23.11.06 21:15 Uhr
 218
 

Velux-Ocean-Race: Einhandsegler bei Sturm außer Kontrolle geraten

Am 31. Tag des Hochseesegelrennens "Velux-Ocean-Race" erlitt die Kielmechanik des Einhandseglers des Briten Alex Thomson einen Defekt. Jetzt treibt er hilflos in einem Sturm im südlichen Polarmeer nahe des 49. Breitengrades.

Der hinter ihm platzierte (vierter Platz) japanische Segler Kojiro Shiraishi wurde von der Rennleitung angewiesen, Thomson zur Hilfe zu eilen. Ob Thomson seine Yacht aufgibt und mit dem Japaner weitersegelt, ist ungewiss.

Der 32-jährige Segler hat sich in jüngster Vergangenheit in der Weltspitze etablieren können. Seine Hoffnungen auf einen ersten Erfolg bei der großen Weltumseglung sind jedoch vorerst sprichwörtlich "ins Wasser gefallen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Kontrolle, Sturm
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klitschko vs. Joshua: Rückkampf soll in Las Vegas stattfinden
Fußball: Leon Goretzka zog sich Muskelfaserriss zu
Fußball: Köln baut Todes-Vertragsklausel bei China-Deal für Anthony Modeste ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?