24.11.06 14:03 Uhr
 9.493
 

USA: Frau beschwert sich über ihr Marihuana bei der Polizei

Eine 38-jährige Frau aus Michigan hat sich mit einem Anruf bei der Polizei unfreiwillig selbst angezeigt. Denn als sie gerade damit beschäftigt war, Marihuana zu rauchen, bildete sie sich ein, dass mit ihrem Stoff irgendetwas nicht stimmt.

Also rief sie bei der Polizei an und beschwerte sich, dass jemand ihren Marihuana-Vorrat manipuliert haben müsse. Die eintreffenden Polizisten konfiszierten die Drogen.

Mit dem Marihuana war allerdings alles in Ordnung, wie ein Test ergab. Die Tochter der Frau erklärte, dass diese auch schon Dämonen in ihrem Haus vermutet hatte. Die Anklage lautet auf unerlaubten Drogenbesitz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Frau, Polizei, Marihuana
Quelle: www.metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Bauruine will sich partout nicht sprengen lassen
Südafrika: Schwarzer bekommt bei Transplantation Penis von Weißem
Israel: Frau wegen Verwendung von irreführenden Emojis zu Geldstrafe verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2006 14:26 Uhr von sampo0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu dem über mir informieren und dann posten....

man kann nicht allgemein über drogen reden...und behaupten tut eigentlich keiner etwas...

naja doch eine behauptung gibt es: warum ist alkohol und/oder Rauchen nicht so schädlich wie kiffen?

wegen den Steuereinnahmen...
Kommentar ansehen
24.11.2006 14:43 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sampo: ich kenn auch schon ein hand voll leute die wegen kiffen mitlerweile in der klappse gelandet sind.

vor allem wenn der konsument vorher schon psychisch nicht 100% fit ist.

und etwas mit dem konsum verdrängen will, endet es meistens mit einer neuen geisteskrankheit, zb. psychosen die einen bis an das lebens ende quälen.

aber jedem seins, von mir aus kannste so viel kiffen wie du willst, es ist deine entscheidung die ich dir nicht wegnehmen will.
Kommentar ansehen
24.11.2006 14:47 Uhr von djsupreme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dummes deutsches bürgertum: lasst die frau in frieden, und kümmert euch um wichtige sachen. ich krieg das kotzen wenn die polizei gegen jeden kiffer vorgeht,aber im grunde keinen deutschen bürger vor irgendeiner richtigen gefahr wirklich beschützen kann.
Kommentar ansehen
24.11.2006 14:48 Uhr von Tara17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinok: Du kennst ne handvoll Leute die in die Klapse gekommen sind und dann auch noch alle wegen kiffen? Merkst du wie unrealistisch sich das anhört?

Naja ich bin der Meinung das kiffen das Denkvermögen und vorallem das Gedächtnis reduziert allerdings bringt es einen normalen Mensch nicht in die Klapse. Es gibt Menschen bei denen ein Gendefekt besteht und Drogen können dann auslösen das diese Menschen austicken aber das is seltener als Siamesische Zwillinge
Kommentar ansehen
24.11.2006 15:08 Uhr von guelcki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tara17: Ahja, höre ich da die verhamlosenden Floskeln eines Konsumenten/in? Kannst gerne mal in meine Heimatstadt kommen, mach dann gerne eine kleine dienstliche Führung mit dir durch die örtliche Klinik für Psychiatrie und Neurologie. Wir können dann ja mal zusammen zählen, wieviele siamnesische Zwillinge dort stationär sind. Glaub mir, das sprengt jede Statistik (Mit den Quoten würde ich mal gerne Lotto spielen!!!). Und anschließend legst du mir wissenschaftliche(!!!) Beweise vor, das die Ursache ein Gendefekt ist!
Kommentar ansehen
24.11.2006 15:10 Uhr von unlimited31
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tara17: "vor allem wenn der konsument vorher schon psychisch nicht 100% fit ist."
Das hat er noch dazu geschrieben und übrigens kenne ich auch so einige die wegen Kiffen in die Klapse gekommen sind...
Kommentar ansehen
24.11.2006 15:13 Uhr von red.devil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DJSupreme: Wenn die dummen Deutschen das waren, dann verrate mir doch bitte mal, wo in der BRD Michigan liegt und bewerte die News schlecht, da USA im Titel steht, was ja dann auch nicht sein kann.

Falsch ist:

1. Lesen
2. Kommentar posten
3. Ende

Richtig ist:

1. Lesen
2. Denken
3. Verstehen
4. Kommentar posten
5. Ende

Nichts für ungut!
Kommentar ansehen
24.11.2006 15:20 Uhr von fpanyre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlechtes marjana in der hauptstadt: ich wollte neulich auch mal high sein und hab versucht, im
park an der kastanienallee hasch zu kaufen.
die haendler hatten nur schlechtes gras und auch viel zu teuer.
eine unverschaemtheit, ich waere fast zur polizei gegangen.
Kommentar ansehen
24.11.2006 15:29 Uhr von Equitas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tara17: wer keine ahnung hat sollte lieber still sein
ich kenn auch jemanden der wegen kiffen in die klapse gekommen ist
der junge ist von gym auf real von da auf haupt und zum schluss hatte er net mal nen abschluss
dann war er 2jahre in einer geschlossenen anstalt und jetzt ist er in einer anstalt wo sie nicht mal bücher lesen dürfen weil das bei machen auch eine art such ausübt
da ist er jetzt auch schon seit 2 jahren
und das mal zu erwähnen der hatte nie irgendwelche probleme die er mit seinen drogen verdrängen wollte
also informiere dich lieber vorher bevor du was schreibst und laber kein müll
Kommentar ansehen
24.11.2006 15:30 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fpanyre: das ist jetzt aber nicht ernst gemeint?!!
ROFL
Kommentar ansehen
24.11.2006 15:32 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Man ist die blöd...
Sind ja alle Amis... >;-)

Aber schlechtes Grass gibts momentan in Deutschland zur Genüge.
Teilweise mit Vogelsand vermengt oder mit Haarspray überzogen,damit es hartziger aussieht. :-(

Ist eine Neuorganisation des Drogenmarktes,was zur Folge haben wird das gutes Grass teurer wird. :-((

Dafür ist Heroin momentan super billig....
Kann man ja umsteigen...
Achtung ironie....

Und Cannabis ist absolut unschädlich fürs Gehirn.
Im Gegensatz zum Alkohol.. ;-((

Mlg jp
Kommentar ansehen
24.11.2006 16:23 Uhr von Silent-Pain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jajaja: Nicht soviel auf einmal kiffen. Dabei können die seltsamsten Sachen passieren. Wie auch immer, soviel Dummheit muss bestraft werden. Noch ein extra wegen gemeingefährlicher Dummheit!
Kommentar ansehen
24.11.2006 16:42 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deshalb landet auch ein Großteil der Holländer in der Irrenanstalt. Die Frage ist, wer hier wirklich paranoid ist. lol

@grotesK

Von welchem "Drogenmißbrauch" sprichst Du? Ich dachte immer, Drogen werden GEbraucht.

@fpanyre

Im Weinbergspark sollte man auch nicht einkaufen gehen. Der ist für seine "dunklen" Machenschaften bekannt. ;-)
Kommentar ansehen
24.11.2006 16:53 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dumme Menschen: Es gibt sie nachwievor, diese dummen Menschen.
Und täglich erheitern diese ihre Umwelt.
Das Leben wäre nur halb so schön wenn es diese dummen Menschen nicht gäbe.
Und wer meint kiffen zu müssen gehört nicht gerade der Intelligenz an.
Kommentar ansehen
24.11.2006 17:15 Uhr von QueenNothinh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es keine dummen Menschen gäbe, gäbe es auch den Kommentar über meinem nicht -.-´

Man kann ja seine Meinung haben, aber jemanden, der kifft, von vornherein als dumm zu bezeichnen, zeugt auch nicht gerade von Intelligenz. Oder eher von einem sehr beengten sozialen Umfeld. Und kein Mensch kann zur Intelligenz gehören, höchstens zu den Intelligenten. Ahoi
Kommentar ansehen
24.11.2006 17:17 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@enny: >>Und wer meint kiffen zu müssen gehört nicht gerade der Intelligenz an.<<

Hast wohl selber einen geraucht ?

Diese Intelligenz ... wie kann ich dieser beitreten, wo muss man sich da anmelden ? ;-)
Kommentar ansehen
24.11.2006 17:32 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Enny: So so, Bob Marley, Gott habe ihn selig, war also dumm, ja? Weil er sich gegen Rassismus und Frauendiskriminierung wehrte, ja? Und weil seine Musik so schlecht war, ja?

Aber pauschalisiere mal ruhig weiter. Steht Dir gut...
Kommentar ansehen
24.11.2006 18:08 Uhr von grinsehelmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
thc und seine folgen über kaum etwas anderes werden soviele unwahrheiten verbreitet.
da ich mich mit psychischen erkrankungen sehr gut auskenne, ich arbeite seit etlichen jahren in einer psychiatrischen fachklinik, kann ich mittlerweile vor allem eines sagen:
wer ohnehin schon psychische probleme hat, bzw. bereits an einer psychose, schizophrenen psychose, persönlichkeitsstörung, etc. leidet, dem ist auch mit THC nicht geholfen, meistens verschlimmert sich der psychische zustand des konsumenten.
eines der großen vorurteile besteht darin, THC würde psychosen und andere psychische erkrankungen auslösen. allerdings wird ausser acht gelassen, dass diejenigen, welche nach mehrmaligem (tw. auch bereits nach einmaligem) konsum psychotisch werden, bereits zuvor psychisch auffällig waren. sprich: diese erkrankung wäre früher oder später ohnehin aufgetreten, wenn die stressgrenze des betroffenen deutlich überschritten worden wäre (man spricht hier vom sogenannten vulnerabilitätsmodell).
wer psychisch gesund ist, sollte in aller regel kaum psychischen schaden von THC-konsum davontragen.

eine psychische abhängigkeit bei dauerkonsumenten ist natürlich nicht abzustreiten, dennoch kann ich sagen: ein THC-Entzug ist bei weitem leichter als von alkohol, zigaretten, heroin, speed, etc. zu entziehen.
eine physische abhängigkeit entwickelt sich bei cannabiskonsum definitiv nicht.

letztlich wäre eine kontrollierte abgabe, bzw. die unterbindung des schwarzmarktes durch legalisierung oder zumindest entkriminalisierung das mittel der wahl.
zum einen werden durch die gelder, die im drogengeschäft fliessen, nachweislich terroristische organisationen finanziert. zum anderen entgeht dem deutschen staat sehr viel geld aufgrund fehlender steuereinnahmen (die bei einer legalisierung zu erwarten wäre), im gegenteil: der staatsapparat verschlingt aufgrund der illegalisierung unmengen an kosten aufgrund der strafverfolgung.
Kommentar ansehen
24.11.2006 18:15 Uhr von pimmelbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr diskutiert mal wieder völlig vorbei am Problem: Wie schädlich oder nicht schädlich Cannabis ist, ist für mich hier zunächst überhaupt nicht die entscheidende Frage. Jede Droge ist mehr oder weniger schädlich, es sollte sich also jeder User im klaren sein, ob er der Meinung ist, dass der Nutzen des Konsums das kalkulierte Risiko übersteigt. Und bei Cannabis ist das Risiko nun wirklich vergleichsweise gering. Nur zur Info, gesterns erst gelesen in einem Artikel über die neue EU-Drogenstudie: Jährlich Tote/Droge(BRD): 110.000/Tabak;40.000/Alkohol;7000-8000/illegale Substanzen(vor allem Heroin & Kokain). Natürlich kann Cannabis latente psychische Probleme zum Ausbruch bringen und dergleichen, insb. bei schlechtem Set&Setting und hoher Dosis über einen längeren Zeitraum, allerdings gibt es dafür keine toxikologischen Risiken und also auch keine dirketen Todesfälle!
Es ist auch völlig unherheblich, ob irgendwer einzelne Leute kennt, die gekifft haben und in die Klapse gekommen sind, ich kenne etliche Leute die wie die Schlote kiffen bzw. gekifft haben und nie irgendwas mit Klapse zu tun hatte, und genauso kenn ich Leute, die in die Klapse gekommen sind, ohne je Drogen konsumiert zu haben. So fucking what???

Aber vor allem: Selbst wenn Cannabis manchen Leuten nicht gut bekommt, die Prohibition schützt sie jedenfalls offenbar nicht davor!!!

Aber wir kriminalisieren die Leute natürlich schön weiter, in dem Glauben, das würde irgendwelche Probleme lösen. Ist halt so schön einfach. Genauso wie "Killerspiele verbieten"...
Zum Beispiel die Frau hier. Es heißt in der News "Die Tochter der Frau erklärte, dass diese auch schon Dämonen in ihrem Haus vermutet hatte.". Die Frau hat also offenbar schwere psychische Probleme und ihr müsste vor allem geholfen werden, und was passiert?? "Anklage auf unerlaubten Drogenbesitz". Na herzlichen Dank..
Ich bin raus...
Kommentar ansehen
24.11.2006 18:25 Uhr von pimmelbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@grinsehelmchen: Danke für den Beitrag, schön das mal von jemandem bestätigt zu hören, der wirklich durch berufliche Erfahrung Kompetenz in dem Bereich hat.

Hab noch eine Frage: Man hört ja schonmal, es würden so unheimliche viele Leute in der Klapse sein die "auf Pilzen/LSD hängengeblieben sind" (was ja, wenn man keine handfesten Fakten hat, zunächst mal nicht ganz so einfach von der Hand zu weisen ist wie bei Cannabis, schließlich handelt es sich um wesentlich potentere und also potenziell gefährlichere Substanzen..). Is da was dran, also gibt es tatsächlich relativ vieler solcher Fälle??
Kommentar ansehen
24.11.2006 18:34 Uhr von Lomald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@grinsehelmchen: Ohne Scheiss, so wie du des da geschrieben hast, würde ichs unterschreiben. Danke :)
Kommentar ansehen
24.11.2006 19:09 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pimmelbär: von pilzen weiss ich, das wenn du sie einnimmst ohne sich dessen bewusst zu sein (also irgendwo reingemischt)... endet der trip meistens im horrorflash... naja und die gefahr einer psychose ist bei allen drogen gegeben... wobei die aber auch durch andere sachen ausgelöst werden kann oder wenn der trip halt wie oben endet...

über lsd weiss ich quasi nix... halt ich auch nich viel von, bin eher der biofreak

@einige
ihr habt doch aber auch mal irgendwann gelernt das man nicht verallgemeinern soll oder etwa nich???
Kommentar ansehen
24.11.2006 19:48 Uhr von pimmelbär
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ beXzecher: Dat is schon klar, insb. wenn man vorher noch nie welche genommen hat, also keine Chance hat drauf zu kommen, was mit einem abgeht, und/oder bei Mischkonsum mit anderen Substanzen kann sowas natürlich leicht passieren. Aber ein Horrortrip ist ja erstmal "nur" ein Horrortrip (jedenfalls solange man von anderen davor bewahrt wird von Gebäuden zu springen oder ähnlich fatale Aktionen, also man nicht mittelbar körperlichen Schaden erleidet..). Meine Frage war aber, wie oft es vorkommt, dass Leute durch den Konsum, vielleicht sogar durch einmaligen (wenn man über längeren Zeitraum permanent Pilze nimmt,endet höchstwahrscheinlich fast jeder früher oder später in der Klapse..), psychisch richtig massive Schäden davon tragen.

Ach und dann nochwas zu "Chemie vs. Bio": Ganz so klar ist die Trennung natürlich nicht, denn wenn man den Wirktstoff in den Pilzen synthetisch herstellt, hat man ja quasi "Chemie", und trotzdem wirkt es praktisch genauso wie die Pilze direkt zu konsumieren (vielleicht abgesehen davon, dass die Wirkung schneller eintritt, da nicht erst aufwändig verdaut werden muss). Außerdem hat man ja einige Zeit nach der "Erfindung" von LSD ziemlich überrascht entdeckt, dass sehr verwandte Substanzen durch den Mutterkornpilz produziert werden, die Substanz also gar keine ganz und gar künstliche Erfindung ist, wie man zunächst gedacht hatte..
Kommentar ansehen
24.11.2006 19:57 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde: da gibt es schon einen unterschied von bio und chemie...

beim gras zum beispiel ist der wirkstoff thc... im gras selber sind aber noch etliche andere wirkstoffe drin die alleine keine wirkung haben, erst mit thc zusammen... und wenn du jetzt das chemische thc zu dir nimmst hast du nix von den anderen wirkstoffen eingenommen... die ja aber auch in verbindung mit thc eine wirkung haben... also kann die wirkung vom chemischen thc nicht so sein als wenn du dir ne tüte reinpfeifst

und zu den pilzen nochma... mir ist keiner bekannt der ausschliesslich von pilzen einen knacks weg bekommen hat... der einzige mir bekannte ist glaub ich auf allen möglichen sachen hängengeblieben... dem war auch nur wichtig dicht zu sein, egal durch was...
Kommentar ansehen
24.11.2006 20:11 Uhr von beXzecher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wie ich grad sehe ist es bei pilzen nicht anders...

Der Konsum von Psilocybin bewirkt Halluzinationen, die denen von LSD ähneln, in der Regel jedoch kürzer und weniger intensiv sind.
Für diese Wirkung verantwortlich ist das Hydrolyse-Produkt Psilocin.

also brauchste auch hier ne kapsel die mindestens 2 wirkstoffe beinhalten muss

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?