr von metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist nicht die Ausrichtung des Orbits, sondern dass sie langsamer als frueher abgebremst werden.

Einerseits verlaengert sich die Lebensdauer, aber leider bleibt auch gefaehrlicher Weltraumschrott laenger oben, was insbesondere auch die bemannte Raumfahrt erschwert.
Kommentar ansehen
26.11.2006 08:32 Uhr von Kevin treptow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon komisch: ich finde es lolich dass so ein treibhausefekt an seltsamen auswirkungen der satelitten schuld ist
Kommentar ansehen
30.11.2006 23:27 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja der Mensch hat es sogar geschafft die Ozonschicht tiefer zu legen - eine großartige Leistung - nur das dass Ozon in bodennähe eben sehr schädlich ist - und da wo das Ozon gebraucht würde, ist jetzt ein riesiges Loch:-(

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?