24.11.06 12:07 Uhr
 9.239
 

Gedenkvideos an den Amokläufer von Emsdetten im Internet

Im Internet erscheinen immer mehr Videoclips für Bastian B., den Amokläufer von Emsdetten. Unter anderem hat ein Anonymer unter dem Decknamen KillHoliday ein Gedenkvideo veröffentlicht.

Sein Video beginnt mit den Worten: "Für ein trauriges und verwirrtes Kind, das die Tragödien des Lebens nicht ertragen konnte...". In dem Video sind unter anderem vermummte SEK-Beamten zu sehen.

Laut KillHoliday soll sein Video dafür sorgen, dass die Menschen über die Hintergründe der Tat nachdenken.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Gedenk, Amokläufer
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2006 12:22 Uhr von beisser1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne Hirn und Verstand diese Kid´s. Vielleicht fänden sie genauso cool, wenn sie selber auf der Todesliste gestanden hätten.
Kommentar ansehen
24.11.2006 12:27 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den: einleitenden Satz halte ich nicht unbedingt für ein Gedenken. Vielleicht ist das Video auch anders gemeint. Zumindest habe ich es noch nicht gesehen.
Kommentar ansehen
24.11.2006 12:44 Uhr von Valec
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie trifft: das meine Meinung zu der Sache. Anstatt, dass die Leute zugeben "Ja, in dieser Gesellschaft geht etwas schief wenn Menschen soweit getrieben werden." Heisst es nur "Killerspiele sind schuld".

Ich wurde früher auch gemobbt und so wie Bastian B. in den Medien dargestellt und stereotypisiert wird müssten wir soviele Gemeinsamkeiten haben (Counterstrike, an Waffen interessiert, gemobbt, schwarz gekleidet, etc.) dass ich eigentlich schon Jahre vor meinem Abi meine halbe Stufe hätte abschlachten müssen... meine letzte Prügelei hatte ich in der 6ten Klasse.

Ich finde es abartig und es macht mich wirklich... traurig, dass es niemanden interessiert warum es dazu kam. Unsere Politiker geilen sich nur daran auf einen Sündenbock zu suchen und sich bei seiner Schlachtung zu profilieren.

Ich bin mir grade nicht sicher ob ich euch das alles überhaupt lesen lassen will, deshalb schicke ichs besser schnell ab bevor ichs mir anders überlege.
Kommentar ansehen
24.11.2006 12:50 Uhr von trakhath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Valec: Absolut richtig. Es gibt viele die verzweifelt sind. Bei denen spricht man auch gerne von Terror, wenn sie mal versuchen sich zu wehren.
Kommentar ansehen
24.11.2006 12:56 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absolut fehl am Platz. Der Typ war ein Verbrecher.
Kommentar ansehen
24.11.2006 13:04 Uhr von s0u1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich wurde auch bis zu 10ten! Klasse relativ stark gemobbt usw. Habe auch gerne Taktik Shooter gespielt, auch sinnlose Spiele alà Postal ...
Trotzdem bin ich kein Amokläufer ^^ Das problem liegt einfach am deutschen Schulsystem ... solches Mobbing sollte schon früh bekämpft werden usw. dann würde es solche Ammokläufe nicht geben ...

Ps: Rechegelüste habe ich trotzdem ... ich bin fest davon überzeugt und auch motiviert, eine innovative Idee seitens der Softwareprogrammierung zu haben ... mit dem Geld werde ich dann dafür sorgen, dass alle Leute, die mich jeh gemobbt haben für ewig arbeitslos sind, und wenn es das letzte ist was ich tue ;) Die haben mir meine Jugend versaut, dann versaue ich Ihnen den Rest Ihres Lebens ...
Kommentar ansehen
24.11.2006 13:12 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gedenken: http://www.forum.infokrieg.tv/...

Nach unten scrollen..

Mlg jp
Kommentar ansehen
24.11.2006 13:18 Uhr von Ghettoäffchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keinmensch.de: is ne super seite die sich damit beschäftigt ..

und jetzt mal zu den leuten die bastian dafür verurteilen ...
er hat keine menschen umgebrach sondern "nur" angeschossen. Natürlich macht das die tat weniger harmlos. Amoklaufen ist nie eine Lösung für Probleme. Trotzdem ist Bastian Täter und Opfer in einem und ihn nur als das eine oder das andere Hinzustellen ist definitiv falsch!
Kommentar ansehen
24.11.2006 13:20 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Augen auf! Ich könnte schreien! Was in den letzten Tagen abgelaufen ist und immer noch läuft macht mich fast wahnsinnig!

Ein "Junge", der von anderen gemobbt und ausgegrenzt wird hält es nicht mehr aus und schiesst auf seine Peiniger. Und was folgt als Reaktion?

"Wie konnte das nur passieren?"
"Man wird ewig über die Hintergründe rätseln"
"Das war halt so ein Irrer"
"Diese Assi-Kinder sind selbst schuld, wenn sie so assi sind"
"Das kommt alles von diesen Computerspielen"
"Ein Wahnsinniger schiesst wahllos um sich"

Pfui! Gehts noch?
Wie kann eine Gesellschaft nur so ignorant sein?
Warum ist es so abwegig, dass ein Mensch ernste psychische Probleme haben kann, die ihn zu einer solchen Verzweiflungstat treiben? Warum ist es so abwegig, dass diese Probleme durch andere Menschen verursacht werden? Und warum zu Teufel interessiert sich kaum einer für die wahren Hintergründe, die zu so etwas führen? Haben denn schon alle vergessen, was in Erfurt passiert ist?

Statt sich die Hintergründe anzusehen wird schnell ein Sündenbock gefunden, dem man alles zuschieben kann. Früher waren das Rock Musik und Fernsehen. Das war früher befremdlich für viele. Heute sind Computerspiele befremdlich. Also sind Computerspiele schuld.
Jedem klar denkenden Menschen muss doch auffallen, dass hier etwas nicht stimmt.

Zum einen kann es nicht sein, dass, um von der wahren Situation abzulenken, ein irrsinniger Sündenbock gesucht wird.
Zum anderen kann es nicht sein, dass wenn man in der heutigen Gesellschaft die "falschen" Schuhe, die "falschen" Klamotten, die "falschen" Freunde oder die "falschen" Interessen hat, man ausgegrenzt, gemobbt, verspottet, beleidigt und getreten wird.

Natürlich kann man die Tat des Jungen in keinster Weise gutheissen. Diese Hintergründe machen es nicht besser.
Aber wenn mal endlich diese Ursachen "behandelt" würden, statt die Symptome, dann gäbe es noch Hoffnung.
Leider ist es "unpraktisch", zuzugeben, dass die Gesellschaft ein ernstes Problem hat. Sündenböcke suchen ist da einfacher.

Nicht durch ein Verbot von Computerspielen oder Waffen hätte sich das Geschehene verhindern lassen können. Nein, viel einfacher:

Ich wäre zu ihm hingegangen, hätte ihn in den Arm genommen und gedrückt und gesagt
"Ich hab dich lieb!"


PS: Nicht er war der Irre. Alle anderen um ihn herum, die das nicht getan haben, die sind die Irren.
Kommentar ansehen
24.11.2006 13:21 Uhr von TLeining
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ciaoextra: und? Heißt das für dich jetzt alles verteufeln was der gemacht hat und fertig? Klar war es ein Verbrechen, aber bestrafen kann man ihn nicht mehr, das einzige was man jetzt tun kann ist wirklich darüber nachdenken warum er es getan hat, damit so etwas nicht wieder passiert. Leider kapieren weder die Politiker noch die Medien etwas davon, sondern schießen sich auf "Killerspiele" ein, im Endeffekt wird sich also auch nach dieser Tat nichts ändern, und beim nächsten "Schulmassaker" wirds wieder genauso werden.
Wenn diese Videos dabei helfen die Diskussion in Gang zu halten, um so besser, vielleicht versteht es dann ja der eine oder andere Politiker doch noch.
Kommentar ansehen
24.11.2006 14:05 Uhr von s0u1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm --
Du bist genauso wie Die, die dich früher gemobbt haben und deine Einstellung zeigt, dass du heute noch nicht darüber hinweg bist, obwohl jeder normalgepolte Mensch da drüber stehen würde, wogegen du Rachegelüste übst!
--
In einer gewissen Weise hast du Recht :)
Man kann Feuer eigentlich nicht mit feuer bekämpfen (eigentlich).
Manchmal ist es die einzige Lösung einen Gegenbrand zu zünden um das drohende Feuer aufzuhalten ...
Kommentar ansehen
24.11.2006 14:14 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schrecklich! Ich hab vorhin im Bus zwischen einigen Schulkindern gestanden, die sich begeistert(!!!) über den Heini ausließen. Auf meine Nachfrage kam nur Lachen und ein "ey Mann, das war doch cool".

Die machen tatsächlich einen Helden aus dem.
Kommentar ansehen
24.11.2006 14:18 Uhr von holzhannes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein Sohn ist 11 und in der Schule wurde er auch verdroschen. Als er sich das einemal gewehrt hatte wurde ich sofort zu hause angerufen?!? Spinnen die Lehrer die Kinder die gesagt bekommen, sie sollen nicht gewalttätig sein (so wie mein Sohn) werden sofort von den Lehrern gerügt wenn sie sich mal wehren. Die brutalos werden aber in ruhe gelassen. Ist doch irgendwie paradox in unserer Gesellschaft oder findet ihr nicht ???
Kommentar ansehen
24.11.2006 14:26 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"In einer gewissen Weise hast du Recht :)
Man kann Feuer eigentlich nicht mit feuer bekämpfen (eigentlich)."

doch, das kann durchaus funktionieren.
wenn ich früher von stärkeren gemobbt und körperlich angegriffen wurde, hab ich einfach angefangen mit stühlen auf die mobber zu schmeissen... dann war auch ruhe.
sie mussten nicht mal ernsthaft verletzt werden, um sich des risikos ihres mobbings bewusst zu werden.
Kommentar ansehen
24.11.2006 14:47 Uhr von themanneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@evil_weed: Hey, kann ich nur bestätigen! Die Stuhlschmeiß-Lösung hat auch mir geholfen. Oder einfach direkt aufs Maul schlagen. Von wegen gewalttätig! Aber anders kapieren es die "wahren Gewalttäter" ja nicht.

Psychische Gewalt ist schlimmer als physische Gewalt.
Kommentar ansehen
24.11.2006 14:59 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr oft ist auch: die Gesellschaft Schuld.

"In einer Irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich."


Voltaire
Kommentar ansehen
24.11.2006 15:00 Uhr von Ghettoäffchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst uns was dagegen unternehmen: und zwar jetzt und nicht später!

hier ist ein anfang dazu.

http://keinmensch.de/...

wenn viele mittmachern wird das was! ABer ihr müsst euch zeigen damit wir wissen das ihr da seid!
Stillschweigend applaus spenden bringt keinen weiter
Kommentar ansehen
24.11.2006 15:05 Uhr von s0u1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@evil_weed: Lese mal noch eine Zeile weiter :)
Da ist dann die Ausnahme für das eigentlich, die im Prinzip genau das darstellt was du geschrieben hast.
Kommentar ansehen
24.11.2006 15:07 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Ach so weil er etwas grausames Tat muss alles über ihn sofort unterbunden und weggeschlossen werden ?

Hätte er es nicht getan hätte sich keine Sau dafür interessiert wie es in ihm zu geht und warum es dazu kommen konnte.

Aber das sieht man an deiner Reaktion bereits sehr deutlich.

Hätte er sich von einer Brücke gestürzt, wäre wahrscheinlich wieder irgendeine schwachsinnige Aussage gekommen, darüber wie "krank" er doch im Hirn sein müsse Selbstmord zu begehen.

Und es hätte auch niemanden interessiert wieso es dazu kommen konnte.



Ja lebe in deiner schönen heilen Welt wo alles was nicht in das Weltbild der herrschende Gesellschaft passt verboten, zensiert und geleugnet wird !

Aber dann wundere dich nicht das diese Taten stetig zunehmen werden !
Kommentar ansehen
24.11.2006 15:11 Uhr von angie3333
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ja, wir wollen mal nicht so tun: Tatsache ist zwar dass er etwas brutales verbrochen hat,allerdings sind sowohl seine eigene Familie als auch wir als Gesellschaft mitverantwortlich. Ein Mensch dreht nicht ohne Grund so durch, wir alle, ob hier im Forum im gesamten Internet oder der gesamten Welt, wir sind die Bevölkerung dieses Planeten und wir schaffen u. a. auch solche Menschen und Handlungen. Unsere Gesellschaft ist mittlerweile der Art durchsetzt von Ignoranz und teilweise Kaltblütigkeit dass es kein Wunder ist, dass Geschehnisse wie dieses sich mehren und immer wieder wiederholen werden.
Angie
Kommentar ansehen
24.11.2006 15:11 Uhr von JayDerFeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@valec: du sprichst mir aus der seele.
Kommentar ansehen
24.11.2006 15:47 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Link: Für jeden, den es interessiert, ist hier der Link.

http://www.youtube.com/...


Echt dämlich, wie man einen solchen Menschen auch noch verehren kann!
Kommentar ansehen
24.11.2006 16:01 Uhr von Vanger72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt mehr da draußen als man denkt Wer weiss schon, wieviele junge Menschen da draußen sitzen, die nur im Internet eine Größe sind, Anerkennung und Zuspruch finden, dann aber, wenn sie unter Menschen sind nur auf Ablehnung und Abneigung stoßen? Ich kann den Hass dieser Menschen nachvollziehen, denn auch ich war ein Außenseiter. Und wenn dann einer von ihnen solch eine Tat begeht, kann er für diese Bevölkerungsschicht wie ein Märtyrer wirken, der für seine Leute eine Lanze brach. Zurückweisung verstümmelt nur, aber Ablehnung bringt dich um !
Kommentar ansehen
24.11.2006 18:02 Uhr von Rosa_Schlüpfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich relativ gut: Also ich bin absolut gegen solch eine Tat, Amok lauf ( egal wo) ist ne üble Sache,aber man sollte sich wirklich mal Gedanken machen was passieren muss damit so etwas passiert.

es wird wohl kaum das letzte mal passiert sein .

Und die Computer Spiele sind da wohl kaum schuld, wenn es so wäre dann müssten sie wirklich alles ( Musik,TV , etc.) verbieten.
Kommentar ansehen
24.11.2006 18:25 Uhr von Baruch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gesellschaft ist schuld? Man kann meiner Meinung nach der Gesellschaft genau so wenig die Schuld dafür geben, wie irgendwelchen "Killerspielen". Für seine Taten war er selbst verantwortlich (Eigenverantwortung). Außerdem machen viele das gleiche durch und schießen trotzdem nicht auf ihre Mitschüler und Lehrer.

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?